Gibts hier Mamis, die ein Fernstudium machen?

Hallöchen zusammen,

spiele schon etwas länger mit dem Gedanken evtl. ein Fernstudium zu machen. Habe mich noch nicht genau informiert wo und für wieviel Geld das so machbar ist...

Wollte einfach mal wissen, ob es hier vllt. Mütter gibt, die das neben dem Kind machen. Habe noch 17 Tage bis zum ET und dann sind wir zu dritt. Ist das überhaupt machbar mit einem kleinen Krümelchen???

Freue mich auf eure Antworten!

Liebe Grüße

1

Hallo!

Ich habe bis zur Schwangerschaft an der Fernuni Hagen studiert.
Nebenbei Vollzeit gearbeitet.

Und ich muss sagen, es ist wirklich total anstrengend. Theoretisch muss man sich jeden Abend noch 1-2 Stunden hinsetzen und lernen und dann eben am Wochenende 5 Stunden, ansonsten bekommt man den ganzen Stoff nicht rein bis zur Klausur.

Als ich schwanger wurde, war das für mich auch ein guter Grund, das Studium zu schmeißen, da es mir einfach zu anstrengend war.

Wenn ich dann überlege, mit Schlafmangel und kleinem Baby zuhause, mich noch auf den Stoff konzentrieren zu müssen...Machbar ist es bestimmt.
Aber nur mit ganz ganz viel Disziplin und Lerneifer.

Schlußendlich mangelte es daran bei mir, mir war das einfach nebenbei alles zuviel.

Liebe Grüße

Kappulinchen

2

Hallo,

ein Fernstudium kostet je nach Studiengang und Abschluss unterschiedlich viel. Ich studiere derzeit noch Vollzeit und arbeite an den WE und in den Semesterferien mache ich Praktika, werde dann ein/zwei Semester aussetzen (also mich beurlauben lassen). Aber anstrengend wird es schon, zumindest im ersten halben Jahr oder evtl. bis zum ersten Lebensjahr deines Babys, würde ich es nicht machen, besonders der Einstieg in ein (Fern-)Studium ist anstrengend und sehr zeitintensiv.

Alles Gute #klee

3

Warte erstmal ab, bevor du einen Vertrag abschließt, bis sich alles eingespielt hat.

Ich habe bis zur 30. Ssw gearbeitet und dachte ich könnte jetzt zu Hause noch für das Studium lernen. Aber irgendwie geht das überhaupt nicht. Hatte gar keinen Kopf dafür. Alles dreht sich um das Baby und die Geburt. Ständig bin ich müde und froh, wenn ich den Haushalt hinkriege und die Vorbereitungen machen kann.

Jetzt denke ich, wenn das Baby erstmal da ist .... Aber auch dann wird das erstmal nicht gehen, da das Baby die volle Aufmerksamkeit erfordert. Man setzt auch einfach andere Prioritäten. Das Kind wird immer an erster Stelle stehen und das Studium ist gar nicht mehr so wichtig und so interessant wie vorher.

LG

4

Hallo!

Ich habe bei den ersten beiden Kindern in Vollzeit studiert. Beim 1. Kind hatte ich danach 4 Monate Pause und bin dann wieder eingestiegen. Beim 2. hab ich zwei Wochen vor der Entbindung nch Klausuren plus Abschlussarbeit geschrieben.

Jetzt beim dritten Kind studiere ich berufsbegleiten. Bis zur Schwangerschaft war ich Vollzeit arbeiten und mit Bekanntgabe war ich im BV. Nun nutze ich die Zeit sinnvoll mit dem Fernstudium.

Und ich muss sagen, es klappt super. Ich benötige weniger Zeit zum Studieren, als im Lehrplan vorgegeben. Aber ich denke, dass das Typsache ist.

Gespannt bin ich wie es mit Baby wird. Aus meiner Erfahrung kann ich aber sagen, dass das klappt, wenn DU es wirklich willst.

Alles Liebe
Anja

5

Hallo

ich habe vor meiner ersten Schwangerschaft auch ein Studium angefangen und war damit ein Jahr nach der Geburt vom Großen fertig

Mit gut bestanden ;-)

Also es ist machbar kostet aber auch viel Kraft und dein Freund / Mann sollte voll hinter Dir stehen und Dich in jeglicher Art und Weise unterstützen

GLG

6

Hallo,

ich studiere an der Fernuni Hagen, habe nächste Woche meine letzte Prüfung. :-)

Das gute ist, dass die Fernuni keine Studiengebühren verlangt und du nur die Studienunterlagen bezahlen mußt. Wie hoch die Kosten dann letztlich für dich sind, hängt davon ab, wieviele Fächer/Kurse du belegst.

Es ist mit Kind und Vollzeit-Arbeit anstrengend, aber zu schaffen. Das Grundstudium habe ich ohne Kind relativ schnell absolviert. Als dann der Kleine kam, habe ich ein Jahr pausiert. Danach habe ich dann 1-2 Prüfungen im Semeter geschrieben. Im Semester hat es gereicht, wenn ich mich am Wochenende oder auch mal abends, wenn es am Wochenende nicht ging, hingesetzt habe. Anstrengend sind/waren dann die 6 Wochen vor der Prüfung. Da hat mein Mann dann den Kleinen mir abgenommen und den Haushalt im Groben geschmissen. Ohne ihn hätte ich das Fernstudium nicht geschafft. Jetzt ist es sogar so, dass unser Sohn kommt und sagt, dass ich jetzt lernen soll und er keinen Ton mehr hören will oder dass er lernen müsse und schaut sich eins seiner Bücher an. #rofl

Die Fernuni bietet sehr viele Seminare im Semester bzw. zur Klausurvorbereitung an.

Wichtig ist für dich ist vielleicht auch noch, dass die Fernuni verschiedene Studienzentren hat. Als Schwangere bzw. Mutter eines Kindes <1Jahr kannst du dort deine Klausur schreiben und brauchst nicht zu einem Klausurort fahren.

Ich kann dir nur raten, es zu versuchen. Ich habe es nicht bereut. Und du wirst sehen, du bist nicht allein.

LG

7

Huhu,

ich habe auch an der Fernuni studiert. Erst neben der Ausbildung, dann neben Vollzeitjob und am Ende neben Kind und Teilzeitjob.

Es ist anstrengend, aber schaffbar.

Ich hätte ohne das Studium nicht meine tollen Job, den ich jetzt habe.

Kann es also voll empfehlen.

Leider haben aber die Meisten die ich kenne irgendwann abgebrochen... :(!

LG

8

Hallöchen,

ich bin auch so ziemlich in den letzten Zügen meines Fernstudiums.

Ich mache ein Fernstudium zur Bauzeichnerin, um später meinem Mann (selbstständiger Bauleiter) mit unter die Arme greifen zu können, sodass er evtl. sein Angebot noch erweitern kann.

Habe im Juli letzten Jahres damit angefangen. August war ich schwanger und bin Anfang September ins BV. habe nun auch schon gute 2 Monate aufgeholt.

Man muss halt wirklich auch diszipliniert sein und sich dran setzen. Habe bereits Zwillinge. Bin immer Abends noch 1-4 Stunden an den PC gesessen und habe gelernt.

Wenn das Kleine da ist, werde ich mich dann auch immer dann dran setzen wenn sie schläft. Aber das nur max. 2 Stunden am Tag, mache mir keinen Stress. Hab ja eh die 2 Monate Vorsprung.

Also wenn du den Willen hast und du dich regelmäßig in den Hintern treten kannst...dann trau dich. Ich habe es bis jetzt nicht bereut.

LG
Heike

9

Hei du

Ich mache ein Fernstudi, bin auch bald fertig.

Bin dazu in der 3 SS und vollzeit am Arbeiten (Im Haushalt habe ich ein mal die Woche eine Putzfrau)

Wie du siehst, ist alles machbar - wo ein Wille ist, ist auch ein Weg

:-)

LG

Hege

10

Hallo,

ich habe ein Fernstudium gemacht und hatte das fertig, bevor ich schwanger wurde. Und ich muss sagen, da bin ich auch froh drum. Ich habe dabei Vollzeit gearbeitet und für das Studium ging fast jedes Wochenende und viele viele Abende drauf. Ich könnte mir nicht vorstellen, das zu machen, wenn man ein kleines Kind versorgen muss.

Damit es klappt, müsstest du viel Unterstützung beim Kind/im Haushalt von deinem Mann haben, die Prüfungen auf viele Semester verteilen, damit der Lernaufwand pro Semester nicht so groß ist und es natürlich wirklich wollen.

Viel Erfolg und viel Spaß!

Top Diskussionen anzeigen