Lungenenzündung in der 39. SSW

Hallo zusammen
Wie ihr im titel schon seht, habe ich das seltene glück mir eine lungenenzündung am ende der SS einzufangen. Ich hatte bereits letzte Woche eine Bronchopneumonie und die wurde 6 tage mit Co-Amoxicillin 1g behandelt. Leider war die kur zu kurz und nun hat sich die enzündung ausgeweitet und ich muss weitere 6 Tage Anbibiotika schlucken. Der ET ist der 28. okt, also noch gerasde 10 tage und ich frage mich wie ich das so abgeschlagen schaffen soll. Auch ist mir die antibiotika kur nicht geheuer was den kleinen angeht. Ich hab ein ganz schlechtes gewissen! :-( Ich hab eh schon ein schlechtes gefühl weil der Kleine so dürftig wächst und dem ganzen plazenta mickmack und nun noch diese chemiebombe während gesamthaft 12 tagen? Ist einfach furchtbar finde ich. :-( Hatte sonst noch jemand so pech ende SS und musste so lange antibiotika nehmen? Wie gings dem baby danach? War alles ok? In der packungsbeilage liest man über die beobachtung gehäufter schlimmer darmschleimhautenzündungen bishin zu läsionen beim neugeborenen wenn das Antibiotika kurz vor der geburt über längere zeit verabreicht wird. Ich hab da jetzt echt angst und die ärzte sagen nur wir haben keine andere wahl. Wäre es nicht besser das kind vorher zu holen statt dieses risiko einzugehen? Anderseits fühle ich mich echt zu k.o. um jetzt zu gebären. Diese SS endet wirlich im albtraum....... Dabei hatte ich mir so sehr eine sorgenfeie geburt gewünscht und dem kleinen einen unkomplizierten start ins leben gewünscht. Ich hab langsam das gefühl vom Pech verfolgt zu sein. Jedes mal wenn ich zuversichtlich an eine sache ran gehe, passiert garantiert eine halbe bis ganze kathastrophe. Ist doch nicht normal sowas!!!:-(
Kann mir jemand auskunft geben?

1

Hallöchen!!!! Lass sich erst mal drücken#liebdrueck

Eine Freundin von mir hat vor 2 Monaten entbunden und hatte fast während der ganzen Schwangerschaft eine schwere Lungenentzündung. Sie hat starke Medis bekommen, um zu verhinderrn, dass die Entzündung das kleine befällt. Es sah ne ganze Weile echt schlecht aus, sie wollten das kleine als Frühchen holen. ...kurzum:
Der kleine kam kerngesund zur Welt! Ihm ist nix passiert! Meine Freundin hat auf "normalem" Wege entbunden pünktlich zum ET.

Ich hoffe ich konnte dich ein bisschen beruhigen und wünsch dir alles Gute und gute Besserung!!!!#klee#klee#klee

3

Hallo!
Vielen Dank für deine Antwort! Das macht mir ein bisschen Mut! Ich hoffe wirklich dass der Kleine nichts davon trägt. Hoffen wir das Beste!

Danke nochmals und dir auch alles Gute!!!

2

Ich würde mal gar nicht drüber nachdenken. Du hast tatsächlich keine Wahl. Den Zwerg jetzt zu holen schaffst du nicht und nen KS mit so ner infektion ist sicher viel zu gefährlich. Es so zu lassen kann man ganz sicher auch nicht, denn lieber AB in den letzten Tagen, als eine tot kranke Mutter, die ihr Kind vielleicht erst nach einigen Tagen wirklich wahr nehmen kann.

Leg die Pakungsbeilage weg, hör auf mit nachdenken und halte dich sonst an alle anderen Regeln!

LG Tine

4

Seh ich ja schon ein, aber man grübelt hat totzdem....
Dake dir und alles Gute!
Nadja

5

Oh jeh du Ärmste!
Ich denke auch, das Antibiotika schadet nicht, habe das auch schonmal in der SS genommen. Du bist bestimmt zum ET topfit.
Gute Besserung!!!:-)

6

Danke! Ich hoffe es auch! Dir auch alles Gute!!!

Top Diskussionen anzeigen