Wann Vaterschaftsanerkennung machen/unterzeichenen lassen???

Huhu,

jetzt haben sich einige Fragen bei mir aufgetan da ich nicht verheiratet bin aber mit dem Vater meines bladigen Kindes zusammen lebe. Habe gelesen das man eine Vaterschaftsanerkennung unterzeichnen muss, er kein Sorgerecht bekommt und und und...

Wann sollte man das machen, bzw. wann würdet ihr das machen?

Lg goldie30 mit Krümel (18+2) unterm #herzlich

1

Mir wurde gesagt um die 32. SSW rum, werden das im April in Angriff nehmen.

2

Man kann auf dem Standesamt eine vorgeburtliche Vaterschaftsanerkennung machen, das kostet nichts.

Wenn ihr das geklärt habt, könnt ihr zum Jugendamt gehen und das gemeinsame Sorgerecht klären. Denn auch wenn er die Vaterschaft anerkennt, bekommt automatisch die Mutter das alleinige Sorgerecht bei der Geburt.

3

Hallo,

habe es bei allen dreien vor der Geburt des Kindes gemacht, ohne dem
ganzen erledigten Papierkram gibts keine Geburtsurkunde!!!

Vaterschaftsanerkennung und Sorgerechtserklärung wird in einem Termin gemacht!
Beides beim zuständigen Jugendamt.

Lg, Bienemaja #winke

19

Huhu,

man bekommt schon eine Geburtsurkunde,allerdings steht da dann nur die Mutter drauf und nicht der Vater ;)

4

Ich hab das gleiche "Problem".

Wir haben vier Wochen vor ET einen Termin beim Jugendamt bekommen. Dort kann man alles gleich beurkunden lassen und zwar kostenfrei. D.h. die Vaterschaftsanerkennung und das Sorgerecht. Das musst Du noch mal extra beurkunden, wenn Du z.B. möchtest, dass das Kind den Nachnamen des Vaters kriegen soll.

Gute Zeit,

LG

M. (32+0)

6

Das Sorgerecht und der Nachname haben nichts miteinander zu tun.

10

Wurde mir so wohl vom Standesamt als auch vom Jugendamt als Voraussetzung für die Namensgabe genannt.

weitere Kommentare laden
5

?? hab ich das jetzt hier richtig verstanden: Mein Partner hat kein Anspruch auf das halbe Sorgerecht weil wir nicht verheiratet sind??
Und die Vaterschaft muss man vor der Entbindung beim Jugendamt unterzeichnen lassen?? Die brauchen doch eh die Geburtsurkunde dann kann man es doch gleich hinterher erledigen oder nicht?

Danke schon mal für Antworten

#gruebel

7

Wir haben das im Feburar gemacht als wir beide Urlaub hatten. Waren im Jugendamt, haben dort erst die Vaterschaftsanerkennung gemacht und unterschrieben und gleich im Anschluss die Sorgerechtklärung das wir beide das Sorgerecht haben.

Wann du das machen möchtest ist egal, wurde mir im JuA erklärt, man kann es vor wie nach der Geburt machen, nur wenn dein Kind den Nachnahmen des Vaters tragen soll ist es im Vorraus sinnvoller das zu machen mit der Anerkennung.

8

Hallo,

Ich würde die Vaterschaftsanerkennung VOR der Geburt machen, denn das spart nach der Geburt eine Menge Rennereien. So kann dein Freund direkt mit auf die Geburtsurkunde. Das nennt sich VORGEBURTLICHE Vaterschaftsanerkennung.

Wenn ihr das z.B. auf dem Jugendamt macht, könnt ihr dort auch gleich das gemeinsame Sorgerecht erklären, somit hat er die gleichen Rechte und Pflichten wie du als Mutter.

weitere Kommentare laden
23

Hallo,

wir waren letzte Woche beim Jugendamt und haben die Vaterschaftsanerkennung machen lassen inkl. Sorgerecht (also wir haben es geteilt) Hat auch nicht lange gedauert und kostet nichts!

Susi

29

Hallo,
also ich rate dir das noch vor der Geburt zu erledigen..am besten beim Jugendamt weil du da dann direkt die Vaterschaftsanerkennung und das Sorgerecht beantragen kannst.
Wir haben unseren Termin nächste Woche..da bin ich in der 37 Woche.
Ich würde allerdings voher nachfragen wegen den Unterlagen...das macht jedes Jugendamt anders..bei uns brauchen wir z.b nur unseren Perso mitbringen und den Mutterpass!

Ansonsten hast du auch das problem das wenn was passieren sollte vor der Geburt..: Der Mann stirbt...hatte das Kind nie einen offiziellen Vater..
Falls es bei dir komplikationen während der Geburt gibt..behandeln sie deinen Freund wie einen fremden und sie versuchen jemanden aus deiner Familie zu erreichen.Falls die Frau stirbt geht das "recht" auf das Kind auf deine Eltern über....

-sweet-angel-
mit #baby boy 36 ssw

30

Hallo goldie,

gerade jetzt habe ich mich mit diesem Thema beschäftigt. Als ich ungefähr in der Mitte der SS war, rief ich beim Jugendamt an um mich zu informieren wie das läuft mit Vaterschaftsanerkennung.

Es ist so, dass wenn du nicht verheiratet bist und dir etwas passiert (3x auf Holz geklopft) und ihr keine Vaterschaftsanerkennung gemacht habt, das Sorgerecht an DEINE Eltern übergeht.

Daher rief ich beim JA an um einen Termin zu machen. Der Mitarbeiter riet mir es nach der Geburt zu machen, ich hätte noch Zeit. Ich vertraute ihm.

Also brachte ich vor knapp 3 Wochen meinen Sohn zur Welt. Letzte Woche haben wir die Anmeldung zur Geburt im KH gemacht. Wir bekamen einen Rückruf vom Standesamt die sagten, wenn wir eine Vaterschaftsanerkennung machen sowie geteiltes Sorgerecht wollen wir dies beim JA machen müssen, dass dies gleich in der Geburtsurkunde eingetragen werden kann.

Also wir zum JA und die Vaterschaftsanerkennung gemacht. Achtung! Mit der Vaterschaftsanerkennung hat er nicht automatisch Sorgerecht. Das müsst ihr separat machen.

Nachdem wir die Formulare hatten, gaben wir die beim Standesamt ab und bekamen alles in die Geburtsurkunde eingetragen.

Wenn ihr beide deutsch seid ist das kein Problem. Mein Partner ist Italiener und somit musste ich noch eine Mutterschaftsanerkennung machen.

Ich empfehle dir aufjedenfall alles während der SS schon zu machen, denn sonst musst du mit deinem Neugeborenen aufs Jugendamt rennen etc. und das ist echt nervig.

Manche Standesämter können das direkt abwickeln.

Gruß
Chiccy283

31

mein Schatz und ich waren letzte Woche beim JA und haben Vaterschaftsanerkennung und Sorgerechtsteilung gemacht. Ist umsonst und dauert ca. 1 std.

Wir sind jetzt in der 24 ssw.

LG Mathilda

Top Diskussionen anzeigen