Wer will bei Seracell Nabelschnurblut einlagern?

Wer will das Paket 1 bei Seracell in Anspruch nehmen, also Einmalzahlung 290 Euro und monatlich 6 Euro (wird aber jährlich abgebucht und dem zu folge sind es 72 Euro jährlich)?

LG Johanna

1

ich nicht....ich persönlich denke ja, dass das Geldmacherei ist..es gibt überhaupt noch keine Studien, ob das eingelagerte Blut, irgendwann mal helfen kann..

2

Ääähm.......eigentlich schon :-)

Stammzellenforschung sag ich da nur.

6

Da solltest Du dich aber besser informieren - z. Z. ist das was diese Firmen versprechen mehr als nur Utopie, darüberhinaus werden die eigenen Stammzellen bei einer evt. Erkrankung nicht helfen, sondern nur fremde Stammzellen.

Andrea

weitere Kommentare laden
3

Hallo,
also für mich kommt das auch nicht in Frage.
Meine Hebamme hat davon auch abgeraten. Sie meint auch, dass es eher Geldmacherei ist und es gar keine Studien gibt, ob es wirklich hilft....
aber das muss auch jeder selbst wissen....

Viele Grüße!

4

Ich habe mich für eine Stammzellenspende entschieden, denn ich denke, dass es da entweder direkt jemandem helfen kann oder wenn es der Forschung zur Verfügung gestellt wird auch mir wieder zu Gute kommen wird.

http://www.dkms-nabelschnurblutbank.de/choose.html

Da kannst du dich ja auch noch einmal informieren, wenn es dich interessiert. Es ist in meinen Augen die sinnvollere Alternative, da eine Eigenspende im Falle einer LeukämiezB nicht helfen würde und ich gehe davon aus, dass auch die Nabelschnurblutzellen die Defekte aufweisen können, die letztlich zum Ausbruch einer Krankheit führen. Momentan wird an der Anwendung bei Typ1 Diabetes, frühkindlichen Hirnschäden und an der Züchtung von Herzklappen wohl sehr erfolgreich geforscht.

LG

5

Hallo!

Für was? Bisher nur Studienergebnisse zu diesem Thema.
Besser Stammzellenspende.

LG Jasifrosch

8

Hallo!!!

Als Spende für Leukämiepatienten ist es sicher eine klasse Sache.

Aber Einlagerungen für spätere "Notfälle" ist nur Abzockerei, bisher gibt es damit fast keine Erfahrungen. Sicher verkaufen dir das die Firmen anders, sie verdienen mit der Angst der werdenden Eltern!!!
Informiere dich genauer zB. über Mr. Google, dann siehst du die Ergebnisse.
Da ist das Geld zB. bei einem Bausparvertrag besser angelegt.

Liebe Grüße

bea 32 ssw#verliebt

9

Ich wollte eigentlich nur einen Gutschein verschenken :-)

Naja dann nicht :-)

10

Hier ist ein interessanter Artikel zu dem Thema:

http://www.babycenter.de/pregnancy/geburtsvorbereitung/nabelschnurblut/soll_ich_privat_einlagern/

Gruß, Gwen

11

Das ist ja schön :-) wir lagern es trotzdem ein, ich will es nicht spenden sondern für mein Kind haben :-) egal was andere dazu sagen :-) Geld ist für uns in dem Fall keine Frage :-)

Mensch ich hab doch bloß einen Gutschein verschenken wollen :-)

12

Dann hättest Du das vielleicht von Anfang an schreiben sollen...
Wusste nicht einmal, dass es für so etwas Gutscheine gibt.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen