Nackenfaltenmessung???

Hatte heute meinen 2.ten Termin meiner meiner FA.. die redete von einer nackenfaltenmessung die man machen kann..muss man selbst zahlen..(140-200€)gabs bei meinem ersten Kind gar nicht !? geb2002 oder wurde es damals nicht angeboten? findet ihr das sinnvoll ??
Was wird da genau gemacht?

lg celina

1

Meine Fä hat mir erklärt, dass man bei der Nackenfaltenmessung zu 80% sicherstellen könnte ob das Kind im Bauch am Down-Syndrom leidet oder nicht...

Ich hab mich dagegen entschieden

2

Meine Ärztin hat es einfach während eines normalen US mitgemacht. Mußte nichts extra bezahlen. Sie hat aber auch DEGUM Stufe 2 und kann viele andere Dinge erkennen, dank besserer Geräte, die eine normale FÄ nicht sehen braucht. Sie würde sich sozusagen auch verantwortlich machen, wenn etwas unerkannt bleibt, was Schaden an Mutter und Kind nehmen könnte.

Extra hätte ich keine NFM gemacht. Wir waren uns beide darüber klar, was es im Falle des Falles für uns bedeuten wird. Muß aber jeder für sich entscheiden, ob er mit einem behinderten Kind aus kommen würde. Wobei die mit der NFM verbundenen Bluttests keine 100% Sicherheit bringen. Es kam so oft schon vor, dass hinterher die Kinder völlig gesund waren trotz negativer Ergebnisse.

LG

3

hallo....

da wird die nackenfalte deines babys gemessen und je nach dem wie groß besteht ein mögliches risiko eines down-syndrom...allerding muss man wissen,dass diese werte nicht zu 100% sicher sind so weit sind die in der medizin noch nicht....dann kommt es daruf an wie du über ein leben mit baby das das down-syndrom hat denkst...also für mich war klar ich würde es nicht weg machen lassen wollen denn heut zu tage haben diese kinder hohe chancen und werden toll gefördert und auch ein behindertes kind mit down-syndrom hat das recht zu leben....diese ungewissheit wollte ich mir sparen...also wenn du auch so denks und auch bei euch in der family kein solcher fall ist dann spar dir den meiner meinung nach MIST...reine geldmacherei....

lg jenny 32ssw..alles gute dir#klee

4

also bei mir haben sie zuerst geschaut ganz normal im ultraschall und gesehen überhaupt keine nackenfalte.
dann hat sie das messen garn icht gemacht da man ja nichts messen kann was nicht vorahnden ist :-)

also musste ich auch nichts dafür bezahlen.

ich würde es nicht machen wenn du zu keiner risikogruppe gehörst und es keine vorgeschichte in deiner familie gibt.

alles gute#winke

5

Ich wurde 2005 und auch jetzt darauf hingewiesen, haben uns aber beide male bewusst dagegen entschieden!
Für uns ist/war klar, das wir auch ein behindertes Kind annehmen werden!

Es kommt also drauf an , wie ihr euch entscheiden würdet, wenn man etwas feststellen würde! Wenn ihr das Baby so oder so behalten würdet, dann ist diese Prozedur nicht nötig! Und schließlich kann man auch nicht alles erkennen! Ist also auch nur eine 50/50 Chance.....hätte bei meinem FA 120€ gekostet. Meine FÄ schaut sich das generell immer genauer an!

http://www.gynpraxismaus.de/ErstTrim.htm

lg red

6

Meine Vorrednerin hat recht: man kann genetische Defekte feststellen. Im Prinzip müsstest Du Dir dann vorher Gedanken machen, was Du machen möchtest, falls ein solcher Defekt festgestellt wird....

Ich habe es bei beiden Schwangerschaften machen lassen, aber eigentlich nur, weil es eine gute Stunde US ist:-D Bei meiner Tochter gab es damals das Outing bei der Untersuchung!

Dieses Mal war ich als risikoreich eingestuft - der Wert lag aufgrund meiner 36 Jahre direkt mal bei 1:200.... Die Nackenfalte war mehr als unauffällig und nach dem Blutergebnis lag das Risiko nur noch bei 1:3000.... Soviel zum Alter.... Meine Hebamme meinte, dass das Risiko fast 0 ist, wenn man schon ein gesundes Kind hat.

Zu den Kosten: bei meiner Tochter habe ich 80 Euro bezahlt (2005) und dieses Mal hatte ich eine Überweisung von meiner FÄ und habe nichts bezahlt.

LG
Claudia mit Ciara (6 Jahre) und #baby#paketboy 18+5

7

Hmm ich weiss noch nicht so genau was ich darüber denken soll... aber danke für eure Antworten:) Muss ich mit meinem Partner besprechen und dann sehe wir weiter..euch auch noch alles Gute weiterhin #winke#klee

13

Durch messen der Nackenfalte und der Untersuchung, ob sogenannte Softmarker (z. B. Dorsonuchales Ödem, White spots im Herzen, vergleichsweise kurzer Femur oder Humerus, Sandalenlücken u. a.) vorliegen, wird Dir die Wahrscheinlichkeit errechnet, ob Dein Baby an einer Trisomie 13, 18 oder 21 erkrankt sein könnte (Kinder mit anderen Trisomien erreichen eigentlich diese SSW nicht). Aber es ist eben nur eine Wahrscheinlichkeit...

lg

nicky

8

Hallolo,

Was eine NFM ist, wurde ja nun schon erklaert. ;-)
Ein Grund, warum deine FA es dir beim letzten Mal nicht angeboten hat, ist vlt dein Alter gewesen. Hab in deiner VK gesehen, dass du 28 bist, deine Tochter 8, somit warst du mit 19/20 ss?! Das Risiko einer Chromosomenstoerung (insbesondere Trisomie 21 [Down-Syndrom]) steigt mit zunehmendem Alter der Mutter.
Bei mir (30) lag das Risiko bei iwie 1:640. Ich habe die Untersuchung (inkl. Blutuntersuchung) machen lassen und anhand der Ergebnisse wurde das Risiko reduziert auf 1:12.000! Mein Arzt meinte, rein von dem Wert (12.000) her gesehen, bin ich eine 15-Jaehrige Schwangere, einen besseren Wert koenne man nicht erreichen...! #huepf Mir hat die Untersuchung echt viel gebracht, weil ich ein Gruebel-Mensch #zitter bin und ich mich nicht bis Maerz fragen wollte 'alles ok?'!
Das muss jeder selbst fuer sich entscheiden!
Schoene Kugelzeit dir weiterhin!
LG lady-lestat (mit Baby-Boy 22+4)

9

Danke dir auch :) #winke

10

Leider kann man das ganz nicht nur auf´s Alter schieben.....meine Schwägerin wurde mit 17 schwanger und hat eine Tochter mit Downsyndrom zur Welt gebracht. Mit 21 wurde sie dann erneut schwanger mit Zwillingen. Aufgrund der ersten behinderten Tochter wurden alle mögliche Untersuchungen gemacht, die es so gibt - alle unauffällig.

Bei/nach der Geburt dann der Dämpfer: eine der Zwillinge ist ebenfalls behindert :O(

Deshalb würde ich das nie auf das Alter abwälzen....

lg red udn Babyboy inside

weitere Kommentare laden
15

Hallo,
so kenne ich es auch bei meinen Zwei Kindern mußte ich nichts zahlen. Ich habe es diesmal abgelehnt, egal was kommt es ist unser Baby. Mein Arzt hat von sich aus gesagt wie es ausschaut alles okay keine Bedenken. Ich finde es gut das ihr dies nicht machen lassen wollt.

Ganz liebe Grüße

sunny-2012 #ei 13+5 SSW

Top Diskussionen anzeigen