Mal erlich,wer endscheidet sich für einen geplanten KS???

hallöchen ihr lieben

ich bin derzeit in der 32.ssw und bin immer noch am hin und her überlegen was ich mache... spontan geburt mit PDA oder einen geplanten KS. was habt ihr vor???!!!

und bitte nicht angreifen wegen dem thema " geplanten KS" denn das muss jeder für sich selbst endscheiden.

liebe grüße#herzlich

1

Hallo Tanja,

also ich mache wieder einen geplanten Kaiserschnitt da ich nach 2 KS wohl keine andere Wahl habe laut Arzt.

Wie du es schon richtig sagst muss das jeder für sich selber entscheiden.
Ich war auch hinterher recht schnell wieder auf den Beinen aber da ist ja jeder anders.

Also egal wie du dich entscheidest ich wünsche dir eine tolle Geburt.

#winke Anja #baby13+3

2

hallo tanja... ich werde einen geplanten ks durchführen kassen.

wünsche dir für deinen entscheidung alles gute

gruß carina

3

Ich habe 3 Kinder spontan auf die Welt gebracht und mein 4. habe ich im Dezember 2011 mit einem Kaiserschnitt auf die Welt gebracht.Es war ein Wunschkaiserschnitt, da ich zum 1.im November 2010 meine Tochter in der 19.SSW still auf die Welt brachte und ich dadurch nicht mehr entspannt in den Kreissaal konnte. 2.ich mich sterilisieren wollte.

Ich persönliche bereue doch meine Entscheidung und würde mir im nachhinein kein KS mehr machen lassen, wenn es medizinisch nicht notwendig ist. Das Baby danach nicht gleich versorgen zu können, fand ich persönlich sehr schlimm.Und das ich jetzt wochenlang nicht schwer heben darf, noch nicht mal einen Kinderwagen...das hatte ich mir vorher nicht wirklich richtig überlegt.#gruebel

LG Daniela

4

Huhu,

ich kann das gut verstehen.
Ich bin auch imme rnoch ziemlich hin und weg ob nicht doch ein KS für mich in vefügung käme.
Mein Freund macht natürlich allein bei dem Gedanken schon voll den aufstand, aber er liegt auch nicht in den Wehen. Noch dazu hab ich Angst dass das mit meinem Rücken noch schlimmer wird, der ist eh schon kaputt von meiner Arbeit.

Ich bin mir aber noch nicht sicher.

LG jane89 und Bauchzwerg 32+5

8

Also, Schmerzen hast du bei einer normalen Geburt...danach bist du aber voll "leistungsfähig". Bei einem Kaiserschnitt hast du die Schmerzen danach und ich finde, die sind heftiger wie bei einer normalen Geburt.Außerdem, hast du noch einen Katheter..den hast du bei einer normal Geburt auch nicht.Du kannst am selben Tag nicht dein Baby aus seinem Bettchen heben, du kannst nur auf dem Rücken liegen.Das heisst, wenn du stillen möchtest, kannst du dich nicht auf die Seite drehen.Ich hatte mir das auch nicht wirklich überlegt und würde mir keinen Kaiserschnitt mehr machen lassen.

Schmerzen hast du so oder so#schein

12

Auch nicht unbedingt. Kenne genug Fälle von Frauen, die teilweise nach einer normalen Geburt 1 Woche bettlägrig waren, Kreislauf kaputt oder starke Geburtsverletzungen, dass sie 2 Monate nicht sitzen konnten.

5

Ich hoffe das ich Spontan Entbinden kann. Ich persönlich habe etwas Angst vor nem KS und bekomme bei dem Gedanken das die bei vollem Bewusstsein in mir rumschnippeln echt zustände ;-)

Das musst du abwägen! Jeder für sich trifft die Entscheidung die er für richtig hält und wenn das andere verurteilen sind die Doof !

;-)

9

Da hast du aber allerdings Recht.Ich hatte voll die Panik bekommen, als ich meine Beine nicht mehr gespürt habe und das "rütteln" am Bauch#schock.

6

Hallo,

ich konnte mich nicht mit dem Gedanken eines KS anfreunden, wir erwarten Zwillinge...

Wir werden es normal versuchen wenn der führende Zwilling mit dem Köpfchen nach unten liegt, ohne PDA weil ich fürchterliche Angst vor der Injektion habe!

Falls es nicht anders geht muss wohl ein KS her halten #zitter

LG berjan mit #baby #baby 19.SSW

7

Ich lasse einen machen. ET wäre 06.02 und ich lasse ihn am 30.01 machen. Hab meinen großen im Juni 2009 per NKS bekommen müssen, das ist sicher das schlimmste was einem passieren kann.

ICh konnte mein Kind allerdings hinterher sofort selbst versorgen (nachdem der Narkoserausch ausgeschlafen war) und ich hab auch relativ zügig wieder heben können. Ist ne Frage wie es während der OP läuft und was man hinterher selbst will.

LG Tine 37SSW

13

Ich war auch gleich wieder fit und heben könnte ich auch.Aaaaber...man soll es nicht tun.

Beim Tragen ist nicht das Aufgehen der Narbe das Problem. Die sollte nach 6 Wochen verheilt sein, sondern Mikrofissuren. Diese kleinsten inneren Verletzungen führen zu Verwachsungen und diese können höllische Schmerzen verursachen. Das gleiche gilt für schweres Heben (schweres Heben = alles, was schwerer ist, als das Kind!).

10

ich habe erst darüber nachgedacht, einen ks machen zu lassen, denn meine erste geburt, war für mich total schlimm. es dauerte mit 13h ewig (meine empfindung) und da mein damaliger FA mir nicht sagte das ich das magnesium nur bis zur 36ssw nehmen soll, konnte sich mein muttermund nicht richtig öffnen und ich mußte knapp zwei stunden presswehen veratmen, bis der mumu dann entlich offen war... das war der absolute horror

aber da auch die drei tage klinikaufenthalt danach für mich nich so toll waren, will ich dieses mal ambulant entbinden und das ist echt schlecht mit nen kaiserschnitt;-)

also werde ich wohl all meinen mut zusammen nehmen und hoffentlich auf natürliche weise mein kind zur welt bringen

lg kleeblatt

11

Hallo!

Bin auch am überlegen wunschkaisaerschnitt ja oder nein aber ich schätze mal ja, da meine 1 Entbindung für mich der Horor war und das war eine normal Geburt ohne PDA! Bin mir aber selber noch nicht ganz sicher werd mich da im KH noch beraten lassen!
Es ist jedem selbst über lassen welche Entbindung er sich wünscht!

19suesse27

Top Diskussionen anzeigen