Im Krankenhaus :-( Was würdet ihr jetzt machen? Nierenstau, Übelkeit..

Hallo zusammen,

Ich bin in der 35. SSW und seit Donnerstag im KH wegen Übelkeit, Erbrechen und Durchfall. Gestern hat man festgestellt, dass ich einen Nierenstau habe und vermutet, dass meine Beschwerden auch daher kommen können. Aus dem Grund habe ich auch immerwieder sehr sehr starke Rückenschmerzen. Gestern ging es mir im Laufe des Tages besser und ich hatte auch keinen Durchfall mehr. Deswegen konnte man auch keine Stuhlprobe zur genauen Feststellung meiner Beschwerden nehmen..

Heute morgen wars mir wieder kotzübel.
Allerdings kann ich mich hier überhaupt nicht erholen. Ich kann nachts nicht schlafen (meine Bettnachbarin stöhnt die ganze Nacht und macht das Licht an.../ ich wurde von Mücken total zerstochen #schwitz) Sie bekommt ständig Besuch und ich werde wieder geweckt :-[
Also von gesundem Schlaf keine Spur. Ich habe mich jetzt entschlossen nach Hause zu gehen und mich dort selbst zu behandeln. Mittel gegen Übelkeit und Erbrechen kann ich ja auch dort nehmen..

Meint ihr das ist das richtige? Hat jemand schon Erfahrungen mit Nierenstau in der SS und kann mir sagen ob diese heftigen Symptome tatsächlich daher kommen können?

LG
Bine

Ob deine Symptome daher kommen weiß ich nicht. Ich hatte selbst mal nen Nierenstau, allerings nicht in der SS, und kann dir sagen, das Wehen dagegen echt hamrlos sind. Ich bin echt fast gestorben vor Schmerzen und musste mich auch dauernd übrgeben. Ducrchfall hatte ich keinen, aber woher auch, blieb ja nix drin.
Ein Nierenstau ist aber gefährlich für dich und kann eben auch Wehen auslösen. Eine Behandlung ist unbedingt erforderlich! Rede mit dem Arzt und bitte um eine Verlegung in ein andres Zimmer!

An deiner stelle würd ich schön im KH belieben. Ich bin vor 3 Jahren, dank Nierenstau, inklusive Kind, fast eingegangen. Aber wenn dir eine Sepsis keine Angst macht....

Hat man ne Urinkultu/Blutkultur gemacht? Als ich angefangen hab zu brechen war's bei mir schon ne Sepsis die mit IV AB behandelt werden musste.

Das KH in dem ich hier bin ist echt das allerletzte! Das war auch nur eine Notlösung, da es hier in der Nähe ist. Man hat Urin und Blutproben genommen. Allerdings bekomme ich keinerlei Info und die Ärzte machen mir einen total unkompetenten Eindruck. Mir kommt es auch so vor, als ob sich hier niemand absprechen würde und keiner weiß was mit mir los ist. Die Ärztin heute morgen zur Visite meinte sogar ich könne nach Hause wenn ich mich ausgeschlafen habe und könne ja dann wiederkommen wenn es mir zu schlecht geht.
Und nicht nur das.. Die Betreuung ist auch mies! So ein Mist- Am Montag bin ich dann erstmal beim FA und lass das genauer abklären!!! Da kriegt mans ja mit der Angst zu tun!!

Es liegt ganz alleine in deiner Verantwortung. Ich für meinen Teil würde bleiben. Bis Montag morgen kann nämlich noch einiges schief gehen.

ohhhh da kann ich ein lied von singen bei meiner tochter hatte ich im 8 monat auch einen nieren stau weil meine tochter mir denn harnleiter abgedrückt hat ich lag 2 wochen drin und habe einen katheter bekommen in denn harnleiter.
ich war froh auch wenn ich wehen bekommen habe und die medis mich fertig gemacht haben aber es war gut so ich ich konnte nicht mehr schlafen und essen die schmerzen waren die hölle ich konnte weder laufen noch sitzten und aus der wanne kamm ich auch alleine nicht mehr raus ich hätte die niere fast verloren... also nehm es nicht auf die leichte schulter...

alles gute und lg yvonne

Top Diskussionen anzeigen