Hatte heute ersten und letzten US wegen dem Fundusstand

Da es hier nur eine niedergelassene Ärztin gibt, die ich eine ganze Woche nicht ans Telefon bekommen habe war ich heute mit meiner Hebi im KH zum Ultraschall. Wegen dem heftigen Symphysenfundusstand wollten wir gerne wissen, obs 1 oder 2 Kinder sind.

Die gebärmutter würde locker Platz für 2 bieten, drin ist aber nur eins. Ganz eindeutig. Wurde auf Wunsch über den Bauch geschallt und hab alles weitere dankend abgelehnt.

Nun gehts also ganz entspannt und natürlich weiter ohne Ärzte im Hintergrund.

Durften noch in den Kreißsaal schauen und ich bin froh, das ich da nicht hin muss zur Geburt. Schüttel

Bin jetzt aber auf jeden Fall erleichtert

lg

Hallo!
Ich kann Deine Erleichterung nachfühlen.
Ich bin auch in der 11.ssw zum US gegangen (der erste), weil meine Hebamme mir unterschwellig zu verstehen gab, dass es bei diesem Fundusstand auch 2 Kinder sein "könnten".
Nach mehreren Tagen war ich so verunsichert, dass ich dann doch einen US wollte. Der wurde auch vom Bauch her gemacht, weil ich den Vaginalschall verweigerte.
Ich war sooo erleichtert, dass wir nur 1 viertes Kind bekommen.

Liebe Grüße, Uta

Nur eine Frage. So interesshalber....Warum nehmt ihr die ärztlichen Vorsorgeuntersuchungen beim Arzt nicht in Anspruch??? Alleine sein Baby zu " sehen" ist doch ein Wahnsinns Gefühl.
Das würde mich nurmal interessieren...

Lieben Gruß Silvana 15.SSW #ei

Hallo!
Ich lasse alle Vorsorgeuntersuchungen bei meiner Hebamme machen. Ich benötige keinen Ultraschall, um mich zu vergewissern, dass es meinem Kind gut geht.

Mein letzter US war in der 22.SSW, um Herzkrankheiten auszuschliessen, da ich mein Kind daheim bekommen werde.
Danach gibt es keinen US mehr!
Ärzte suchen nach Diagnosen, um therapieren zu können. Darauf habe ich keine Lust. Ebensowenig auf Verunsicherung durch Aussagen wie: Kind ist zu klein, Kind ist zu dünn, Kind ist zu groß, Kind ist zu schwer............
Das ist mir nichts!
Bei meinen Vorsorgeuntersuchungen ist meine Familie dabei und die Kinder können mit dem Höhrrohr auch die Herztöne hören, es ist völlig ruhig und entspannt ohne stundenlanges Wartezimmergesitze.
Ich habe auch keine Lust, mich jedesmal zu erklären, warum ich bestimmte Dinge NICHT möchte, wie vag. Untersuchungen, CTG ect.!

Ich möchte mir meine Intuition, was diese Schwangerschaft angeht, nicht nehmen lassen!

Liebe Grüße, Uta (30.ssw)

Ich lasse alle Vorsorgen machen, allerdings bei der Hebamme und nicht beim Arzt.

So läuft alles in ruhe ab, es passiert nichts, was ich nicht will, ich muss in keinem Wartezimmer sitzen und mich nicht von irgendwelchen Vermutungsdiagnosen verunsichern lassen.

Ich möchte ganz entspannt schwanger sein.

Top Diskussionen anzeigen