blasenentzündung und keine medikamente?!

hallo ihr lieben!

ich habe seit freitag ein blasenentzündung. war dann in der nacht zu samstag auch im kh, weil ich starke unterleibs- und nierenschmerzen bekam. die ärztin meinte, dass ich keine medikamente nehmen darf, weil ich erst in der 9.ss bin und das zu gefährlich fürs baby wäre. ich habe jedoch schon vermerht gelesen, dass man grade in der schwangerschaft eine blasenentzündung IMMER behandeln lassen soll...

jetzt frage an euch:

sollte ich morgen lieber zu meinem richtigen FA gehen und ihn nochmal fragen, oder muss ich das jetzt im wahrsten sinne des wortes "aussitzen"?

wenn ja, habt ihr tipps für mich, wie ich das schnell wieder los werde?

danke schon mal im vorraus :)

glg
steffi

1

Frag doch lieber noch mal deinen FA! Oder habt ihr noch ei anderes KH, wo du heute hin könntest, um noch mal eine zweite Meinung einzuholen?

Alles Gute
Lydia

2

hey, habe seid fast nen monat eine blasenentzündung meine Fa hat mir Antibiotikum aufgeschrieben für 5 tage, und leider hat es nicht gehloflen sie meind zu mir ich soll ganz viel wasser trinken und mir ein Blasennierentee besorgen das würde helfen. Sie dürfe mir auch kein Antibiotikum noch aufschreiben da es gefährlich werden kann.

Liebe grüße

3

Hallo,

ich hatte ganz am Anfang der Schwangerschaft eine Blasenentzündung. Ich glaube das war in der 5.Wo.

Meine Hausärztin meinte sie würde mir nichts verschreiben, da ich ja eventuell schwanger bin. Da hatte ich noch keinen Test gemacht.

Dann bin ich über ne Woche mit ner Blasentzündung rum gelaufen. Da wusste ich, dass ich schwanger bin und dachte na die verschreibt mir eh nichts.

Ich habs dann nicht mehr ausgehalten, bin zum Frauenarzt und der war empört!
Ich habe ein Antbiotikum bekommen. Ist doch auch gefährlich, da es auf die Nieren gehen kann!

Ne Blasenentzündung ist nicht für das Baby gefährlich sondern für die Mutter.

4

Hallo,

ich hatte auch gerade eine Blasenentzündung. Ich war ebenfalls im KH, weil es am Wochenende war und ich habe ein Antibiotikum verschrieben bekommen. Die Ärztin meinte, dass die Bakterien auch zum Muttermund hochwandern können und natürlich hatte sie auch meine Nieren im Blick, die schon gestaut waren. Allerdings steht auf dem Antibiotikums-Beipackzettel auch ganz klar, dass man in den ersten 3 Monaten der Schwangerschaft KEIN Antibiotikum nehmen soll und die Nieren können sich da auch noch nicht stauen, weil dein Baby noch gar nicht so groß ist, dass es die Harnleiter blockiert. Somit würde ich denken, dass die Aussage der Ärztin im KH Sinn macht. ABER ruf doch einfach morgen bei deinem FA an... das ist nur ein kurzer Anruf und ich kenne die Sorgen, die man sich machen kann... also lieber anrufen! Vielleicht kennt er ja auch ein anderes Antibiotikum, das man schon von Anfang an nehmen kann!

Auf jeden gute Besserung dir! Cranberrysaft soll ja Wunder helfen?! Trink ich jedenfalls jetzt einmal täglich ;-)

LG,

sunshine.7

5

ich hab das gleiche problem

ich hab vom dr ein antibiotika fuer 3 tage bekommen

das kann man in der ss nehmen

und ein getrànk das ich nur einen abend nehmen muss

bevor ich ins bett gehe denn das muss lange in der blase bleiben

heute muss ich zum glùck nichts mehr nehmen

ich wùrd mir noch ne andere meinung einholen

die namen der medikamente Monuril da sind 2 tùtchen drin

muss aner nur eine nehmen

und das 3 tage antibiotika

6

Huhu,

ich hatte auch eine Blasenentzündung relativ zu Anfang der Schwangerschaft, und ich habe erst ein pflanzliches Antibiotikum verschrieben bekommen und dann (weil das nicht ganz angeschlagen hat) nochmal eine Einmal-Brausetablette (Monuril).
Meine FÄ meinte, das wäre schwangerschaftsunkritisch.

Gute Besserung!
zitronenfisch

7

Jetzt wo es die anderen schreiben, ich hatte auch Monuril. Ich wusste nur noch was mit M.

Du kannst auch den ganzen Tag über Zitrone in Dein Mineralwasser/Wasser geben. Das säuert den Urin an. Damit wird es wahrscheinlich nicht weg gehen, aber wenn Du ganz viel trinkst wirds besser.

8

http://www.homoeopathie-homoeopathisch.de/homoeopathische-mittel/Sarsaparilla.shtml

Das nehme ich seit ich schwanger werden wollte immer, wenn ich merke, dass ein Harnwegsinfekt oder eine Blasenentzündung im Anmarsch ist. Habe aber bei einer Blasenentzündung (als ich nicht wusste, ob ich schwanger bin) auch ein Antibiotikum bekommen.

9

Ich hatte in der 8. Woche auch eine Blasenentzündung. Ich habe zuerst das Antibiotikum Monuril bekommen. Das ist eine Einmaldosis Granulat, dass in Wasser aufgelöst wird. Hat leider nicht geholfen. Dann bekam ich ein Antibiotikum, dass ich 6 Tage nehmen musste. Das hat geholfen.
Es gibt Antibiotika, die in der SSW genommen werden dürfen. Ich würde zum Frauenarzt oder Urologen gehen. Ich kann auch nicht verstehen, dass du im Krankenhaus keine Medikamente bekommen hast. Auf so vielen Internetseitensteht, dass eine BE in der SSW medikamentös behandelt werden soll.

Gute Besserung!

Top Diskussionen anzeigen