Finanzielle Unterstützung - beide berufstätig

Hallo Mädels,

ich hab da mal ne Frage....

Ich les immer, dass Arbeitslose Geld von der ARGE, Diakonie oder vom DRK bekommen - und das manchmal Wahnsinnssummen..........
Ich find es ja gut, wenn man, wenn man wenig hat, auch unterstützt wird.....

Meine Frage: kann man auch, wenn beide berufstätig sind, von irgendwo her Geld für´s Baby bekommen oder wird man mal wieder " bestraft" wenn man arbeiten geht???

Dake für eure Antworten

LG

1

Kommt drauf an wieviel ihr beide Zusammen habt!
Wenn ihr zusammen nicht mehr als ein Soz,empfänger verdient bekommt ihr sicher was.

Aber wer geht den für unter 1200 euro Akkern#schock#kratz

6

Wie wer geht denn für unter 1200€ akkern? Oder meinst du Brutto? Kommt natürlich immer auf die Ausbildung und die Region an aber selbst mit der 1er Steuerklasse hatte ich mit toller Ausbildung, zahlreichen Fortbildungen und großzügigem Chef nie mehr als 1000€!

Und das gilt für sämtliche Bekannte die ich kenne. Ich glaube man kann heute meistens nur noch bei Arbeitsstellen in der Industrie (wie z.B. mein Mann) richtig gut Geld verdienen. Aber die "normalen" Berufa wie Zahnarzthelferin, Friseurin, Verkäuferin etc. bringen mit Sicherheit nicht mehr als 1200€ netto ein. Leider! Außer natürlich man hat studiert! :-)

7

Meinst du als Paar? Denn ich habe einige Freunde, die für 900€ vollzeit arbeiten. Die haben dann zusammen halt ca. 1.800€. Sie ist Krankenpflegehelferin und er Busfahrer.

weitere Kommentare laden
2

#winke

mein mann und ich sind auch beide berufstätig und ich hatte einen antrag bei der "Mutter-Kind-Stiftung" gestellt.
Und ich habe auch Geld bewilligt bekommen von 400 Euro.

Das einzige was du/ihr machen müsst wäre eine beratungsstelle aufsuchen/anrufen.

alles weitere erklären die euch dann

3

Hallo,

Ich habe mich dies bezüglich bei der Schwangerschaftsberatung informiert. Die hat gleich mal grob über gerechnet und meinte das wir zusammen 200 € zu viel hätten und deshalb bekommen wir nichts.
Geh zur Beratung und frag mal nach, ein Versuch ist es ja Wert.

LG

4

hi,

du kannst es versuchen bei der diakonie nen antrag auf erstaustattung zu stellen. müssen beide die lohnzettel abgeben und dann wird berechnet ob euch hilfe zu steht. wenn ihr beide gut verdienen solltet, könnte es schlecht aussehen, da das hilfe für leute ist, die es brauchen.

lg

5

Huhu!

Wenn ihr beide arbeiten geht und ausreichend verdient (ihr also nicht am Existenzminimum lebt), dann fallt ihr hinten runter. Es ist nun mal so. Ich habe auch schon oft von hohen Summen gelesen, bei denen ich manchmal echt ungläubig bin. Denn es gibt Paare, die verdienen gerade mal exakt so viel, dass sie leer ausgehen. Die müssen ja auch sehen, dass sie zurecht kommen. Die dann vielleicht mit 500 bis 1.000€ zurecht kommen müssen, während arbeitslose mehr als das bekommen. Aber zu entscheiden, wem wie viel zusteht, obliegt ja nicht uns. Es gibt auch viele, die unverschuldet in eine solche Situation kommen und denen ich das Geld von ganzem Herzen gönne. Aber manchmal liest man hier auch, dass Eltern angeblich kein Geld haben und deshalb zur Caritas gehen, und auf der anderen Seite geben sie das Geld für unnötige Sachen aus, ohne dies zu leugnen. Da werde ich auch wütend. :-[ Aber wir ändern nichts daran! Für Ämter ist es eben auch schwierig, zu differenzieren, wem wieviel zusteht.

Liebe Grüße #herzlich

Marie

13

Hallo,

wir haben über die Caritas Geld bei der Stiftung " Mutter und Kind" beantragt.
Wir mussten unsere Lohnbescheinigungen vorlegen und haben nach ca. 6 Wochen Geld bekommen.
LG

16

gillt das denn auch wenn man das 2.kind erwartet?????????

Top Diskussionen anzeigen