Hochschwanger und krankes Kleinkind - bin völlig am Ende

Hi ihr Lieben,

ich brauche dringend Rat, ich glaub ich drehe sonst bald durch. Ich bin in der 32. Woche schwanger und hab mit Wassereinlagerungen zu kämpfen, sodass ich nachts nicht mehr toll schlafen kann. Der Arzt erwägt, in spätestens 5 Wochen einzuleiten.

Nun ist meine Tochter (23 Mon.) seit Tagen krank. Nachts Fieberschübe und Schreiattacken, hat sich nicht mehr beruhigen lassen etc. Nach einer absoluten Horrornacht (hatte Sie sogar ausnahmesweise mit zu mir ins Bett genommen, mein Mann war in der Nachtschicht) wo sie trotz aller Zuwendung ca. alle 20mins wach war und ich danach völlig am Ende war zum Kinderarzt - es seien die Backenzähne.

Ich also beruhigt, dass es nichts schlimmeres ist, hab aber auch wenig, was ich nun tun kann. Die Ärztin sagt Paracetamol Zäpchen geben, da ist die Höchstdosis aber schnell erreicht, außerdem sollte man diese nicht länger als 3 Tage geben. Meine Kleine hat sonst durchgeschlafen bzw. sich schnell beruhigen lassen. Bin mit der plötzlichen Umstellung, dass sie ab der zweiten Nachthälfte (wenn die Schmerzmittel nicht mehr wirken) nur noch weint und allein nicht mehr einschläft überfordert (da langsam am Ende meiner Kräfte).

Mir tut der Wurm total leid und es ist schwer für mich zu sehen, dass ich ihr nicht wirklich viel helfen kann - gleichzeitig hab ich ein schlechtes Gewissen, weil ich auch langsam echt miese Gefühle entwickel und denk "ich will einfach nur noch wieder schlafen verdammt" - erstmal wach tritt das Baby im Bauch ständig und ich kann ewig nicht wieder einschlafen. Glaub noch ein paar Nächte und ich werd auf dem Zahnfleisch gehen.

Habt ihr Tipps für mich?

lg Yandra

1

Ist bei uns gerade das gleiche. Ist immer so, wenn meine Tochter Zähne bekommt.
Derzeit bekommt sie 2 Backenzähne, alles dick und wund im Mund.

Dazu kommt ihre chronische Bronchitis. Wir müssen mit ihr mit Cortison inhalieren, da sie vorkindliches Asthma hat. Glaub mir, ich weiß wie es ist, wenn man nachts 10x wach wird und einfach nicht mehr kann.

Aber es gehört leider dazu und ich muss ehrlich sagen, ich bin froh, dass die Maus gerade all ihre Zähne bekommt, dann hab ich ne gute Chance, dass die Maus wieder durch schlafen kann, wenn der Zwerg zur Welt kommt. ;-)

LG und Augen zu und durch!

(Und wenn es nicht mehr geht, frag doch mal deine Mama oder so, ob sie die Maus mal für ne Nacht nimmt???)

2

Entspannt bleiben, auch mit zwei Kinder wird es nicht leichter :-p

Alles Gute!
guitar 22.ssw

7

sehr hilfreich, hilft ihr mit sicherheit weiter #kratz

und ich glaube das weiß sie auch so!

9

bleib entspannt ist hier ja genau der richtige Tipp. Wieso soll das nicht helfen ?

weiteren Kommentar laden
3

Hast du Osanit probiert? Oder aber auch, wenn auch umstritten, Dentinox?

4

Also ich würde dir auch raten die Kleine eine Nacht zur Oma zu bringen oder einen Tag, dass du dich mal ausruhen kannst, wenn die Möglichkeit besteht.
Ansonsten würde ich es auch mit Osanit versuchen. Ich persönlich würde meinen Sohn an deiner Stelle auch komplett mit in mein Bett nehmen. Irgendwann kann man schon im Halbschlaf versuchen, dass das Kind nicht richtig wach wird, vorausgesetzt sie kann in eurem Bett gut schlafen. Ansonsten Matratze neben ihr Bett legen.

Wünsch dir viel Kraft und Durchhaltevermögen.

5

Genau. Wenn Lea das hat, nehm ich sie mit in mein Bett. Da geht das viel besser. Und verwöhnen oder so ist da nicht, denn wenn sie gesund ist schläft sie sogar viel lieber in ihrem eignen Bett in ihrem Zimmer. Sie weiß, dass das nur geht, wenn sie krank ist. Und wie gesagt, möchte sie auch gar nicht anders.

Und statt Paracetamol würde ich Nurofenzäpfchen geben! Die sind nicht nur schmerzlindernd sondern auch abschwellend. Sprich bei geschwollenem Zahnfleisch, helfen die auch!

LG

6

willkommen im club, ich hab die lütte vor tagen zu mir ins bett geholt,undf mein mann ist aufs sofa gezogen,fieber ist nun endlich weg und ich hoffe die tage und nächte werden endlich besser,tagsüber gibts nämlich auch nur geschrei.
bei uns ist es ne üble erkältung.schon seit ner woche,echt übel.

bei zahnungsbeschwerden hat bei uns auch osanit (globulis)und "fieber und Zahnungszäpfchen von werleda" die sind super gut, wirken super klasse.
wahlweise kann man auch chamomilla c6 von der dhu (globulis) benutzen, alles ist völlig nebenwirkungsfrei, und deinem kleinen kind wird es super gut tun vbersprtochen, und dir dadurch dann natürlich auch. lg

8

Hallo Yandra,

ich kann dir keine tollen Tips geben, ich fühle aber mit dir. Mein Sohn war bis inclusive Heiligem Abend schwer erkältet mit jede Nacht über 40°C Fieber und viel gejammere am Tag. Am Heiligen Abend und am ersten Feiertag hatten wir zu allem Überfluss noch die gesamte SChweigerfamilie da. Das alles hatte zur Folge, dass ich am 24. abends die ganze Zeit Wehen hatte und ich mich mit meinem Mann am 25. nur noch gestritten habe.
Danach sind wir zu meinen Eltern gefahren. Mein Sohn hat den ganzen Tag mit der Oma gespielt, ich konnte mich endlich ausruhen und langsam hat sich alles wieder ein wenig bruhigt.

Versuche dir irgendwie Entlastung zu schaffen. Papa, Oma, Babysitter, ... wer auch immer und schlafe einfach mal richtig. Das tut so gut.

Ansonsten wünsche ich gutes Durchhaltevermögen. Es wird wieder besser werden!!!

Top Diskussionen anzeigen