32. ssw und Baby 2000 gr FA: Eventuell früher Einleiten oder KS. Erfahrungen ???

Hallo Mädels,

also bin heute 31+2. War heute beim US und der kleine ist relativ groß und schwer... Heisst 2015 gramm... Meine Fa meinte Sie möchte das in Woche 37 nochmal überprüfen und wenn er dann immernoch so ein Brocken ist muss man eventuell an Konsequenzen denken...

Ich: Konsequenzen??? Sie: Eventuell Geburt einleiten oder wenn ich kein so großes Baby gebähren möchte KS.

Ich hab grad geschaut: Mein erster Sohn kam am Termin mit 3600 gr und 54 cm zur Welt und war in der 32. ssw 200 gramm leichter als mein jetziger Bauchbewohner...

Habt ihr Erfahrungen mit solchen Maßen und was passierte bei euch???

KS kommt für mich überhaupt nicht in Frage (ausser im Notfall natürlich)

Bin gespannt was ihr zu berichten habt!

LG, Herrminchen

1

Niemals einleiten lassen!!

Man kann sich beim Baby vermessen soooooo täuschen!!

Bei einer Freundin wurde in der 35.ssw gemessen und es kam 3300 g raus und die Ärztin machte Panik... meine Freundin hat trotzdem bis 40+2.ssw ausgetragen und das Kind kam völlig normal und spontan mit 3730 g zur Welt! :-)

Lass dich nicht verunsichern! Das sind Schätzwerte und die können sich bis zu einem Kilo unterscheiden! Mein FA meinte, jetzt kann es immer + / - 500g sein und ganz am Schluss sogar + / - 1000g!!

LG und alles Gute!

2

Hallo!

Also Matteo war zu der Zeit genauso schwer und kam mit 3650g zur Welt. Der kleine Bauchzwerg war bei 31+0 auch etwas über 2000g und laut Messgerät sind das wohl nur 4 Tage über Durchschnitt-also nix Wildes. Ich würd mir da gar keinen Kopf machen, vor allem weil die Geräte ja eh immer +-450g messen.

Dir liebe Grüße und noch eine schöne Schwangerschaft!

3

in meiner ersten schwangerschaft hat meine fä schnell gemerkt, dass wir ein großes kind bekommen werden. ich weiß die genauen maße jetzt leider nicht mehr im kopf vom US.

sollte aber trotzdem warten, bis es von allein losgeht und dann wollte man weiter sehen.

bei et+1 ist mir morgens die fruchtblase geplatzt. im kh wurde noch einmal ein US gemacht. dort wurde unser sohn auf 5000gr geschätzt.

mir wurde dringend zu einem KS geraten, da er auch nicht richtig lag.

er war zwar wirklich groß und schwer (4230gr, 57cm) aber er war knapp 800gr leichter als ein paar stunden vorher beim US.

lg

4

lass dich nicht kirre machen. das sind SCHÄTZUNGEN. dann auch bedeutend weniger sein. zur not hol dir ne 2.meinung
alles liebe
sabrina mit celina et-8

5

Hi,

bei meinem Sohn (SS) war ich unter Anderem bei einem Spezialisten wegen zu viel FW (keine Diabetes). Dieser meinte zu mir, dass unser Sohn die 4kg Marke in der 40 SSW voraussichtlich knacken wird. Wir sollten uns Gedanken machen bezgl. eines KS. KS wäre das letzte, was ich in Betracht gezogen hätte/bzw in Betracht ziehen würde. Also habe ich auf meinen Körper vertraut und habe spontan entbunden. Als ich in den Wehen lag, wurde noch mal US gemacht und ich habe darum gebeten, mir nicht zu sagen, wie schwer mein Kind lt US sein sollte - ich wollte mich nicht selbst einschüchtern -. Ende vom Lied: Mein Sohn kam in der 41. SSW mit 3450 g, 51 cm und 38 cm KU zur Welt. Ich will einfach damit sagen, dass die Berechnungen nicht unbedingt stimmen müssen.

Ich würde es so probieren.

In meiner jetzigen SS wurde mir das Gewicht ein Mal genannt, weiß es aber um ehrlich zu sein nicht mehr. Ich lege da keinen Wert mehr drauf. Meine Hebi meinte, dass unsere Tochter "stabil" sein wird. Dann ist das eben so...

LG

6

Mach Dir keine Gedanken!
Meine war auch immer sehr groß!
Sie wurde bei ET+13 geboren mit 4300g! Mir wurde kein KS angeboten! Der Körper passt sich an! Ich bin eine schmale Person und es war nicht schlimm!

Liebe Grüße
mariechen mit Finja 3 Jahre und#ei 9. SSW

7

Juhu,

Mhh also ich hatte ähnliche werte wie du. Ich muss gleich nochmal hin ind dann guckt sie nochmal wie sich er so gemachg hat. Sonst habe ich in einer woche nochmal einen dopplerter termin bei einen anderen arzt. Also ich bin bei drei verschiedenen ärzten und ich glaube nicht das sich alle vermessen. Dein arzt wird dich sicher nochmal ins kh schicken zur untersuchung und die werden dir sagen was gemacht wird oder nicht.

Mach dich nicht so verrückt. Vielleicht hatte er ja auch nur ein wachtumsschub.

Lg. Anna :-)

8

Huhu,

Meine Schätze 2 und 3 wurden in der 31. SSW auf 2145g und 2120g geschätzt.
Geboren wurden sie 1 bzw.3 Tage vor ET mit einem Gewicht von 3840 unf 3850g.

Eine Einleitung würde ich wirklich nur machen lassen wenn es gesundheitlich nötig ist oderGefahr für Mutter und Kind besteht.

LG und alles Gute,
Biggi mit Tobias 25.07.06,Julian 03.05.09 und Robin 07.07.11

9

Lehn dich zurück und entspann dich :-) die gemessen Werte sind sowas von ungenau.

Ich war 2 und 4 Tage vor dem KS bei meiner FÄ und sie hat an beiden Terminen mit zwei verschiedenen neuen Geräten 600 Gramm mehr Gewicht ausgerechnet als er tatsächlich zu Welt kam #augen

Top Diskussionen anzeigen