findet ihr prophylaxe beim zahnarzt in der schwangerschaft notwendig?

Hallo,

hatte grad einen zahnarzttermin zur kontrolle bei einem neuen zahnarzt.

es kam mir sehr so vor, als wenn sie einem alles aufquatscht an leistungen.

ich sollte jetzt in der schwangerschaft aufjedenfall eine prophylaxe machen lassen,die ich dann selber zahlen muss.

wer von euch hat das machen lassen? bzw kommt vielleicht aus dem beruf und hat erfahrungen ob es so dringend notwendig ist.



danke und euch allen einen schönen tag :-)

1

Huhu... ich hab im Oktober auch einen Termin zu professionellen Zahnreinigung, da man mir in der SChwangerschaft dazu geraten hat, hab allerdings eine Zusatzversicherung, die das übernimmt. Meine Freundin ist Zahnarzthelferin und meinte auch, dass man das unbedingt machen lassen sollte, da das Zahfleisch in der Schwangerschaft so sehr empfindlich ist. Also, ich denke nicht, dass das viel mit aufschwatzen zu tun hat, obwohl ich das Gefühl bei Zahnärzten auch manchmal hab, aber diese Prophylaxe während der SS schein echt wichtig zu sein.

LG
Hasje + Krümel inside 13.SSW

2

also ich hab in den ss nie was machen lassen und meine zähne haben es gut überstanden!
man hört ja immer jede ss fordert einen zahn, aber das war bei mir net der fall.
gibt aber bestimmt leut denen es so geht...

3

Hallo,

ich war 2 x zur normalen "Durchsicht". Wäre ein Loch gewesen, hätte ich das machen lassen. Zahnfleisch angucken ist auch wichtig. Alles andere kannst du dir eigentlich sparen oder es dir für nach der Schwangerschaft überlegen.

Viele Grüße,
Lexa

4

Hallo, Ich war auch zur Prophylaxe. Kann ja nicht schaden!
Außerdem übernehmen auch viele Krankenkassen die Kosten. Da gibts nur unterschiedliche Modelle.
Meine KK (BKK Mobil Oil) hat eigentlich Verträge mit bestimmten Ärzten da aber bei mir keiner davon in der Nähe ist haben Sie mir gesagt das bis zu 80,- der Rechnung übernommen werden und so wars dann auch. Mein Zahnarzt hat 75.- für die Prophylaxe mit zahnreinigung verlangt.
http://www.bkk-mobil-oil.de/krankenversicherung/leistungen/leistungsangebot-zur-schwangerschaft/zahnpraevention.html
Die AOK hat auch so ein Model das heißt Claridentis. Erkundige Dich einfach mal

5

...da man ja sowieso 2mal im jahr zum za geht... JA! :-)
ich war im 4. monat zur kontrolle und hatte auch einen termin zur zahnreinigung. aber da mir seitdem vom geruch die praxis schon schlecht wird und ich weiß, dass mir die zahnreinigung nicht so angenehm ist, habe ich 2. abgesagt.
den nächsten kontrolltermin habe ich dann, zusammen mit meinem mann, im dezember. da ist auch unsere kleine schon da. also zur vorsorge würde ich auch außerhalb der ss gehen. es ist ja meist alles io und die zähne pflegt man ja auch so. ;-)

lg

6

Grundsätzlich wird es jeder schwangeren Empfohlen. Ich bin der Meinung, das man es auf jeden Fall machen sollte, wenn man Probleme mit den Zähnen hat.

ich muss ehrlich sagen, ich lasse es nicht machen, weil es bei mir nichts zu reinigen gibt. Ich habe keinen Zahnstein, einfach gar nichts. Mir haben bereits 3 Ärzte gesagt, das eine Reinigung bei mir keinen Sinn machen würde, weil da einfach nichts zu reinigen ist

lg

7

Hallo!!

Ich bin Zahnmedizinische Fachangestelle und wir empfehlen es auch.Durch dir Hormonumstellung neigen viele Frauen in SS an Zahnfleischentzündungen.
Im Allgemeinen ist eine Prof. Zahnreinigung 1-2 Mal im Jahr empfehlenswert (je nach dem wie die eigene Zahnpflege ist).
Das mit dem "aufquatschen" kenne ich, aber es liegt daran, dass sich immer mehr verändert in der Zahnmedizin (Materialien, Verarbeitung usw...) und die Krankenkassen vieles nicht mehr bezahlen wollen/können!!!

LG Sternchen

8

Aber in der Schwangeschaft wurde es bei mir z.B. bezahlt siehe weiter oben. Da könnte man gleich viele Missverständnisse umgehen wenn die Zahnärzte das wissen würden.

9

Hallo,

also ich finde das grundsaetzlich in Ordnung und ok, das machen zu lassen. Denke aber nicht, dass es, wenn man es auch sonst nicht macht, nun unbedingt in der SS ein Muss ist. Schaden tut es auf keinen Fall und gut fuer die Zaehne und Zahnhygiene ist es auf jeden Fall.

Ich bin gelernte Zahnarzthelferin und habe das ldiglich solange machen lassen, wie ich auch in den Beruf gearbeitet habe (aus Kostengrunden ;-)). Es kommt immer darauf an, wie gut die Mundhygiene des einzelnen ist. Wenn man sich *nur* die Zaehne huschi huschi putzt, ist das sicherlich anzuraten, das mindestens 1x im Jahr machen zu lassen. Weiss allerdings nun nicht, ob man da jetzt unbedingt in der SS damit anfangen muss. Man wird die SS wahrscheinlich auch so ueberstehen.

Neigt man allerdings zur Taschenbildung, sollte man das auch unbedingt machen lassen, da in der SS das Zahnfleisch empfindlicher ist. Aber dann haette sicherlich der Zahnarzt auch schon vor der SS mal eine Prophylaxe empfohlen.

Wenne r das sonst auch nie empfohlen hat, wuerde ich wahrscheinlich ddarauf verzichten.

Entscheiden musst aber Du ;-) Es ist nicht schlimm und tut den Zaehnen gut. Egal, ob in der SS oder so.

LG #sonne

10

Hi,

mir wurde gar nichts aufgeschwatzt. Ich gehe - wie immer - mind. 1 Mal im Jahr zum Zahnarzt und dann wird nur das gemacht, was nötig ist. Aber nichts was zuzahlungspflichtig ist.

LG

11

Hört sich komisch an: Natürlich mache ich auch zuzahlungspflichtige Sachen, wenn es nötig wäre. Bislang musste ich aber noch nichts zahlen.

Lg

Top Diskussionen anzeigen