HILFE- veränderter Leberfleck, was nun machen????

Hallo,

ich habe auf meiner Brust einen veränderten Leberfleck bemerkt. Den hab ich so immer beobachtet doch jetzt in der SS ist er größer geworden und hat auch die Farbe geändert. Gestern war ich dann beim Hautarzt und die meinte er ist Hautkrebsverdächtig#schock. Sie empfahl ihn noch während der SS entfernen zu lassen. Ich weiß nicht, was ich machen soll. Ich will doch mein Baby nicht gefährden. Und eigentlich will ich doch stillen und bis zum Termin sind nur noch sieben Wochen. Bin total verzweifelt.

LG Cappu

WAs sagt denn dein FÄ dazu? Ich meine während der SS kann es schon mal zu na Überpigmentierung kommen...
Und wenns für das Baby keine Gefahr gibt, lässt du es wegmachen.. Nur lasern tun die das dann nicht, aber wegschneiden geht soweit ich weiß...

Mein FA weiß von dem Beund noch nix, muss erst wieder am Montag hin. Bin jetzt am überlegen, ob ich in die Hautklinik fahre und mir ne zweite Meinung einhole. Bloß damuss man dann ewig sitzenund das mit Kullerbauch ist auch nicht grade toll. Ach mann#zitter

ich würde bis Monatg warten und mich gar nicht so verrückt machen. Das kann auch echt von der SS kommen. Besprich es Monatg mit deiner FÄ und dann entscheidet war gemacht werden soll...
Mir wurde auch mal einer wegggemacht war halb so wild...
Hatte auch nen Termin zum Lasern, ging dann eben nicht wg. der SS,a lso haben die es weggeschnitten...

Lass es kontrollieren und man kann ihn mit einer Lokalbetäubung wegmachen.

Stillen kannst du deswegen auch- wenn alles eh okay ist, nur abwarten ist definitiv am ungünstigsten.

LG

Gabi

Da ich bis zum BV in einer Hautarztpraxis gearbeitet hab, kann ich dir vielleicht weiterhelfen.

An deiner Stelle würde ich das Muttermal gleich entfernen lassen. Wurde zumindest bei uns in der Praxis unter örtlicher Betäubung gemacht. Die ist nicht anders als beim Zahnarzt, und der darf die ja in der ss auch geben wenn es nötig ist.
Deine Hautärztin würde dir keine Entfernung in der ss empfehlen, wenn es nicht wirklich nötig wäre! Deinem Baby schadet das Betäubungsmittel so kurz vor der Entbindung wohl nicht mehr. Im Notfall werden Schwangere ja auch unter Vollnarkose operiert.

Du würdest dich ja ohnehin nur verrückt machen, wenn dus nicht machen läßt! Und wenn der Zwerg erst da ist, hast du wahrscheilich auch erstmal gar keine Zeit dafür!#schwitz

Ruf doch einfach bei deinem FA an, und frag nach! Die Fragen kann er dir sicher auch am Telefon beantworten!

Mit Hautkrebsverdacht ist nicht zu spaßen#nanana Und wenns NOCH keiner ist, kanns ganz schnell einer werden!
Du wirst jetzt Mama, und hast nicht mehr nur dir gegenüber eine Verantwortung! Dein Baby braucht eine gesunde Mutter!


Ich wünsche dir alles, alles Gute, und viel Glück#klee#klee#klee#klee#klee

#winke

Ich danke euch!! IIch werde morgen in die Hautklinik fahren, das Ding mal vorstellen und dann doch ggf. entfernen lassen. Dann heißt es eben "nur" den Befund abwarten. Aber ist vielleicht besser, als wenns noch größer oder sogar noch bösartig wird.


Danke nochmal!!

LG Cappu

Ich danke euch!! Ich werde morgen in die Hautklinik fahren, das Ding mal vorstellen und dann doch ggf. entfernen lassen. Dann heißt es eben "nur" den Befund abwarten. Aber ist vielleicht besser, als wenns noch größer oder sogar noch bösartig wird.


Danke nochmal!!

LG Cappu

ich würde eine weitere meinung einholen. ich hab auch sowas unter der achsel, der war immer flach und im dritten monat fing der an zu wachsen und knubbelig zu werden. war auch beim hautarzt, der meinte er würde ihn erst nach der ss entfernen und dass hautveränderungen durch hormonelle prozesse nicht ungewöhnlich sind. im übrigen hat das nichts mit dem stillen zu tun, da schadet eine lokalbetäubung gar nicht. der grund, warum er ihn nicht während der ss entfernen will ist das problem kreislauf und eventueller sauerstoffmangel während so einer op.

Top Diskussionen anzeigen