Ab wann muss ich Kindergeld beantragen und wo? Und was kann man noch beantragen?

Hallo ihr Lieben,

irgendwie versuch ich mich grad durch die gänzen Ämter zu wurschteln :-)

Im Internet steht immer was anderes, deswegen hier meine Frage:

Ab wann und wo muss ich Kindergeld beantragen? Mein ET ist der 27.02.2012, aber der Kleine wird schon in der 38.SSW geholt.

Ich hab nur einen Job in dem ich 70 Stunden im Monat gehe (bin aber im Beschäftigungsverbot weil ich schon ein Kind verloren habe in der 23.SSW), deswegen bekomme ich noch zusätzlich Geld vom Amt.

Ich wohne alleine in meiner Wohnung.

Kann ich noch irgendwo anders Geld beantragen? Elterngeld oder so?

Wie ich oben schon geschrieben habe, im Internet steht immer was anderes und in meinem Schwangerenbuch steht nur die Situation beschrieben wenn man Vollzeits arbeiten gegangen ist.

Ich bin anscheinend zu doof um den Durchblick zu haben. :-)

Danke schon mal. :-)

LG Johanna mit Simon inside (33.SSW)

1

Für beides brauchst du geburtsurkunden wenn ich mich recht entsinne! musst also bis nach der geburt warten, kannst aber die unterlagen schonmal anfordern! dann kannst wenigstens den antrag an sich schon ausfüllen,.. Elterngeld ist Ländersache, wo kommst denn her?

3

Hey, ah jetzt geht mir ein Lichtlein auf ;-)

Und ich dachte schon das ich mich jetzt voll ran halten müsste :-)
Hatte in den letzten Wochen gar keine Zeit mich damit zu beschäftigen da wir einen Todesfall in der Familie hatten und ich mich um alles kümmern musste.

Ich komme aus Baden-Württemberg

LG :-)

4

Ba-Wü ist super, Elterngeld kommt von der LB-BW kannst einfach anrufen und um den antrag bitten oder auf der Homepage gibts glaub sogar ne pdf! Ist gut wenn du vorher zu mindest ein wenig anfagen kannst,.. versuch, auch wenn du jetzt schon trubel hast und dieser Trauerfall war,.. mein Beileid!
Nach der geburt willst du zeit für dein baby haben,... alles was vorbereitet ist erleichtert dir das kennenlernen! Also einfach schonmal im antrag ausfüllen was du kannst!

weitere Kommentare laden
2

guten morgen.
Ektern und kindergeld kannst du erst nach der entbindung beantragen weil du eine geburtsurkunde beifügen musst. ich würde dir raten dich mal an diee familien kasse zu wenden die können dir das alles schon vorher zuschicken dann kannste bis auf den entbindungstermin und so sachen schon eintragen und brauchst das hinhterher nur noch abzugeben. dann geht es viel schneller. ich hab die anträge hier schon seit wochen liegen und werde mich jetzt mal so langsam ans ausfüllen machen. wegen weiteren zuschüssen frag doch mal bei profamilia. ach und wenn du ne andere wohnung, evnt, größer willst, geh mal zu wohnungsamt und frage nach nem wohnberechtgungsschein. dann bekommste größere wohnungen wesendlich billiger. und ich denke das dir einer zu steht.
aber wie gesagt profamilia ist da ne gute anlaufstelle, die dir da weiter helfen kann was du wo beantragen kannst. ich habe ne ganze liste bekommen und auch eine für kindergärten und wie man elternzeit richtig beantragen sollte.

hoffe onnte dir helfen.

lg und alles gute Sabrina mit Celina 29+1

6

Auf Deine Frage hast du ja schon antworten bekommen, was ich aber nicht verstehe:

Wie kommt eine werdende Mutter darauf, 1 Monat vor ET zu fragen, ob sie Elterngeld benatragen könne? Entschuldigt bitte, aber das ist eine existentielle Frage, die man sich doch bei klarem Verstand vor Beginn, oder zumindest am Anfang der SS stellt, und nicht wenn das Kind schon in einem Monat auf die Welt kommt.

Angenommen es wäre so, dass wir in Deutschland kein Elterngeld beantragen könnten - was wäre dann? Hättest du dann 1 MOnat vor ET gesagt "naja, irgendwie wird das dann schon gehen finanziell"...??

Ich will hier wirklich keinen persönlich angreifen, nur verstehe ich nicht, wie sich Frau erst so spät damit auseinandersetzt...

7

Weil ich wie oben schon geschrieben einen Todesfall in der Familie hatte und mich erst einmal um meine Familie und um die dazu gehörigen Dinge kümmern musste. Da der Verstorbene erst 17 war, hat sich das sehr lange hin gezogen und die Polizei hat sich zudem noch eingeschaltet.

Willst du damit sagen ich bin unverantwortlich? Ganz sicher nicht, ich hab lediglich eine normale Frage gestellt und wollte darauf eine normale Antwort und keine Belehrung!

#contra

10

Das mit dem Todesfall habe ich nicht gelesen!

Nein ich will nicht sagen, dass DU unverantwortlich bist. Mir erschließt sich nur nicht, wie man unter normalen Umständen sich erst so spät darüber informiert (unter normalen Umständen...!!).

weitere Kommentare laden
9

Kindergeld, Elterngeld usw. gitbs erst anch derGeburt und kann erst da beantragt werden.

Mutterschaftsgeld kannst du ab 33+0 beantragen, da gibts ein Schreiben vom FA.

11

Geh am besten zur Schwangerschaftsberatung. Die haben alle Formulare da und helfen beim ausfüllen. Einfach mal googeln, wo bei dir in der Nähe eine ist.

Top Diskussionen anzeigen