Wie lange habt ihr gewartet von eurer Schwangerschaft zu erzählen ?

Hallo ihr Lieben !!!!!

Ich bin noch gaaaanz am Anfang meiner Schwangerschaft!
Nächste Woche habe ich wieder einen Frauenarztterim, wo hoffentlich gesehen wird, ob alles gut läuft oder eben nicht.
wäre dann in der der 7.ten SS Woche.

Wie lange habt ihr gewartet es jemandem zu erzählen ?
Ganze 12 Wochen lang ??
Wegen der Gefahr einer Fehlgeburt ?
Oder bis sicher war, dass ein Herzchen schlägt?

Ganz liebe Grüße

1

Hallo,

wir haben bis zur 10. SSW gewartet. Dann war Weihnachten und wir haben es unseren Eltern erzählt. Ansonsten hätten wir evtl. noch etwas länger gewartet. Meinen Chefs habe ich es in der 13. SSW erzählt.

Alles Gute!

Kerstin

2

Hallo, wir haben gewartet bis dass Herzchen schlug in der 9. Woche haben wir es dann erzählt.

Bei der nächsten Schwangerschaft würde ich gerne mind. bis zu 14. SSW für mich behalten. Somit kann ich es anfangs für mich genießen :-) dass ich schwanger bin !

Liebe grüße

Lisa

3

hi,

meinen freundinnen mit dem positiven test ín der hand. da war ich anfang der 5.ssw. meinen eltern/schwiegis habe ich es so um die 10ssw erzählt. auf arbeit erst so in der 14ssw, weil ich noch die schriftliche bestätigung meiner gehaltserhöhung abwarten wollte.

*lg*

4

Hallo,

ich habe es bei der ersten Schwangerschaft meinen Eltern und Geschwistern sowie Schwiegereltern in der 8. Woche erzählt, nach dem ich bei 7+0 beim Arzt das Herz habe schlagen sehen.
Als ich in der 11. Woche beim Arzt war, war da nichts mehr (MA).

Aus dieser Schwangerschaft habe ich gerlernt, es erst zu erzählen, wenn die kritischen 12-13 Wochen rum sind. Bin damit gut gefahren, denn es war für alle damals eine blöde Situation mit der keiner so recht umzugehen wußte.

Übrigens, habe 2 gesunde Kinder und bin momentan mit Nr. 3 in der 19. Woche;-)

Grüße Abo55

5

Hallo,

also ich bin auch noch ganz am Anfang. Habe heute meinen Mutterpass erhalten und es war einfach ein schönes Gefühl. Bin gerade in der 6. SSW.

Mein Mann, meine Mutter und Schwiegis wissen es auch schon aber den anderen werde ich es auch erst später erzählen. Ich denke so in der 13 SSW oder so.

Wart einfach noch ab :-)

Liebe Grüße,

Dilek

6

Meinem Schwager und meinen besten Freundinnen haben wir es direkt erzählt, als der SST positiv war. Ich wäre fast geplatzt vor Freude und musste es einfach teilen, obwohl da natürlich auch noch die Sorge war, dass etwas schief gehen könnte. Das war kurz vor Weihnachten. Aber hätte ich eine FG gehabt, hätte ich es meinen Freundinnen sowieso gesagt.
Meinem Chef habe ich es dann nach den Feiertagen gesagt, als ich aus dem Urlaub wieder da war, da ich im Labor arbeite und schwanger einfach einiges nicht mehr machen darf. Da war ich in der 7. SSW.
Der Rest hat es dann so nach und nach erfahren.

Herzlichen Glückwunsch Dir!

7

Ja diese Frage stellt sich mir auch nahezu TÄGLICH! Ich bin super verunsichert- da ich dolle Stress auf Arbeit habe. Meine Familie (Eltern, Schwester, beste Freundin) wissen es schon aber meine Chefs noch nicht. Und ich hänge gerade echt durch! Evtl warte ich noch bis Montag und dann sage ich es. Ich will mich diesem Psychoterror hier nicht mehr aussetzten. Ich arbeite über 60 Stunden die Woche und ich kann einfach nicht mehr....

Viele sagen dass ich warten soll... aber worauf? Darauf dass ich das Kind doch verliere durch zu viel Stress??

Jeder sollte (und das hat mein Arzt auch geraten, auf sein bauchgefühl vertrauen!)
#liebdrueck

Ana & Krümel 7.SSW

10

Du hast Recht !!!!
Ich habe es in der ersten Schwangerschaft auch ziemlich früh gesagt.
Ich arbeite bei der Polizei- und es ist nicht angenehm, manche Einsätze mit Krümel im Bauch zu fahren. Von einem HIV oder Hepatitiskranken angespuckt zu werden, ist unschwanger schon echt heftigst, aber schwanger darf ich mir das nicht vorstellen :-(
Und daher kann ich einfach nicht bis zur 13 ten Woche einfach so tun als wäre nichts :-(
Jetzt bei der zweiten Schwangerschaft warte ich was länger, da ich ja Teilzeit gehe, und die Schichten sich in Grenzen halten

Aber trotzdem !!!!

LG

8

Ich hab gar nicht gewartet....meiner besten Freundin hab ich's sofort nach dem Test erzählt, und zwei weiteren Freundinnen (eine selber früh SS gewesen) auch....

Hatte schon 4+1 und 4+3 US Bilder, mit denen habe ich es meiner Familie (Mama, Oma, Opa) gezeigt (bin in der 6. SSW zu Besuch gewesen)....und dann kam das nach und nach, wenn ich das Gefühl hatte, ich möchte es wem erzählen...#herzlich

Eine FG waere f. mich nicht weniger schlimm, wenn es niemand gewusst haette, dass ich #schwanger bin....im Gegenteil...mit wem reden, wenn es niemand gewusst hat?!

Sicher sein, kann man erst wenn das Kind da ist, selbst bei der Geburt kann einiges passieren....:-(

Wenn du der Meinung bist, du magst es bestimmten Personen erzählen, dann tu es und wenn nicht, dann nicht ;-)

#winke

9

Hallo elli,

Glückwunsch zur Schwangerschaft und wunderschöne Monate! #torte

den ersten Termin hatten wir in der 7. ssw, wo wir das Herzchen sehen konnten. Am nächsten Tag habe ich es einer Freundin/Kollegin auf Arbeit erzählt (von der ich aber wusste, dass sie es sicher nicht weiter sagt).
Am übernächsten WE (wollten es allen Eltern in etwa zeitgleich erzählen) haben wir es am Samstag meinen Schwiegereltern erzählt, am Sonntag ich meinem Papa am Telefon und am Sonntagabend meiner Mama dann persönlich (wohnen 700km weit weg). Im Laufe der Woche darauf habe ich es meinen Geschwistern erzählt.

Den 2. Termin hatte ich in der 11. SSW. Hier habe ich auch meinen Mutterpass bekommen. Am nächsten Tag habe ich es meinem Chef gesagt, der suuuuuuuper reagiert hat und sich sehr freut. In der Woche darauf habe ich es der Chefvertretung gesagt, gleich danach einigen anderen Kolleginnen und auch im Freundeskreis. Seitdem erfährt es mein Team so nach und nach. In einer Teambesprechung möchte ich es demnächst aber auch einmal offiziell sagen, nicht dass sich irgendwer benachteiligt fühlt, weil ers nicht wusste. ;-)

Ich halte nichts davon, dass man ewig wartet. Ich denke, wenn etwas passiert... passiert es halt, dann war die Zeit für den Krümel einfach noch nicht soweit. Meine größte Angst war eher, dass ich mich in die Angst so reinsteigere, dass dann wirklich was passiert... Also: Locker bleiben, mit viel Liebe an das Krümelchen denken #verliebt und einfach dann weitererzählen, wenn man fühlt, dass es der richtige Zeitpunkt ist! #sonne

Liebe Grüße #winke
wewo (13+4)

Top Diskussionen anzeigen