Was muss ich im Wochenbett beachten?

Hi Ihr Lieben Kugelbäuche,

die Zeit rennt und bald bin ich dank meines Resturlaubes auch schon im Mutterschutz (ab Mitte Februar).
Da kreisen die Gedanken immer häufiger um die Geburt und das was danach kommt...

Was muss ich im Wochenbett denn so beachten? Welche Mega-Binden könnt Ihr empfehlen? Habt Ihr Euch extra Slips gekauft, wenn ja welche? Ne Nr größer?

Wie lange dauert denn das ganze oder ist das auch sehr verschieden?

LG Christin

1

ich hatte Binden und zwar die für die Nacht und ne Packung Mega sexy Slips vom Woolworth, die dann nachher auch in die Tonne geflogen sind ;-)

2

Ja, es ist seeeeeeeeeeeeeeeeeehr verschieden! Bei manchen ist der Wochenfluss nur ein paar Tage, bei manchen einige Wochen.

Kann die Binden von Camelia "mit Kissenoberfläche" sehr empfehlen!
Die MEGA-Teile für die ersten Stunden und Tage bekommst du ausreichend von der Klinik. Danach reichen eigentlich die Binden.

Unterhosen: Baumwolle, gemütlich, groß, günstig.

Ich habe die ersten 24-48 h noch sehr geblutet, es lief einfach beim Aufstehen an den Beinen runter, habe mir also so die Jogging-Hosen eingesaut. Also auch da vielleicht keine weiße anziehen und mehrere Varianten mitnehmen ins KH!

Und: alles halb so wild, du hast hoffentlich eh nur Augen für dein Baby!

3

Hallo!

Ich hab gestern erst fürs Wochenbett eingekauft ;-)

- Vlieseinlagen (dicke Binden) von pelzy Protect (gibts im Drogeriemarkt)
- Damenbinden extra lang (aber nicht mit dieser Plastikoberfläche)
- 10 Einmalunterhosen (im Krankenhaus gibts bei uns nur Netzhöschen und die mag ich nicht direkt auf der Haut)
- 10 schwarze Unterhosen (1 Nummer größer als jetzt) ich hab mir welche bei Rossmann gekauft
- evtl. Stilleinlagen

Bye grizu99

4

Hallo!

Oh, wie spannend :-) Ich bin froh, wenn ich so weit bin!
Alllso: Ich hab im Wochenbett kochbare Wäsche genommen (meist so Pantys, ich glaub, ne Nr größer als in "Normalzustand")..
Und von Camelia gibt es eine weiße Packung mit großen Binden. Mir haben die gereicht. Und sie sind nicht ganz so fies groß wie die Krankenhaussurfbretter. (Wobei ich gestehen muß, daß ich mir immer fünf sechs davon eingepackt habe für zuhause *pssst*)

Ansonsten kann ich empfehlen, daß Du schon mal vorkochst und einfrierst oder aber jmd organisierst, der kocht. Viiiiel Ruhe ist wichtig, ich könnte in den ersten zwei Wochen keine Besucheranstürme vertragen. Es muß sich ja erstmal alles einspielen.
Außerdem waren bei mir die ersten zwei Wochen voll mit Geheule, Schweißausbrüchen, usw.. (Hormonumstellung) Nee, da darf mir keiner zunahe kommen :-D

Ähm.. Ne Hebi hast Du?

Ich weiß nicht, ob Geschwisterkinder da sind.. Sonst halt schon mal ordentlich Babysitter organisieren, bzw Deinen Mann einspannen.. Damit Du liiiegen und Dich erholen kannst! Ich würde soviel schlafen, wie es geht (wenn das Baby schläft),d ann bist Du gewappnet für die Nächte.

Wenn Du stillst, dann ist es gut, wenn Du Quark im Haus hast. Das kühlt, wenn man Brustprobleme bekommt. Und ich hab mir immer ein paar Flaschen Plfaumensaft in den Kühlschrank gestellt, davon hab ich täglich vor dem Frühstück ein Glas getrunken und hatte keine Probleme mit dem Abführen ;-)

Sonst fällt mir grad nichts ein..

Alles Gute für Dich!
LG becci81 22.ssw

Top Diskussionen anzeigen