Wie Schwangerschaft 3 Monate geheim halten?

Hallo


Ich weiss seit Freitag, dass ich endlich wieder schwanger bin! Wir freuen uns sehr.

Doch wie haltet ihr dies die ersten 3 Monate geheim?

Beispiel: Gestern waren wir bei Nachbarn eingeladen. Selbstverständlich will ich keinen Alkohol mehr trinken. Mein Mann meinte, ich soll mir schon mal eine gute Ausrede überlegen.

Das Gläschen Sekt konnte ich gerade noch verhindern, da mein Mann angeblich auch viel lieber einen Kaffee zur Begrüssung trinken wollte. (aus Solidarität)

Dann haben unsere Nachbarn vom neuen Auto erzählt. Ich sagte, dass wir uns auch ein grösseres Auto kaufen würden. Darauf die Nachbarin gleich: "Ach gibt´s gute Neuigkeiten". Ich konnte nur noch sagen, dass wir ein zweites Kind wollen und man ein Auto ja doch 10 Jahre hat.

Danach haben unsere Nachbarn von einer anderen Nachbarin erzählt, die schwanger ist und die Gastgerberin schenkte mir ungefragt Mineralwasser, statt Wein zum Abendessen ein.

Ich kann doch nicht in der 5. Woche eine Schwangerschaft zugeben?! Zudem wohnen wir alle im selben Dorf und ich möchte wirklich nicht, dass meine Schwiegerelten im Supermarkt von ihrem neuen Enkelkind erfahren!

Dieses Wochenende fahren wir zu meinen Eltern. Mein Vater trinkt aus gesundheitlichen Gründen überhaupt keinen Alkohol. Deshalb freut sich meine Mutter jedesmal, wenn sie mit mir und meinem Mann ein Glas Wein trinken kann. Da ich dann aber kein Alkohol trinken werde, ist der Fall für meine Eltern natürlich auch schon klar!


Grüsse


Lea 12

1

Hängt das bei euch alles vom Alkohol ab??? Verträgst du halt nicht mehr, bekommste Durchfall von, damit ist das Tischthema eh gegessen.

20

In meiner eigenen Familie wird Alkohol nur zu Festen getrunken und mein Vater trinkt nicht mal dann! Doch ich bin in ein Winzerdorf gezogen und meine Schwiegereltern haben einen eigenen Rebberg.

Und Zurzeit ist hier Weinlese...

2

Hallo,

erstmal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!!!

Also, ich bin jetzt in der 7. SSW und wir haben es bereits den engsten Freunden und den Eltern natürlich erzählt!! das ist so ein tolles Ereignis, warum soll ich das vor den liebsten Menschen verheimlichen?? und wenn im schlimmsten Fall was passiert, sind das doch die Leute, die für uns da sind.....

LG

17

also mir gehts so ähnlich. Ich hab noch keine Bestätigung vom FA, aber eben letzte Woche (mehrfach) positiv getestet, zuletzt gestern :-))

Am Freitag konnte ich auch noch ein Glas Sekt abwehren (Kopfschmerzen). aber ich habe eher selten Kopfschmerzen und trinke oft - wie sich das anhört. Nee jetzt mal im Ernst, ich trinke besonders gerne mit meinen Mädels Cocktails oder halt mal ein Glas Sekt, nicht wöchentlich, aber eben doch meistens wenn wir uns treffen. Ich habe die Angst, wenn ich zukünftig nichts mehr trinke, fällts auf. Ich bin übervorsichtig, weil ich schon zwei FG hatte. Natürlich gibts Leute, die wissen von den FG und denen würde ich das anvertrauen. Andere Leute haben aber nach den FG auch eher unverständlich und nicht sehr gefühlvoll reagiert, denen würde ich das nicht sagen wollen. Habe daraus gelernt.

z.B. haben wir in 3 Wochen eine Runde mit Freunden und das findet bei uns statt. Wir Mädels wollen Cocktails trinken, ist schon seit 2 Monaten geplant... tja was sag ich denn da? Hab schon überlegt, ob ich ein Antibiotikum vortäusche (aber wogegen). Es ist auch ein Pärchen dabei, das kennen wir nur flüchtig, sie sollen das mit der SS (und FG) nicht wissen.

3

hi,

meinen eltern hab ichs gleich erzählt, dass ich schwanger bin. ich hätte die sowieso gebraucht, wenns nicht geklappt hätte (bin halt ein mama-kind ;-) ).

wegen den nachbarn. du hast halt einfach ne infektion (z.b. blasenentzündung) und nimmst antibiotikas. da darf man dann keinen alk trinken.

wenn mich jemand gefragt hat, ob ich schwanger bin, hab ich immer nein gesagt. auch wenns nicht mehr gestimmt hat.

als ich den tauchurlaub absagen musste, war ein ohrenproblem der grund dafür (hatte letztes jahr fast nen hörsturz und die ausrede hat dann auch gepasst).

ich mag sowas zwar auch nicht, aber manchmal sind notlügen halt notwendig ;-)

lg und alles gute

nini mit #baby-bub 29+4

19

Ich habe auch immer die Ausrede genommen, das ich Antibiotikum nehme und deshalb keinen Alkohol trinke. Hat immer gut geklappt und wenn dann alle die Frohe Botschaft hören, ist sowieso egal das man geflunkert hat ;-)

4

Warum möchtest du es denn vor deiner Familie geheimhalten?

Ich habe es damals den Leute erzählt mit denen ich auch hätte sprechen wollen, wenn es ein unschönes Ende genommen hätte! Also unseren Eltern, meiner Schwester und besten Freundin.

Ansonsten kommst du vielleicht ne Weile mit Ausreden einer Magenverstimmung durch oder dass du ein Antibiotika nehmen musst?

Sonst musst du vielleicht in der nächsten Zeit ein paar Treffen absagen bzw. gar nicht erst zusagen.

LG und alles Gute für die Schwangerschaft
Sunshine

5

Kopfschmerzen, Medikamente, keine Lust, keinen Durst... also Argumente gegen das Alkohol Trinken fallen mir immer ein.

Ansonsten würde ich solche Themen wie neues Auto eben gar nicht anschneiden, um keinen Verdacht aufkommen zu lassen.

So hatte ich da keine Probleme mit - nur, dass man sehr zeitig meinen Bauch gesehen hat... das hat mich verraten ;-)

Schöne Grüße.

6

Wir haben es auch den Eltern und den engsten Freunden sehr bald erzählt. Glaube 7. Woche.

Bei Bekannten, Arbeitskollegen usw. würde ich im Falle wegen Alkoholablehnung sagen, dass ich zb starke Kopfschmerzen hatte und eine starke Tablette genommen habe und da kommt Alkohol nicht so gut.

7

Hallo,

Glückwunsch zur SS!

Also wir haben nichts geheim gehalten, sondern sofort am nächsten Tag davon erzählt. Warum soll ich es meiner Familie verheimlichen? Die erfahren es ja auch, wenn etwas schief gehen sollte. Meinen Arbeitskollegen habe ich es ein paar Tage später erzählt. Man ist ja schließlich den ganzen Tag zusammen und merkt, wenn es einem nicht gut geht.

Alles Gute!

Lumidi

8

Huhu#winke...

aber warum willst du es denn unbedingt 12 Wochen geheim halten, wenn es dich doch so sehr stresst, und vor allem du bist doch schon in der 9.SSW und nicht erst in der 5. SSW... ich mein es muss natürlich jeder so handhaben wir er es für richtig hält.

Als wir haben es meinen Eltern schon in der 5. SSW gesagt, meinen Schwiegereltern und den engsten Freunden in der 8. SSW und dem Rest Ende 10. SSW... ich mein, passieren kann schließlich leider immer was, wenn du es aus dem Grund nicht sagen möchtest, insofern würd ich mich da gar nicht stressen. Ich hatte das gleiche Problem mit dem Rauchen, denn alles die mich gut kennen, wußten, ich höre nur aus einem Grund damit aus... insofern bin ich entweder zu hause geblieben oder hab, sobald es auffiel die Karten auf den Tisch gelegt...

Wünsche dir eine schöne Kugelzeit

Alles Liebe

hasje + Krümel inside 13 SSW#verliebt

9

hi lea
wieso kannst du nix sagen? wegen einer möglichen fehlgeburt? nun ja, wenn mir das passiert wäre, hätte ich auch das bedürnis gehabt, meine enttäuschung und meine traurigkeit zu teilen. freunden und familie habe ich es also durchaus erzählt, wenn es sich ergeben hat. und gleichzeitig gebeten, es bitte niemandem weiterzuerzählen. aber hinz und kunz würde ich davon nicht erzählen.
passiere kann ja auch noch nach den 3 monaten etwas. aber davon darf man einfach nicht ausgehen.
als "ausrede", dass ich keinen alkohol trinke, habe ich übrigens denen, die ich noch nicht einweihen wollte, immer gesagt, ich hätte am vorabend oder in letzter zeit etwas viel getrunken und müsse jetzt mal kürzer treten. wobei das eigentlich doof ist, dass man eine ausrede braucht, um KEINEN alkohol zu trinken...
grüsse
ks

Top Diskussionen anzeigen