Plazenta Praevia partialis - oh nein, bitte nicht!! :-((( Wer hat Erfahrungen?

Hallo ihr,

komme grad von der Vorsorge. Und ich hatte die letzten Tage ein wenig UL-Schmerzen, teilweise mensartig und einen Druck nach unten, als würd gleich was rausfallen.

Heute stellte sich dann heraus, dass ich eine Plazenta Praevia entwickele. Sie liegt schon sehr grenzwertig am Gebärmutterhals. In den nächsten Wochen KANN sie sich zurückziehen, oder aber auch noch weiter drüber gehen.

Mein Doc meinte, dass man dann eben engmaschig überwachen muss, keine vorzeitigen Wehen auftreten dürfen, und ab Ende 20./Anfang 30. Woche die Lungenreife gegeben wird.

Eine Risikoschwangerschaft habe ich eh schon, aber nun auch noch das?? #heul

Wer von euch hatte das auch, und wie ist es verlaufen??

Lg Melle 16. SSW

1

Hm hallo Melle,
ich hatte das auch aber bei mir war nie die Rede von engmaschiger Überwachung, Lungenreife etc.
Ich sollte mich lediglich etwas schonen und das habe ich getan um keine weitern Blutungen zu bekommen.

Im Gegenteil mein Arzt sagte damals mal schauen ob sie hochwandert und dann sehen wir weiter.
Nun bin ich in der 30.Woche und die Plazente ist schön hochgewandert also ist alles in Ordnung.

Warte erstmal noch ab, Du hast noch reichlich Zeit.

Ich drücke Dir die Daumen, alles Gute
#winke

2

Hey,

du bist erst in der 16(!)SSW. da heißt das noch gar nix, das kann sich alles ändern ;)
Bei mir hieß es auch in der 16ten Marginalis bis zur 24SSW, dann plötzlich wärs ne totalis und dann in der 26SSW stellte sich raus das es zwar ne tiefsitzende Plazenta habe ABER keine Plazenta praevia!!!

Du siehst wie schnell sich es alles ändert!

Alles Gute

Ines mit Prinzessin Bauchmaus 35SSW#baby#verliebt

3

im übrigen man spricht erst von einer Plazenta praevia ab der 24SSW und vorher ist es noch keine feste Diagnose!!!

Also positiv denken und nicht verrückt machen lassen!#herzlich

weitere Kommentare laden
4

Hallo!
Vor zwei Wochen wurde bei mir nach Blutungen eine Plazenta Praevia totalis diagnostiziert.
Auch wenn die Diagnose noch etwas früh ist, sind die Ärzte sehr pessimistisch, was das hochwachsen der Plazenta vom Gebärmutterhals weg anbelangt.
Ich liege jetzt seit 2 Wochen größtenteils, darf mich null anstrengen. Außerdem gab es ein sofortiges Beschäftigungsverbot.
Meine Gynäkologin wird mich nun auch engmaschiger betreuen und ich werde Lungenreifungspritzen bekommen.
Ich nehme jetzt ne Menge Magnesium, um frühzeitige Wehen und damit Blutungen und ein frühes Ende zu verhindern!

Ca. in der 30. SSW werde ich mich in der Klinik vorstellen müssen und kann mich darauf einstellen, dann meine letzten Wochen dort verbringen zu müssen, aber immer noch besser, als seine Zeit am Bett eines Frühchens zu verbringen!!

Ich hoffe für dich, dass die Plazenta noch hochwächst, was laut einiger Erfahrungsbericht und Literatur ja immer noch möglich ist.
Bis dahin wohl so viel schonen wie's geht!

LG Jana (19+5)

7

Oh man, das hört sich ja auch nicht schön an bei dir!

Ich habe einen 17 Monate alten Sohn, mein Mann ist berufstätig, da ist nicht viel mit schonen und liegen! soll auch magnesium nehmen und eben viel ausruhen...

10

Natürlich ist da viel mit Schonen. JA, es is schwer, aber es ist möglich! Wenn es so schlimm aussah, wieso wurde dir keine Haushaltshilfe verschrieben?

Ich bekam sofort eine Haushaltshilfe und die habe ich heute noch. Die macht den Haushalt und nimmt dir dein Kind ab, außerdem hilft meine Mama viel.

Es ist verdammt schwer mit Kleinkind sich zu schonen, ich weiß das, meine Tochter ist auch erst 21 Monate alt. Aber wenn es sein muss, muss es sein!

Und wie gesagt, bei ist es ja KEINE totalis, habe dir weiter unten auch geantwortet! Du hast die besten Chancen, dass die noch hoch wächst! Bei einer totalis kann nix mehr hoch wachsen, da bleibt das. Aber bei einer Teil plazenta praevia is noch alles offen!

weiteren Kommentar laden
8

Hallo Melle.

Bleib mal ganz ruhig.#liebdrueck

Mir ging es vor kurzem genauso wie dir!

Ich hatte ständig Blutungen, wusste nie woher die kamen. Bis man fest stellte, dass mein Mutterkuchen zum Teil übern Muttermund liegt. Daher auch die Blutungen.

Ich musste nun 4 Wochen liegen, durfte kaum aufstehen und sollte meine Kleine auch nicht heben. Habe dann eine Haushaltshilfe bekommen. Sexverbot gab es auch.

Und siehe da, am Dienstag beim Arzt die freudige Nachricht: Plazenta ist hoch gewachsen!#huepf#huepf#huepf

Ich war sooo erleichtert, da ich auch Hochrisikoschwangere bin. Ich habe viel zu hohen Blutdruck, muss daher Presinol nehmen. Dann habe ich eine Gerinnungsstörung und spritze daher täglich Clexane 40mg (Heparin) und zusätzlich hoch dosierte Folsäure+B6+B12. Dann kam noch eine Unterversorgung der Plazenta dazu. Muss daher nun ASS100 auch noch schlucken. Und Hashimoto habe ich auch nocht, nehme auch L-Thyroxin 175.

Alles zusammen macht ne richtig be********* Kombi drauß. Daher bin ich froh, dass die Plazenta nun hoch gewachsen ist. Eine Sorge weniger.#schwitz

Also, geb die Hoffnung nicht auf! Bei mir war sie nämlich erst ab der 22.ssw oben! Nichts ist unmöglich!

LG und alles Gute! #herzlich

9

Hatte ich auch, sie ist hochgewachsen und wären wir nicht in der 30. Woche umgezogen, wäre unserer Tochter auch nicht zu früh gekommen. Ich finde es schlimm, dass dein FA so Panik macht. Soll er dich doch engmaschig überwachen, er kann doch immer noch Alarm schlagen, wenn wirklich was sein sollte!

Und an deiner Stelle würde ich versuchen, die SS zu genießen und mich nicht bange machen lassen!

Alles Gute!

11

Hallo,

ich finde es eigentlich gut, dass dein Doc dich vorwarnt und dir den schlimmsten Fall vor Augen führt. In meinem Fall war es nämlich ganz anders und da ist ist es fast schiefgegangen #zitter
Ich hatte ab der 13. SSW Blutungen, da wurde dann auch eine Plazenta Praevia festgestellt, ab der 28. SSW etwa (so ganau weiß ich das leider gar nicht mehr) hieß es alles super, ich könnte spontan entbinden, die Plazenta liegt zwar sehr nahe, aber neben dem Gebärmutterhals. Meine FÄ war aber die ganze SS über total optimistisch und hat weder sich noch mich verrückt gemacht.
Letzendlich hatte ich eine vorzeitige Plazentaablösung, inklusive Notkaiserschnitt mit Vollnarkose.

Der Oberarzt hat hinterher zu mir gesagt, dass eine Spontangeburt bei mir ausgeschlossen war und er sich sehr wundert, warum meine FÄ mich nicht aufgeklärt hat und nicht ans KH wegen einem geplanten Kaiserschnitt überwiesen hat.

Ich denke, dass man sich aufgeklärt vielleicht etwas Sorgen macht, aber so weißt du was evtl auf dich zukommt.
Bei mir war immer alles ganz super und der Schock kam dann sehr unerwartet und ich leide heute noch darunter. Ich darf gar nicht drüber nachdenken, was alles hätte passieren können. :-(
Ein vorsichtiger und aufklärender Arzt ist ein guter Arzt!! Es ist ja nicht gesagt, dass es bei dir soweit kommen muss!

Alles Gute und eine schöne Schwangerschaft!

LG Luna

12

Genauso denke ich auch!

Er hat zwar auch gesagt, dass sie sich tatsächlich in den kommenden Wochen noch hochziehen kann, aber eben auch davon gesprochen "was wäre wenn". Und natürlich macht man sich Gedanken darüber, auch wie man sich jetzt im Vorfelde am Besten zu verhalten hat.

Ich hatte bei meinem ersten Sohn auch einen Notkaiserschitt, er hätte es nicht geschafft, wenn nicht so schnell reagiert worden wäre - das hatte zwar andere Gründe, aber so etwas bleibt auch hängen im Kopf!

In welcher Woche hattest du denn die Plazentablösung?

Lg Melle

14

Zum Glück erst in der 40. SSW, 4 Tage vor ET. Ich hatte schon leichte Wehen und abends dann eine Sturzblutung...
Die blöde FÄ hat einen Tag vorher auch noch die Eipollösung gemacht, im Nachhinein kann ich nur noch den Kopf schütteln.
Ein Notkaiserschnitt ist, glaube ich, immer etwas womit man erstmal klar kommen muss!

Ich wünsche dir, dass diesmal alles gut geht, irgendwann muss es doch mal laufen, wie es laufen soll!

Alles Gute
Luna

15

Hallo,

war gestern auch bei meiner FÄ sie sagte mir auch das meine Plazenta zu tief liegt.Aber sie beruhigte mich auch wieder und sagte das sich das noch ändern kann.Deshalb versuche ich positiv u denken.Wenn es so bleibt wäre ich nur traurig weil ich dann nicht spontan entbinden könnte:-(.
Drücke dir ganz doll die Daumen das alles gut geht!
LG
Katja

Top Diskussionen anzeigen