Merken Katzen, dass es bald los geht?

Hallo Ihr Lieben,

mein Kater, der vor der SS immer sehr verschmust war, hatte sich in der SS vom Charakter sehr verändert... Er hat sich etwas zurückgezogen und wurde frecher, kam zwar immer noch schmusen, aber war kein Vergleich zu vorher... Als wir umgezogen sind, fing es irgendwann mit Harnmarkieren an. Wer es war, keine Ahnung, denn wir haben 3 Katzen... Das hat sich jetzt seit ein paar Wochen beruhigt und nun ist es so, dass mein Katerchen (nur der eine, der aber auch immer mein Liebling war) mir nicht mehr von der Seite weicht (seit ein paar Tagen)... Ist schon fast nervig... ;-)

Kann es sein, dass er merkt, dass es bald los geht? #zitter Theoretisch habe ich noch vier Wochen, aber mein FA meinte heute schon, dass der Kleine auch früher kommen könnte...
Hat jemand von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht und wenn ja, wie lange hat es dann gedauert, bis es los ging?

LG
sonny 36. SSW
#winke

1

Hallo, von Katzen kann ich leider nicht berichten.

Aber unsere Labrador-Hündin war kurz vor den Geburten immer sowas von anhänglich...am liebsten würde sie auf meinem Bauch schlafen...(oder" reinkriechen"... #rofl)

Ich glaube fest daran, das Tiere soetwas merken.
Ob deine Geburt jetzt bevorsteht, kann ich dir natürlich nicht versprechen...

lg anna, die drei Hexen (6,4,2) und Baby-Boy (24+3)

2

Hi,

mein Katerchen hat sich auch ziemlich verändert.
Teilweise auch echt zum negativen...:-(

Naja, ich bin halt schwanger, wir sind umgezogen, an sich hab ich ein BV und bin nun ständig zu Hause, bis auf drei Wochen im Dez. wg. Krankenhausaufenthalt...

Seit dem wir hier wohnen, pieselt er ständig irgendwo hin.
Zum krönenden Abschluss am Samstag sogar in unser Bett!#heul

Mein Freund hat die Nase voll...ich bin fix und fertig, weil ich trotz allem den kleinen fürchterlich lieb habe.

Keine Ahnung was die Zukunft bringt.

Naja, jetzt habe ich mich hier eher ausgeheult.
Aber ja, mein Kater spürt definitiv etwas. Seiner Schwester ist das glaub ich alles recht egal.

LG Caro

7

Hallo Caro,

nicht schlimm, dass Du Dich jetzt auch ausgeheult hast...
Kann das total nachvollziehen, denn ich war auch total verzweifelt, da mein Freund auch schon davon sprach, dass die Katzen weg müssen, wenn das weiter so geht... Männer sind da ja doch etwas härter... :-( Mir hat es fast das Herz zerrissen, denn ich hänge sehr an meinen Tieren... Wir haben fast alles ausprobiert... Mein FA und der Tierarzt meinten beide, dass man als Schwangere halt anders riecht und die Tiere können es nicht zuordnen. Wenn das Kind da ist, wäre es in den meisten Fällen so, dass die wieder normal werden, da man für die Tiere wieder "normal" riecht... Aber ich habe auch schon gedacht, dass es daran liegen könnte, dass ich jetzt so viel zu Hause bin. Bin auch schon seit Anfang der SS zu Hause und das ist ja auch ne Umstellung für die Tiere...
Was jetzt letztendlich der Punkt war, warum es bei uns wieder aufgehört hat, kann ich gar nicht sagen, aber ich bin glücklich, dass es so ist... :-)
Ich habe fast das Gefühl, dass sich zum Ende der SS noch mal die Hormone verändern, denn seitdem das Harnmarkieren aufgehört hat, fühle ich mich nämlich auch anders... Ich friere nicht mehr, sondern genau das Gegenteil. Das muss ja irgendwo dran liegen...

Also gib die Hoffnung noch nicht auf, dass sich alles wieder normalisiert. Hast Du schon mal Feliway ausprobiert? Wir hatten das im Dauereinsatz und ich bin auch der Meinung, dass es wirkt. Aber diese Anhänglichkeit hat wohl nichts damit zu tun... Habe den Stecker seit drei Tagen entfernt und mein Katerchen sitzt jetzt gerade neben mir und schnurrt was das Zeug hält... ;-)

LG
sonny
#winke

9

Schön zu hören, dass es auch wieder gut werden kann..
Feliway habe ich als Sprühflasche. Wir haben es auch immer fleißig auf die entsprechenden Stellen gesprüht. Naja, hingemacht hat er trotzdem wieder.

Von welchen Stecker sprichst du? Gibts da etwa was, dass ich noch ausprobieren könnte?

weiteren Kommentar laden
3

Wäre echt interessant. Denn ich falle seid zwei Tagen schon über unsere Mietze drüber, weil sie keine Sekunde von meiner Seite weicht! Nicht mal auf Klo darf man alleine gehen....

Leider schaut es bei mir nicht so aus, als ob sich bald was tun würde... :-(

Lg
Morgaine (ET-1)

4

Hi Sonny,

Es gib Katzen die sowas merken, und wenn das der Fall ist einfach gewähren lassen. Das mit dem Markieren hat unsere auch gemacht, dass liegt aber einfach am neuen umfeld nach dem Umzug.

Meine Katze hatte sich damals nicht anders verhalten und macht es in dieser SS auch nicht. Die ist wie immer. Aber wie gesagt, es gib welche die dieses merken. Wie lange das dann noch dauert, kann ich aber nicht sagen!

LG kleopatra87 23.SSW

5

Also, ich hab immer selber bemerkt wenns losging!:-p

Ich glaube schon, dass die was merken. Sind ja so sensibel... Auch die Geschichte mit dem Markieren. Ich musste unsere drei deshalb aus dem Haus verbannen. Sie hatten nichtmal vorm Kinderbettchen halt gemacht! Wir haben ALLES versucht und nix hat gefruchtet und somit haben sie dann Hausverbot erhalten.
Nen Zeitrahmen von komisch reagierender Katze bis zum ET kann ich dir aber nicht geben.

6

Haha. Also meine Katzen sind da anders.... denen ist das echt völlig sche**egal, ob ich schwanger bin, oder nicht. :D Die benehmen sich nicht anders, als sonst auch (sind immer schmusig und anhänglich).
Auch in der letzten Schwangerschaft nicht.

Ich hab mir vorher immer ausgemalt, was passiert, wenn ich mit dem Baby nachhause komme und wie die Katzen dann reagieren, aber... nichts. Die haben nur dumm geschaut und dann war es ihnen völlig egal. Die können selbst jetzt, 1,5 Jahre später, mit meinem Sohn noch nichts anfangen. Glaube die sehen ihn irgendwie nur als Möbelstück an, oder so... :D

Katzen...

8

Hey,

also unser Kater hat sich null verändert, genauso treudoof wie vor der SS auch! Er traut auch nur uns (meinen Mann und mir), anderen Leuten (Freunde/Verwandte/Fremde z.B. meine Hebi) gar nicht nur in der Zeit als ich im KKH lag, hat er Kontakt zu anderen gesucht aber seitdem ich wieder zu Hause bin ist das auch wieder anders.

Also mein Kater hat sich wie gesagt null verändert ;)

LG

Ines mit Prinzessin Bauchmaus 37SSW#baby#verliebt

11

Hallo,

ich kanns mir bei Katzen gut vorstellen.
Ich habe einen Hund und der ist der Hit.
Bei meiner Großen war er der Grund 6 Wochen vor der Zeit wirklich zu wissen: das Kind kommt.
Als es losging dacht ich, ich spinne. Kann ja nicht sein, viel zu früh. Mein Freund rief meine Ma an (Krankenschwester) und die auch unsicher. Aber als der Hund Theater wie blöde machte, jaulte, am Bein hochsprang etc. dann meinte sie "Sofort ab, das Kind kommt" und so war es auch. Paar Stunden drauf Kind wohlbehalten da.

Dooferweise nahm mir der Hund - jetzt nach knapp 7 Jahren- die Überraschung. Denn mein Freund ahnte schon vor seiner Nikolausüberraschung, was ich eine Woche lang wußte.
Weil der Hund immer mit dem Kopf auf meinem Bauch lag und auch so noch weniger von meiner Seite weicht als normal schon. Als er sein Geschenk aus dem Stiefel zog grinste er nur, streichelte den Hund und meinte "braaaaaaave Jiva" und dann kam ich erst dran *lach*

Seit ich Jiva habe glaub ich echt dran, dass Tiere mehr ahnen.
Und wenn sie diesmal verrückt spielt- dann nehm ich das gleich ernst ;-)
(da ich noch am Anfang bin, bin ich auch beruhigt, denn sie würde wohl kaum so ruhig daliegen wenn was wäre...psychisch eine Stütze der Wuschel)

LG
schnuti

Top Diskussionen anzeigen