Geburtshaus oder Klinikum in Gera Thüringen????

hallo wir bekommen unser erstes Kind und waren bereits zum Infoabend im Klinikum und im Geburtshaus in Gera.

Nun hab ich persönlich im Klinikum schlechte erfahrung gemacht. Feedbacks von Freundinen waren über unser Klinikum sowol Pos. als auch neg.

Vom Geburtshaus habe ich nur Pos. aber nicht soviele Feedbacks.
Eigentlich wollte ich von vornherein ins GH aber bei uns gibt es die mögl. Ambulant im KH zu entbinden was mir auch zusagen würde.

Rein von der Atmosphäre her würde mir das GH zu sagen aber bzgl der sicherheit das KH.

Die entscheidung ist für mich echt schwer. Man weiß ja nicht wie die geburt wird. UNd hinterher möchte man sich ja weder vorwürfe machen noch sagen " ach hätte ich blos" weil man mit der einen oder anderen Instution unzufrieden war. Da die Geburt ja was einzigartiges ist und schon ein erlebnis für sich.
Bisher verlief meine SS ohne probleme außer bekannte nebenwirkungen.

Mein Mann wäre für das KH aber nur wegen der Med. sicherheit, wobei er mir die entscheidung vollkommen überlässt. Also stehe ich wieder am Anfang.

und wie nach der Geburt weiter verfahren die ersten tage erstmal keinen zu besuch ( auch omas und opas) kommen lassen oder am 1. /2. Tag alle kommen lassen??? Wie lange drinn bleiben?
Meine Schwester hat ambulant im KH entbunden war total unzufrieden( war auch dort wo es los ging, und die Krankenschwester war super unfreundlich also wirklich#nanana

.....) und hat den Besuch dann zu hause empfangen so wie eine andere Freundin. Meine Freundinen waren wiederum 2-3 Tage im KH waren zufrieden und haben den Besuch gleich nach der Geburt bzw ein Tag später empfangen ( die einen bereuen es die anderen fanden es super " haste alles weg" ) was fest steht das die Puppi erst mal keiner hoch nehmen darf so kurz nach der Geburt ansehen ja anfassen NEIN wo ich wieder denke "wie es sagen" gerade den Omas und Opas???

Also kurz um wie sind eure Erfahrungen und empfehlungen GH oder KH???
Anregungen wie man es den Großeltern freundlich aber bestimmend sagen kann das sie die maus gerne ansehen können aber nicht anfassen und wann besuch empfangen?? ( möchte ja auch die frischen Großeltern nicht vor den Kopfstoßen oder wie meine Schwiemu es sagen würde ihr das Enkelkind "vorenthalten")

Bzgl der Großeltern sache muss ich sagen das meine Schwiemu echt erdrückend ist oder einfach ich nenn es mal frech ist und aussagen wie " na wenn der Kiwa nicht schön ist gehe ich mit ihr nicht spatzieren" oder " ich deke mich mit Kleidung selbst ein und wenn ich die kleine habe ziehe ich sie erstmal um bzw die kleidung an die mir gefällt" macht. :-[:-[ Und das schlimme ist es wird nicht besser, jetzt bin ich ja nur schwanger was wird wenndie Puppi da ist ......

so sorry für den doch langen text.

Ich wäre über Hilfe, Anregungen und Tipps super dankbar.

LG Kate 24+6

1

Hallo

also wenn du dir eine außerklinische Geburt vorstellen kannst, dann würde ich persönlich immer dazu raten. Das Risiko ist nachgewiesener Maßen nicht größer als in der Klinik nur das eine außerklinische Geburt viele zusätzliche Vorteile bringt. Persönlich kenne ich niemanden der nach einer (Geburts)hausgeburt freiwillig beim nächsten Kind in die Klinik gegangen ist. Und letztendlich kannst du bis zum Schluß und auch noch unter der Geburt entscheiden ob du doch in die Klinik Wechseln möchtest. Das geht ja jeder Zeit. Allerdings solltest du dich schnellstens um einen Platz dort kümmern, denn du bist schon verdammt spät dran. Sprich mit den Hebammen im GH, sie werden dir sicherlich viel dazu sagen können, was im Falle eines echten Notfalls getan wird und welche Möglichkeiten sie haben.

Der wirkliche UNterschied zwischen einer ambulanten Geburt und einer GH Geburt ist ja in erster Linie das man im GH eine sehr natürliche Geburt frei von Klinikroutine und Vorschriften erleben kann, bei einer ambulanten Geburt aber durchaus Bekanntschaft mit allem was moderne Kliniken so an vermeintlichen Hilfen bieten können
Ich hab meine erste Tochter in der Klinik bekommen (und das sehr bereut) die zweite dann geplant zu Hause. Besuch haben wir sehr wohl dosiert, nur nach Anmeldung und maximal zu zweit reingelassen und auch vorher klar gesagt das nach maximal 30 Minuten Schluß ist. Da hatten alle Verständnis für. Auch das wir darum gebeten hatten statt Blumen doch lieber was zu essen mitzubringen.

4

danke für deine Antwort,

ja stimmt schon das man ja jederzeit wechseln kann vom GH ins KH hmmm.

Wie du das schon sagtest für mich ist eben diese KH atmosphäre diese " Patienten " ding und dieser ablauf und so nichts im GH ist es eben persönlicher und intimer und es ist natürlich und nicht so abgefertigt.

Das mit der Anmeldung des Besuches fin dich super aber wie sagt man so etwas im vorraus, haben zumbeispiel im vorraus gesagt "wenn ihr uns etwas schenken wollt zur Geburt dann doch bitte Gutscheine, Kleidung und so ist ungünstig da man entweder zu viel hat oder es einem doch nicht so gefällt" da muss ich sagen das kam super an das hat auch jeder verstanden. Aber ich kann ja nicht sagen " also wenn das Kind geboren ist möchten wir das ihr euch erstens Anmeldet, 2. die kleine nicht anfasst/ hoch nehmt und wenn ihr kommt dann nur für ne halbe std." Klingt das nicht etwas zu böse?? Will ja keinen vor den Kopfstoßen, will ja das sie jeder sieht man ist ja auch stolz aber andere Seits möchte ich auch meine ruhe und die erste sensiblezeit mit meinem Kind und meinem Mann geniesen.

6

AlsoIch finder nicht das das böse klingt. Wir haben es etwas anders verpackt. Die meisten haben eine mail bekommen und haben da rein geschrieben das wir uns sehr über besuch freuen, aber damit alle etwas davon haben und sich nicht nur gegenseitig auf den Füßen stehen doch bitte vorher anrufen mögen. Und da die Geburt für

Mutter und Baby auch sehr anstrengend war den Besuch doch bitte kurz halten möge. da hatte jeder Verständnis für. Und selbst wenn nicht hätten wir keine skrupel gehabt die leute raus zu werfen wenn es uns zu viel geworden wäre. Und was das anfassen angeht, wenn du dein Baby auf dem Arm hälst wenn der Besuch kommt und was erzählst von "schläft gerade ein" dann sind meist alle nurnoch extrem darauf bedacht keinen Mucks von sich zu geben oder das Baby zu stören.

2

Hallo Kate,

also ich hab im Klinikum Gera entbunden, allerdings ist das schon 7 Jahre her #schein
Ich war im Großen und Ganzen zufrieden und werde dieses mal auch wieder hingehen.
Allerdings überlege ich einen Kaiserschnitt machen zu lassen. Aber da haben wir ja noch etwas Zeit zum Überlegen ;-)

Was ich nicht so ganz verstehe....Warum dürfen die Großeltern Euer Baby dann nicht in den Arm nehmen? Wäre doch ganz normal, oder?! #kratz

Also ich wünsch Dir alles Gute und eine schöne Geburt #klee

#herzlich lassco (ab heute 7. Monat #verliebt )

3

Danke für die Antwort

weil mir das mit den Großeltern iwi zu viel ist und so frisch nach der Geburt muss ich das nicht haben (keime, und soweiter, und nein ich bin keine Sagrotan mutti !!!) später so ne woche und so könne sie die kleine gern hoch nehemen aber 1-2 tage nach der Geburt ist mir das nix auch das anfassen und so, ich denke mal da spielt mein Persönliches Verhältniss eine rolle.

GLG Kate

5

Ich wollte Dich damit auch nicht kritisieren ;-)
Ich finde es in Ordnung wenn die Püppi hochgenommen wird aber jeder denkt halt anders....

Also nochmal viel Glück und Durchhaltevermögen #blume

lassco

Top Diskussionen anzeigen