Mir ist ständig schlecht vor Hunger, obwohl ich ganzen Tag esse^^

Ich bin heute 6+0 und habe schon jetzt stääändig Hunger. Zwei Stunden, nachdem ich was gegessen habe, wird mir richtig schlecht vor Hunger, so als hätte ich Tage nichts gehabt.
Ich esse nun schon kleinere Portionen, aber irgendwie kann es das doch nicht sein, dass ich den ganzen Tag essen könnte, oder? Wenn ich nachts nicht so faul wäre, würde ich auch da was essen. Aber meist bleibe ich mit diesenHungersbauchschmerzen im Bett liegen, weil es so gemütlich ist *g*

Bin jetzt täglich bei 2000-2500kcal und bin auch schon am Zunehmen. Wobei ich sagen muss, dass ich wegen der Essstörung halt leicht im Untergewicht bin.
Jetzt lese ich überall, dass man halt in der ersten Zeit nicht zunehmen sollte, weil sich der Energiebedarf nicht wirklich steigert usw.

Aber irgendwie denke ich mir, dass mein Körper doch wissen wird, was er jetzt braucht, oder?

Ich bin das erste Mal gewillt, ihm das zu geben, was er verlangt - Aber es verunsichert mich etwas, dass man ja in den ersten drei Monaten nicht zunehmen sollte.

Na ja...
Hm... Habt ihr auch diese Übelkeit, als hättet ihr Tage lang nichts gegessen?

lG,
tictackugel, die die ganze Zeit nur an das denken muss, was in ihrem Bauch ist und so sehr hofft, dass das Herzchen nächste Woche schlagen wird :)

1

Hmmm habe jetzt zwar noch nix zugenommen aber ich habe das auch noch nie gehört das man nicht soll#kratz...wenn du Untergewichtig bist holt dein Körper sich gnadenlos was er braucht.....das wird schon in Ordnung sein....habe auch gerade oft Hunger Schlecht Atacken aber da ich aufpassen muss und nicht zuviel zunehem darf wiederstehe ich gerade abends oft...trinke dann einfach ein Glas Milch und dann ist gut....LG

2

Ich habe in den ersten Wochen auch ziemlich zugelegt, wegen demselben Problem.
In der 14. Woche war ich nochmal beim Arzt und hatte nix zugenommen :)
Das pendelt sich schon ein. Achte einfach darauf, dass du viel Gemüse zu dir nimmst und ruhig etwas mit Vollkorn (das sättigt eigentlich ganz gut).

LG das marshy

3

Hallo,

Also das habe ich wirklich noch nie gehört dass man nicht zunehmen sollte, das ist ein Ammenmärchen, da würde ich nichts drum geben!!!! Gib deinem Körper das wonach er verlangt auch wenn du etwas zunehmen wirst!!!! Ich z.B. Hab das Rauchen aufgehört und schon sehr viel (5Kg) zugenommen und das ist schon heftig, aber gut so ist das nunmal bin schwanger und rauchfrei und jetzt mittlerweile gehts mit dem Essen sodass ich nicht mehr ständig was brauche!!!!

Hör auf deinen Körper der holt sich jetzt was er braucht auch wegen der Vitamine die du in der Schwangerschaft brauchst!!!

Lg, Marie

4

Okay, dann bin ich jetzt etwas beruhigt.

Und habe mir nun guten Gewissens eine 5-Minuten-Terrine gemacht :)

Hatte sowas seit Jahren nicht mehr, aber heute hatte ich so einen Appetit dadrauf^^

So ein-zwei Kleinigkeiten Ungesundes esse ich am Tag auch, ansonsten ernähre ich mich momentan total gesund mit Vollkorn, Obst, Gemüse usw. Fast schon unheimlich.. :)

Gleich gehe ich ins Bett und hoffe, die Nacht werd eich nicht allzu sehr von diesem Hungergefühl geplagt.

Gute Nacht an alle#stern

5

Das kenne ich zu gut, das hatte ich jetzt bei beiden Schwangerschaften in der gesamten Frühschwangerschaft und deswegen genau zu der Zeit auch am meisten zugelegt. Das legt sich aber wieder.
Wenn du Heißhungergefühle hast, dann höre auf deinen Körper. Und wenn du Hunger auf Süßes hast, dann iss Obst. :)
Die Kilos kriegst du später schon wieder weg.

6

PS: So ab Mitte 4. Monat hat sich das dann völlig gelegt.

7

Ich hab das auch bin in der 8. Woche und mir tut ab und an so extrem der Bauch weh, das ich nicht weis wieso, hab eigentlich kein Hungergefühl, aber wenn ich dann was kleines esse, gehts mir wieder supi und die Schmerzen sind weg. Find ich zwar irgeendwie komisch aber nunja es ist so.

Lg

8

Ich bin jetzt in der 8. SSW und habe genau das gleiche Problem. 1-2 Std. nach dem Essen überkommt mich wieder ein mega Hungergefühl und mir wird regelrecht schlecht. Voll schlimm... könnte deshalb den ganzen Tag nur essen.
Habe auch ständig einen wässrigen Mund... :-(

knapp 2kg habe ich schon mehr... naja, wird wohl auch irgendwann wieder aufhören. Versuche "böse" Sachen halbwegs wegzulassen und dann höchstens nen süßen Tee zu trinken.

Wir schaffen das #liebdrueck und es ist doch besser als den ganzen Tag die Kloschüssel zu umarmen, oder? :-p

9

Hallo,

das Problem kenne ich zu gut... :-( Bei mir hat die Übelkeit auch etwa in der 7. SSW angefangen - ununterbrochen, bin sogar nachts davon aufgewacht. Das einzige was die Übelkeit gemildert hat war, wenn ich was gegessen hab... leider aber nur für 1-2 Std und dann ging's wieder los. Obst und Gemüse hat gar nicht geholfen, da musste schon ein Brot, Kekse o.ä. her und das hat sich über den Tag natürlich zusammen geläppert und nach 4 Wo mächtig auf's Gewicht ausgewirkt. Hab auch oft versucht einfach mal nicht ins Brot zu beißen und die Übelkeit auszuhalten... aber das Ergebnis war dann der Gang zur Toilette :-(

Ab der 12. SSW war die Übelkeit von heute auf morgen wie weggeblasen... in letzter Zeit merke ich sie morgens ab und an wieder wenn ich nicht gleich nach dem Aufstehen etwas esse aber es ist soooooo viel besser!

Also, durchhalten... das wird bei Dir ganz sicher auch ganz bald verflogen sein :-)

LG Bibi 17.SSW

10

Ja, das stimmt; so ist es besser als ständig die Kloschüssel zu umarmen#pro
Das habe ich durch die Essstörung die letzten Jahre zu Genüge getan. Aber seit ich von der Schwangerschaft weiß, kein einziges Mal mehr. Und ich habe nicht mal Lust dazu. Bin einfach zu glücklich#ole

Dieses Hungerübelkeitsgefühl ist zwar nervig, aber es gibt Schlimmeres. Und solange es dem Krümelchen gut geht, ist sowieso alles andere egal#verliebt

Top Diskussionen anzeigen