ich bin so fertig, nackentransparenz auffällig, bitte um rat!

hallo ihr lieben,

ich war am montag bei einer chorionbiopsie.dort hat die ärztin sich vorher noch die nackenfalte angeschaut.
sie meinte sie sei auffällig, das aber ein genaues ergebnis nur die punktur geben kann.
bin am monatg 10+2 gewesen.
gestern nachmittag habe ich die ergenisse bekommen, das alles in ordnung ist.
das ergebnis in ordnung sei.
mein frauenarzt meinte aber wir sollten das trotzdem anschauen.
heute hat er dann auch gesagt das er die nackenf. auffällig findet.
jetzt hat er sich noch mit einem speialisten beraten.
der sagte, da man die trisomien ausschliessen könnte, wäre das kind wohl zu 60-65 prozent gesund.aber auch das kann er mir nicht zu 100% garantieren.
die anderen 30-35% könnten herzfehler, missbildungen,.....
sein.
jetzt will er in der 12 woche nochmal schuen, und dann in der 15-16 woche die organe untersuchen.

ich bin so unglaublich fix und fertig.

bin um jeden rat dankbar.

ich könnt einfach nur noch weinen.

1

Wie groß ist den die NTF? 10SSW ist doch noch sehr früh, mach dich noch nicht verrückt. Hab auch ein schlechtes blutergebniss bekommen, erhöhtes Risiko für Trisomie. Ich lass jetzt erst eine FU machen. Viel glück#klee#winke

2

Ich hoffe, ich kann Dir Dir Sorge etwas nehmen.

Bei uns war es nahezu die gleiche Situation wie bei Dir:

Auffällige Nackenfaltentransparenz, Verdacht auf Trisomie, Chorinzottenbiopsie, Schnelltest: alles ok!

Dann Verdacht auf schwere Herzfehler o.ä. schwere Missbildungen. Meine Frauenärztin UND ein Spezialist sagten mir, dass das Kind nicht lebensfähig sei, also eine Behinderung hätte, mit dem es definitiv nicht leben kann.

Nach 5 langen Wochen warten dann das Langzeit-Ergebnis der Chor.biopsie: alles ok!

Dann fielen den Doktoren ein, es müsse dann ein Herzfehler sein, denn irgendwoher müssten die Ödeme ja kommen. Da habe ich dann gesagt - na und? Mit Herzfehler sind schon viele Kinder auf die Welt gekommen. Und so wurde über einen geplanten Kaiserschnitt in einer Spezial-Kinderklinik für Herzkrankheiten angepeilt.

Dann: Organ-Screening in der 22. SSW: alles ok! Kein Herzfehler - nichts! Alles in Ordnung!

Tja, und nun ist unsere kleine Maus schon 2 Jahre alt und quietsch-gesund! :-)

Meine Meinung ist, dass zu den mega-modernen Geräten und der Technologie einfach entsprechende Erfahungswerte fehlen. Man sieht auf diesen Ultraschall-Geräten so viel! Und vieles davon muss auch erst noch richtig erforscht werden - WAS man da denn nun wirklich alles sieht und wie man es zu bewerten hat.

Uns wurde über die Hälfte der Schwangerschaft eine Höllen-Angst gemacht, dass unser Kind stirbt, dass unser Kind schwerste Behinderungen haben wird, dass unser Kind einen Herzfehler hat usw. Und letztenendes alles ganz umsonst!

Das einzig positive daran waren die ganzen kostenfreien 3D-Bildchen und -Viodeos, die die Krankenkasse natürlich alle bezahlt hat, da es sich um eine Verdachts-Situation handelte. Aber ganz ehrlich, auf die Bildchen hätte ich gerne verzichtet, genau wie auf den damit verbundenen Stress und Nerventerror!

Lass DIch nicht verunsichern! Traue auf Deinen Krümel im Bauch! Das hat mir damals sehr geholfen! Und meine Bindung zu unserer Tochter ist heute umso stärker!!!

Etwas Negatives bleibt. Jetzt, bei der 2. Schwangerschaft, schwingt viel Angst wieder mit. Leider. Man kann es nicht abstellen.

Aber man muss wirklich positiv denken! Es hilft nichts - und eine Schwangerschaft ist etwas zu Kostbares - genieße es!!!

ALLES GUTE!!!

butterfly-baby mit Mausi (2) fest an der Hand und Bauchzwerg 8.SSW

3

wie kann dein arzt das denn so früh machen?
in der regel ist diese zwischen 12-14ssw, das baby ist so wohl noch viel zu klein.

meine war auch in der 13 ssw (12+2)...mein engel war da 6,5 cm und die NT lag bei 1,7...man muss auch die größe des baby beachten.

und vorallem was heißt bei ihm auffällig?
hat er dir nichts näheres gesagt?

wenn du in der 12 ssw nochmal gucken lässt- könnte er das 1 screening gleich mitmachen (organe).war ebenfalls bei mir.

drück dich schon mal ganz doll und kopf hoch...es war einfach viel zu früh
#liebdrueck

4

danke, für eure schnellen antworten.
mit auffällig meint er 4 mm.
ich hoffe einfach das alles gut wird, und alles einfach nur ein böser alptraum war.
was heisst den langzeit chrion. test??
davon hat bei mir noch niemand gesprochen.

7

das kann ich dir leider auch nicht beantworten.#schmoll

ich drück dir so die daumen #pro und wünsche alles #klee#klee#klee der welt das alles gut ist.

versteh trotzdem nicht warum er da so früh danach geguckt hat.#gruebel

#liebdrueck

9

Das Ergebnis des Schnelltests (FISH) bekommst Du in der Regel nach 1-2 Tagen. Danach wird weiter "gezüchtet" und tiefer in das Gen-Material eingedrungen.

In unserem Fall konnte man erst nach 5 langen Wochen ausschließen, dass es sich bei der Entnahme des Gewebes nicht um eine sog. "mütterliche Kontamination" handelt. Weil wir ein Mädchen erwartet haben, war das nicht ganz klar zu Beginn... Frag da also nochmal nach! Oder bekommt Ihr einen Jungen?

5

Hallo,

ich kenne 2 Fälle, in denen den Eltern eine Heidenangst gemacht wurde, dass die Kinder was haben könnten:

1. eine Studienkollegin bekam auch den Verdacht auf Trisomie 21 gesagt. Keiner konnte es aber näher belegen, aber ausgeschlossen hat es dann auch keiner mehr, wo der Verdacht einmal im Raum stand. Ergebnis: Kind kerngesund. Fehlt nix.

2. ein bekanntes Paar, denen in der 22 ssw. (oder so in dem Dreh) nach der Feindiagnostik eine Abtreibung ans Herz gelegt wurde, weil das Kind schwerstbehindert sein würde (Pflegestufe 3). Sie haben sich zum Glück eine Zweitmeinung eingeholt. Ergebnis: das Kind hat 1 krankes Organ, muss irgendwann nach der Geburt operiert werden, kann dann aber ein relativ normales Leben haben, wenn die OP gut verläuft. Nix mehr von Schwerstbehinderung.

Man möchte solche Ärzte nehmen und mit dem Kopf gegen die Wand hauen! Warum wird Schwangeren nur immer Angst gemacht?

Ich habe mich ausführlich zum Thema Pränataldiagnostik informiert und seither fallen für mch Dinge wie NFM weg. Die Garantie auf ein gesundes Kind gibt dir nix und niemand. Und ich lass mich nicht irre machen.

Viele Grüße und Kopf hoch!
vifrana

6

Hallo nathalie,

ich hatte ein Risiko von 1:2. (in Worten: eins zu zwei!!!!!!)

in der 11.SSW hatte ich eine NT von 3,8, noch am selben Tag ab zum Prenataldiagnostiker... DER sagte mir gleich, ich soll doch einen "anderen" Versuch starten, dann würde ich kein Risiko eingehen...

5 Tage später Chorionzottenbiopsie. FISH Test nicht möglich, weil zu wenig Material entnommen werden konnte. zwei Wochen später das Ergebnis:
Material nicht auswertbar.#schock
"Der Doc möchte bis zur 17.SSW warten mit einer Amniocentese"...
also: warten...
dann endlich die Fruchtwasseruntersuchung, vorher machte der Doc einen US, da war auf einmal alles unauffällig... und somit wollte er auch keinen Schnelltest machen. WIR als Paar wollten diese Warterei-Belastung nicht mitmachen, haben aus eigener Tasche den FISH Test beantragt... am nächsten Tag das Ergebnis: Chromosomensatz normal, Trisomie 13,18 und 21 kann ausgeschlossen werden!
weitere 2 Wochen später der erlösende Anruf: Kind gesund!

Was machen die Ärzte mit einem?????????

diese Frage habe ich mir gestellt und habe nach dieser durchlebten Story hier einen Club gegründet, in dem alle Frauen Ihre Geschichte erzählen können, Erfahrungen austauschen und völlig wertfrei über ihre Entscheidungen reden können!

http://www.urbia.de/club/Nackentransparenz

PS: ich war jetzt mehrmals ei speziellen Untersuchungen, einfach weil die Ärzte sicher sein wollen.... und es immer alles im Normbereich!!

feroza, 33.SSW #winke

10

Wir bekommen auch ein mädchen.
aber mir hat niemand gesagt das, das ergebniss nicht endgültig ist.
werde das morgen nochmal beim fa nachfragen, aber vielleicht gibt es unterschiede, weil wir in der schweiz sind???

die tante meiner freundin ist auch fa, und die meinte das wäre noch viel zu früh für eine ntm, und das könnte in der 12 woche schon ganz anders aussehen.

ich weiss nicht mehr was ich noch glauben soll.

Top Diskussionen anzeigen