Großer Abstand zwischen den Schwangerschaften (LANG! - Sorry)

Hallo Mädels, #winke

hab da mal ne Frage...

Ich bin jetzt in der 11. Woche schwanger und sehr glücklich darüber.
Meine Große ist jetzt 10 Jahre alt, d. h. zwischen den Schwangerschaften liegt doch ein eher großer Zeitraum.

Nun zu meiner Frage:

Ich versuche, so wie wahrscheinlich jede Mama, die Schwangerschaften zu vergleichen, bzw. mich zu erinnern wie's bei der Ersten war.
ABER erstens ich kann mich nicht mehr an so viel erinnern :-[ und Zweitens habe ich von einer Bekannten gehört, dass sich der Körper nach 10 Jahren auch nicht mehr an die erste Schwangerschaft erinnert und sich somit verhält als wäre nie was gewesen.

Da eh jede Schwangerschaft anders ist, macht mir das ja auch nix aus. Ich bin nur neugierig, ob diese Beahuptung stimmt.

Vielleicht gibt es hier ja noch ein paar Mädels die so einen Großen Abstand zwischen Ihren Schwangerschaften hatten und mal berichten können, wie es bei ihnen war.

Danke schon, mal das ihr bis hierher durchgehalten habt.

LG Zwiebi mit #ei 10+3

1

Hallo,

ich hatte zwischen meinen ersten beiden Schwangerschaften eine "Pause" von 7,5 Jahren.

Die Schwangerschaften waren schon sehr unterschiedlich - aber ich denke, das wären sie auch gewesen, hätte weniger Zeit dazwischen gelegen.

Jetzt bin ich nach 3 Jahren erneut schwanger (also zwischen 2. und 3. Kind) und diese Schwangerschaft ist wieder anders - bzw. ähnelt sie der ersten Schwangerschaft.

Es stimmt wohl, dass der Körper sich an einiges nicht mehr erinnert, wenn viel Zeit vergangen ist - andererseits gibt es Sachen, wo ich sage: Einmal schwanger gewesen, nicht wieder "rückgängig" zu machen.

Z.B. die "breitere" Hüfte. Mir ist in der ersten Schwangerschaft die Hüfte sichtbar breiter geworden, geburtsfreudiger halt. Das ist nie zurückgegangen.

Das Wachstum des Brustwarzen (insbesondere der Warzenhöfe) - bei jeder Schwangerschaft wurde meine Brustwarze größer (bekomm ich noch 10 Kind hab ich Unterteller auf den Brüsten, anstatt Warzen) - aber es ist nicht zurückgegangen.

Gibt bestimmt noch einige Kleinigkeiten, auf das ich jetzt nicht komme...
Meine Meinung: Der Kröprer bildet sich bei vielen Sachen nach der Geburt zurück (Gebärmutter, Beckenring wird wieder fester usw.) aber vergessen tut "er" nicht alles.

LG

2

Ich selbst erinnere mich auch nicht an die Einzelheiten meiner ersten SS, die liegen schon 13 bzw. 11 Jahre zurück. Ich hätte schwören können, dass ich die Brustspannung schon vor meiner Periode gespürt habe - diesmal etwas später. Also der Körper schein sich doch zu erinnern...

Eines kann ich aber mit Sicherheit sagen: ich genieße die Anzeichen in meiner mom. SS als wenn es das erste Mal wäre. Und da die Kids schon relativ selbständig sind, kann ich mir auch mehr Zeit nehmen :-)

Genieße die Zeit und (versuch) dich nicht von jedem Zeichen verrückt zu machen. Naja, ich weiß, es ist einfacher dahingesagt als getan

Viele Grüße und eine tolle Kugelzeit!

3


hallo du,

also mich würde als erstes mal interessieren...was macht denn der körper anders, wenn er sich "erinnert" #rofl

ich denke mal, dass eine SS bei mehrfachmamis gleich oder unterschiedlich sein kann, egal, wie viel zeit dazwischen liegt.
warscheinlich nur eher "anstrengender" wenn man kurz nach der entbindung wieder SS wird.

bei meinem ersten kind war ich 20 jahre alt, jetzt bin ich 28. sind zwar nicht ganz zehn jahre aber immerhin ;-)

diese schwangerschaft ist anders, als die erste. also von den symptomen her. in der ersten hatte ich nur probleme aber war größtenteils relaxed.

dieses mal bin ich viel entspannter. nur die zeit scheint zu rasen.
bei beiden habe ich eine diabetis entwickelt.

hm...also so ganz genau weiß ich jetzt nicht, was du wissen magst. sonst frag einfach.

liebe grüße und eine schöne schwangerschaft :-)

4

Huhu Zwiebi,

zwischen meinen Schwangerschaften liegen ja jetzt auch 13 Jahre.
Ich weiß sicher daß in dieser Schwangerschaft alles anders ist wie in der vorangegangenen.
In der letzten Schwangerschaft hatte ich außer massiven Blutungen und einem Krankenhausaufenthalt in der 9. Woche keine Beschwerden und es ging mir immer super, ich konnte alles machen.

Jetzt ist mir immer übel und ich bin super schnell erschöpft.


Meine Hebamme sagt ein Körper vergisst eine Schwangerschaft nicht, egal wieviele Jahre dazwischenliegen, das ist wie Fahrradfahren. Wenn man einmal weiß wie es geht erinnert man sich daran, und ich muß sagen ich glaube ihr das auch.

Also das einzige was ich sicher weiß ist das Schwangersein mit 42 doch erheblich anstrengender ist als mit 29 :-)

Alles Liebe Sascha

5

zwischen meinen schwangerschaften lagen fast 7 jahre. ich konnte mich auch nicht an viel erinnern. aber ich wusste noch genau, dass ich schwangersein nicht toll und wahnsinnig anstrengend fand. das war dann auch bei der zweiten so. allerdings war die zweite eben auch eine zwillingsschwangerschaft und somit eh ziemlich speziell.
so oder so, alles gute und eine gute schwangerschaft.
grüsse
ks

6

Danke, ihr Lieben!

Mit diesen Antworten kann ich was anfangen und meine Neugier ist auch ein bißchen befriedigt.

Ich genieße meine Schwangerschaft sehr und dank meiner super tollen großen Tochter werfde ich auch täglich verwöhnt und kann mich total entspannen.

Es ging mir halt umso körperliche Auswirkungen. Hier im Forum heißt es doch immer, bei der Zweiten SS kommt der Bauch früher und man merckt die Tritte früher. Hätt mich halt interssiert, ob das an der Anzahl der SS liegt oder an den Abständen dazwischen ocer einfach am individuellen Empfinden.

Wie auch immer, ich werd die Zeit genießen und wünsche euch ebenfalls eine wundervolle Zeit.

Und nochmal Danke für die Antworten.

Lg Zwiebi#danke

7


ok...die körperlichen veränderungen.

bei mir ist/ war es so:

bei der 1.SS hatte ich anfang 4. monat einen bauch, der deutlich zu sehen war.
jetzt bin ich im 6. monat und es tut sich immer noch nichts, obwohl ich mit 1.74 und 62 kg ja schlank bin. eine kleine beule ist unterm bauchnabel zu sehen, das wars dann aber auch (vorerst ;-) )

bei der 1.SS hatte ich seit ausbleiben der periode einen megabusenwachstum- darauf hatte ich mich dieses mal wieder gefreut- aber nüscht ist. sind unverändert (auch vorerst? #schein )

die brustwarzen waren auch dunkler und ich hatte ab den dritten monat gelbliche vormilch.

dieses mal sind sie unverändert und seit letzter woche habe ich beim drücken durchsichtige milch in strahlen #schock

bei der 1. SS habe ich meinen sohn sehr spät gemerkt, ab der 25. woche oder sogar noch später und das auch nur max. 1 mal am tag bis zum ende ganz leicht. hatte aber auch eine VWP

jetzt merke ich seit ende der 16. woche über stunden hinweg getobe, ganz intensiv. dieses mal habe ich eine VWP

fühle mich auch irgendwie sportlicher, als bei der ersten.

nur meine mumu spinnt dieses mal irgendwie. habe megaschmerzen beim sex #schmoll

joarrr...jetzt weißt du alles über meinen körper #rofl

8

Also wenn du mal Fragen zu DEINEM Körper hast... Ich helf dir gern weiter #rofl

Das mit dem Busenwachstum tut mir sehr leid...;-)

Nee mal im ernst, ich denke es ist wohl doch sehr individuell, oder.

Vielleicht sollte man einfah jede SS als etwas besonderes und einzigartiges sehen uns garnicht erst vergleichen...

9

Genauso ist es #pro

Top Diskussionen anzeigen