kaisreschnitt und flaschenkind

wer hatte von euch einen kaiserschnitt und ein flaschenbaby ? wie habt ihr das gemacht wie ging das mit dem versorgen des kleinen? weil das fläschen muss ja erst mal gemacht werde und so weiter und auch einfach das befinden nach dem kaiserschnitt wie lange hattet ihr schmerzen und wart vll eingeschränkt und so..danke für eure erfahrungen .....

1

Hallo,

ich habe zwei KS und zwei Flaschenkinder gehabt und ein KH, wo es kein Kinderzimmer gab und auch keine Kinderstation.

In der ersten Nacht bekam ich bei bei beiden Kinder Hilfe. Ich klingelte und die fertige Flasche wurde mir gereicht - wie praktisch. Das Wickeln wurde mir ebenfalls abgenommen. Aber bereits am dem 2ten Tag war es weniger das Thema.

Das erste Aufstehen nach den KS war zwar die Hölle und mir ist schlecht geworden, weil ich dachte, mich zerreißt es in zwei Teile.... je öfter ich allerdings aufgestanden bin, desto schneller wurde ich wieder fitt. Es war dann auch kein Problem mehr, mich um mein Kind zu kümmern. Die Flasche kam dennoch auf Knopfdruck, musste ich also nicht selbst mischen, alles andere machte ich alleine.

Bei Max war ich 7 Tage in der Klinik, da meine Blutwerte nicht besser werden wollten und bei Lara bin ich am Ende vom 3ten Tag wieder nach Hause. Zu Hause habe ich mich - nach beiden - wieder um alles alleine gekümmert. Sprich Haushalt, Kochen, Tiere usw. Ging super.

Ich weiss nicht, aber ich fand die Schmerzen jetzt nicht weiter tragisch. Das erste Aufstehen, habe ich ja schon geschrieben, war fies. Alles andere erträglich. Schmerzmittel habe ich bei beiden nur am Tag der OP gebraucht. Richtig eingeschränkt würde ich sagen, war ich bei beiden 2 Tage.

Bei Lara bekam ich dann nach 5 Tagen noch ein Mal heftige Schmerzen. Ich konnte kaum noch Laufen und mir blieb wirklich die Luft weg bei jeder Bewegung. Mein Mann hat mich dann noch ein Mal ins KH gefahren. Schuld war ein kleiner Knoten vom Faden der in die Haut gedrückt hat. Dieser wurde gelöst und alles war wieder gut.

Für mich ist ein KS nichts Schlimmes. Ich würde es jederzeit wieder machen lassen - aber wir haben fertig :-p.

LG und alles Gute Dir!

Caro mit Max 7 Jahre und Lara 2,5 Jahre

2

Morgen,
ich hatte auch schon 2 KS und zwei Flaschenkinder. Die Schmerzen nach dem KS hielten sich in Grenzen, klar ist es ein wenig unangenehm weil man sich den ersten paar Tagen nicht ganz so bewegen kann. Meine Freundin hatte einen Megadammriss und hat sechs Wochen kaum sitzen können und schlimm Schmerzen gehabt. Da war der KS dass kleinere Übel.
Stillen klappte beim ersten Kind überhaupt nicht, selbst die Hebammen waren mit ihrem Latein am Ende. Am dritten Tag wurde dann abgestillt. Dass war eine große Erleichterung. Mein zweiter Sohn war sehr krank dass nur ein KS in Frage kam und stillen durfte ich nicht da er eine Frühgeburt war.
Das dritte Mal wird es jetzt automatisch ein KS und stillen will ich auch nicht mehr. Meine Kinder sind beide heute gesund und allergiefrei.Natürlich muss man mehr vorbereiten und mitschleppen als beim Stillen, aber es ist eine Frage der Gewöhnung. Und außerdem kann dann nachts auch mal der Papa füttern und ich kann schlafen ;-)

Grüße

3

huhu..
hatte 3 KS und 3 Flaschenkinder.. #winke
hatte mein letzten KS am 16.12.. bin bereits am 2 Tag dank guter Medis aufgestanden..und hab mein Baby versorgt..nach 5 Tagen hab ich mich selbstentlassen.:-p hätte noch 2 Tage bleiben können, da 3 Ks.
Jetzt zu Hause hab ich meinen "großen" 18 Monate und halt meine kleine Maus..3 Wochen..Haushalt und Co natürlich auch..
Es geht alles,nur macht mir meine Narbe noch ein bissl Schmerzen...aber es ist auszuhalten..
l.g Loganmum

4

Hi du,
ich hatte zwar keine Flaschenkinder aber zwei KS.
In beiden Fällen war ich nach zwei Tage so fit, ich hätte schon nach Hause gehen können. Das erste Mal aufstehen ist nicht so toll, aber es macht keinen Unterschied ob man am ersten Tag oder am Dritten aufsteht.

Dir alles Gute!

5

Ich hatte auch einen Kaiserschnitt und ein Flaschenkind (habe erst in der Hoffnung, dass sie noch an die Brust will, abgepumpt). Bei mir war der KS kein Problem.
ich hatte um 22.00 Uhr den KS und hab danach gleich eine Schmerztablette bekommen, hab dann noch eine nachts um 3 gebraucht, dass wars.
Bin am nächsten Mittag bereits aufgestanden, um auf die Toilette zu gehen und am zweiten Tag morgens zum Duschen. Die haben mich danach sogar durch die gesamte Klinik gejagt, weil wir zu einer Untersuchung in eine andere Abteilung mussten.

Bei mir war das alles so problemlos, dass ich mir überlege diesmal gleich einen KS zu vereinbaren, der Letze musste sein, da mein Kind nicht ins Becken rutsche.
Ich habe abgepumpt und meinem Kind das Fläschchen gegeben.

Kleiber Tipp, möglichst schnell wieder bewegen haben die mir in der Klinik gesagt.
Und ich schwöre ja auf Arnika Cloboli zur Wundheilung.
Lg
Gelbe

Top Diskussionen anzeigen