Azithromycin 250mg in der Schwangerschaft

Hallo Leute,

ich bin in der 19 SSW. und kämpfe seit mehr als 6 Wochen mit einer Erkältung/ Nebenhöhlenentzündung.
Hatte gestern Vorsorgeuntersuchung und meine Ärztin meine, wir müssen jetzt mal mit Antibiotika an das ran gehen! Sie hat mir Azithromycin 250 mg verschrieben
Ich soll 2 x täglich 1 Tablette nehmen!

Jetzt steht aber in der Packungsbeilage das es keine ausreichenden Studien für die unbedenklichkeit in der Schwangerschaft gibt!

Habt ihr Erfahrung mit Azithromycin?

Ich vertrau meiner Ärztin schon aber ein gewisser Grad an Unsicherheit bleibt natürlich immer, ich will meinen kleinen Bauchzwerg ja nicht schaden!

Danke für Eure Beiträge!

LG
Yvonne
( Lukas 3,5 Jahre und Bauchzwerg 19.SSW)

1

Hallo,

guckst du hier:
http://www.embryotox.de/azithro.html

In der Packungsbeilage steht immer der gleiche Text, damit sichern sich die Pharmahersteller ab.

Wenn du dir unsicher bist, kannst du auch nochmal persönlich bei Embryotox anrufen. Dort ist man sehr nett und kompetent.

#winke

2

Hmmm ... ich denke in KEINER Packungsbeilage wird drinstehen ... in einer Schwangerschaft unbedenklich ... AUSSER ... es geht natürlich um Erbrechen oder Übelkeit.

Denn sind wir doch mal ehrlich ... welche Schwangere würde sich einem Medikamenten Test unterziehen ... und sagen ... ACHHH .... schauen wir mal ... was dabei "rauskommt" ?!

Ich würde AUF KEINEN FALL die Tabletten nehmen ... denn auch ich habe ich meiner ersten Schwangerschaft mit einer "Erkältung" zu tun ... und musste feststellen ... dass ich OHNE Medis - NUR mit VIEL Tee - VIEL inhalieren - und Zwiebelsäckchen die "Erkältung/Nasennebenhöhlenentzündung" genauso schnell wegbekommen habe ... als wie wenn ich mir meine "normalen" Medis reingestoppelt hätte.

Für die Nasennebenhöhlen hab ich eine TOLLES "Rezept" ... schneide Dir Zwiebeln auf ... stell sie kurz in die Micro (NICHT ZU HEISS) und pack sie dann in ein Zewa ein ... das ganze dann für ca. 10-15 Minuten auf die Nebenhöhlen (mehrmals am Tag) und Du wirst sehen ... wie schnell Deine Nebenhöhlen wieder frei werden ... und das GANZ OHNE STARKE Medikamente.

#winke

3

Danke aber ich hab schon alles an Hausmittelchen ausprobiert was man probieren kann!

Daher jetzt auch die Aussage meiner FA das wir auf Antibiotika zurückgreifen müssen!

Ich wollte nur mal Eure Erfahrungswerte von Azithromycin und hören das es den Kindern nach der Geburt "gut" geht!

5

Also es kommt schon immer auf die Art der Erkältung drauf an. Ich finde es immer ganz verantwortungslos wenn hier geschrieben wird das man keine Medis nehmen soll.....:-[

Denn eine vereiterte " was auch immer" ist grundsätzlich eine riesige zusätzliche Belastung für den mütterlichen Organismus, das Immunsystem ist durch die Schwangerschaft eh schon auf ein minimum runtergefahren.
Fakt ist wenn sich die Mutter rumquält gehts auch dem Kind nicht gut. Und das ganze kann sich tatsächlich so entwickeln das dann ne Früh oder Fehlgeburt alleine durch die extrem hohen Entzündungswerte droht.
Daher könnte ich mich echt total aufregen wenn hier geschrieben wird das Medis die ärztlich verodnet sind auf KEINEN Fall genommen werden sollen :-[
Laut embryotox. de ist Azithromycin ok und da kannst du dich drauf verlassen.....;-) Und dein Arzt wird dir mit Sicherheit nichts fragwürdiges verordnen.

Gute Besserung #klee#klee#klee

curly_june
33. SSW

weitere Kommentare laden
4

Hallo Yvonne,

ich habe in der 23 SSW ebenfalls dieses Medikament genommen (3 x 500mg), da ich 3 Wochen Halsschmerzen hatte und Hausmittel wie Inhalieren und Gurgeln nicht geholfen haben.

Der Satz im Beipackzettel hat mich natürlich auch verunsichert und mein Arzt hatte auch nix dazu gesagt. Hatte auch vergessen ihn extra zu fragen. Auf mehren Seiten im Internet habe ich allerdings gelesen, dass dieses Antibiotikum in der Schwangerschaft als unbedenklich gilt.
Natürlich belastet jedes Medikament, aber wenn es schaden würde, würde es ein Arzt in der Schwangerschaft nicht verschreiben.

Gute Besserung.
butterkeks

6

Hallo Butterkeks,

vielen Dank für Deine Antwort!
Ich habe die erste Tablette heute genommen! Ich muss ja auch nur 2x1 mit 250 mg nehmen!

Habe mittlerweilen auch eine Seite gefunden in der es als Unbedenklich gekennzeichnet ist und angeblich wird es bei einer Chlamydieninfektion ebenfalls eingesetzt!

Ich denke auch mein Frauenarzt wird mir nichts verordnen, was dem Kind schaden würde!

Dein Beitrag hat mir jedenfalls den nötigen Mut verliehen und ich danke Dir dafür sehr!

Einen schönen Sonntag wünsche ich!

Best Grüsse
Yvonne

7

Hallo,

komisch ist es schon. Erythromyzin wirkt doch genauso (oder?) und gilt als unbedenklich in der Schwangerschaft und somit neben Penicillin (wenn man keine Allergie hat) als Mittel der Wahl. Da ich allergisch bin gegen Penicillin und schon vieeeeeele Male eine Angina hatte, bin ich eigentlich fit mit Antibiotika ;-)
Ich denke, ich würde es nicht nehmen und morgen nochmal fragen.

Liebe Grüße
Laura

Top Diskussionen anzeigen