Zuckertest Frage - gibt es Alternativen?

Guten Morgen die Damen,

meine Ärztin meinte, wenn ich einen Zuckertest machen möchte, dann müsste ich noch diese Woche hin. Allerdings bin ich mir unsicher, ob es überhaupt nötig ist. Bin jetzt in der 30. SSW und habe 8 Kilo zugenommen und habe mit einem BMI von 23 gestartet. Ich ernähre mich gesund weiter.

Kann man den Zuckerwert auch einfach selber testen? Mein Vater hat durch seine ungesunde Ernährung einen leicht erhöhten Zuckerwert und piekst sich ab und zu, um seinen Wert zu messen. Kann ich nicht einfach bei ihm mich testen lassen, oder unterscheidet sich der Test beim Frauenarzt stark?

Liebe Grüße

1

hi!

SS-Diabetes hat nicht unbedingt etwas mit Übergewicht oder Zunahme zu tun. (ich bin selber stark übergewichtig und hatte es nie, meine Freundinnen - alle schlank - hatten es fast alle)

Ja, der Zuckertest unterscheidet sich von einem einfachen piekser, weil du nämlich 3mal gepiekst wirst, dann trinkst du noch ne zuckerlösung und blut wird auch abgenommen.

Mach ihn, ist echt nix schlimmes dabei!

lg bianca

6

Vielen Dank für die Antwort.

Ich hatte ja auch schon gelesen, dass Übergewicht und starke Zunahme Indikatoren sein können, aber nicht müssen.

Würde denn ein normaler Zuckertest auch schon Hinweise auf eine SS-Diabetes aussagen?

Ich würde ihn ja machen, wenn es kostenlos ist. Doch bei 40 Euro muss ich einfach überlegen, da ich knapp bei Kasse bin.

2

Ich finde auch, das ist eine untersuchung die ihre begründung hat. viele kassen bezahlen den auch.

lg

9

Keine Frage, die Untersuchung wird ja auch empfohlen. Meine Krankenkasse übernimmt die Kosten allerdings leider nicht.

3

Guten Morgen,

mach dir nicht zu viele Sorgen, deine Werte hören sich absolut normal an und ich glaube ein Zuckertest ist wahrscheinlich nicht nötig. Bei mir wurde das in der 1.SS routinemäßig gemacht (war alles gut) und jetzt nicht, da meine Werte (ähnlich wie deine) ok waren. Sowohl FA als auch Hebamme haben es mir überlassen ihn zu machen.

Dein Arzt scheint ja auch sehr entspannt zu sein :-)...

wünsche dir alles Gute!

LG
froggy09 mit Bauchzwerg 40.SSW

8

Vielen Dank froggy,

ich würde mir ja auch wünschen, dass es routinemäßig durchgeführt wird. Aber bei 40 Euro muss ich mir halt wirklich überlegen, ob es unbedingt notwendig ist.

Meine Ärztin ist da sehr entspannt zum Glück, aber sie meint, dass so ein Zuckertest zur Vorsorge schon angebracht ist.

Liebe Grüße und dir alles Gute auf den letzten Metern :)

4

Meine Freundin hat ihn bei beiden SS nicht machen lassen, und er wurde ihr auch gar nicht angeboten! War immer alles in Ordnung und die Werte ähnlich wie bei Dir. Bleibt Dir überlassen.

Meine FÄ meinte zwar, soundsoviel % aller Schwangeren haben das - auch die schlanken - aber... Ich weiß auch noch nicht, ob ich ihn mache oder nicht.

7

Ja, ich bin einfach auch unsicher und überlege, vorher mich einfach pieksen zu lassen. Die Frage war ja, ob dies auch schon was aussagen kann.

Danke.

5

Hallo!

bei uns in ö ist er mittlerweile pflicht - wir müssen diesen test machen

und ich möchte nur sagen, egal ob du dich gesund ernährst und schlank bist - ss-diabetes kann jeden treffen und scheinbar liegt die zahl der ss-diabetes erkrankten bei 8-10%

wird der test nicht gemacht und der ss-diabetes nicht erkannt, kann es folgen für kind und mutter haben (kind - unterzuckerung nach der geburt, mutter - kann an diabetes erkranken)

..der zuckerbelastungstest unterscheidet sich vom normalen stechen.. denn die zuckerlösung ist sehr hoch dosiert und es gelten auch andere grenzwerte als beim normalen stechen.

ich würde den test machen lassen!!
war gestern zur diabetes-beratung weil meine zuckerwerte extrem schwanken, was bei mir aber mit einer magen-darm-op zusammen hängt.. musste also zur beratung und zur ernährungsberatung - war sehr interessant! und ich muss mich jetzt auch mal ne zeitlang stechen und blutzucker messen, da ich oft das problem mit unterzucker hab... :(

alles liebe
Claudia

10

Hallo Claudia, vielen Dank für deinen Beitrag.

Kann denn ein erhöhter Wert bei dem "normalen Piekstest" ein Indikator für Schwangerschaftsdiabetes sein?

Oje, die Sache mit der Unterzuckerung kenn ich. Meine Schwerkranke Großtante hatte Diabetes und die war manchmal so sehr unterzuckert, dass sie regelrecht abgeklappt ist.

Dir alles Gute!

11

hallo!

kann natürlich ein indikator sein..

du musst allerdings beachten, dass du erst den nüchtern-wert misst, das heißt morgens vorm frühstück oder vorm mittagessen (darfst aber dann 2-3 stunden vorher nicht gegessen haben) - dieser wert sollte zwischen 60 und 90 (vor dem mittagessen unter 95) liegen und dann nach dem letzten bissen genau 1 stunde warten und wieder pieksen - dieser wert sollte dann unter 130 liegen.

ABER: dieser test ist kein indiz dass du nicht ss-diabetes hast!!! ..denn es kommt total drauf an WAS du isst!!! isst du z. B. vollkornbrot mit schinken, wird dein blutzucker kaum ansteigen und du erreichst nach 1 stunde locker die werte!!

deshalb würde ich schon diesen zuckerbelastungstest empfehlen!
es ist halb so wild.. und die meisten ärzte haben nicht mehr diese grauenhafte zuckerlösung sondern so ein pulverchen das im wasser aufgelöst wird und nach zitrone schmeckt - so ähnlich wie magnosolv, wenn du das kennst!
du wirst vor dem trinken gepiekst, 1 stunde später und dann noch 1 stunde später!

..ja, ich wär auch fast zusammen geklappt, zum glück saß ich beim arzt, mir wurde heiß, schwindlig, schweißausbrüche usw.. zucker war bei 48!! ..hab dann sofort traubenzucker bekommen

lg
Claudia

12

Wenn du die Möglichkeit hast an ein Messgerät zu kommen würde ich erstmal damit testen wenn du auf den großen Test beim Gyn keine Lust hast. Ist nämlich besser als garnichts.
Allerdings müsstest du öfter als einmal testen um sicher gehen zu können, einen Tag lang 2 mal nach jeder Mahlzeit müsstest du schon messen, schneller ginge da vielleicht doch der Test beim Arzt.
Und Gewicht, Ernährungsweise etc haben nichts mit einer Gestationsdiabetes zu tun. Ich gehörte ursprünglich auch nicht zur Risikogruppe, habe nichts gemerkt und hatte/ hab es trotzdem.

13

Danke, so werde ich es machen.
Habe ja die Möglichkeit einen ganzen Tag und länger meine Werte zu beobachten.
Mit dem großen Test bei FA habe ich keine Probleme, doch der Preis macht mir zu schaffen.

Liebe Grüße

14

Was sollst Du denn bezahlen?!?

weitere Kommentare laden
16

Das das ja nun wirklich der sinnvollste Test ist den man in der Schwangerschaft machen kann und deshalb viele KK diesen Test auch übernehmen weiß ich noch, warum da noch überlegt.
Und wenn man wirklich wegen € 40,- überlegen muss, dann weiß ich auch nicht.
Google doch mal ein bisschen und mach Dich mal schlau über SS-Diabetes und was das für Dein Kind bedeutet.
Und übrigens bist Du durch die Vorbelastung Deines Vaters ein Risikopatient und das hat nichts mit Deinem Gewicht zu tun.
Meine Mutter hat auch Diabete Typ 2 und deswegen wird auch mein Hausarzt (Diabetologe) diesen Test durchführen.
Das sollte Dir Deine Gesundheit und auch die Deines Kindes wert sein!!!

Alles Gute#klee

17

Danke für die Nachricht.

Wie schon geschrieben, übernimmt die Krankenkasse es nicht. Und außerdem hatte ich erwähnt, dass die Diabetes meines Vaters aufgrund der schlechten Ernährung zustande kam und er es mit Sport und gesunder Ernährung geschafft hat ohne Spritzen auszukommen.

Und die Frage war ja, ob man vielleicht die 40 Euro umgehen könnte. Und ja, dank netter Antworten habe ich erfahren, dass man die Glukoselösung für 5-6 Euro in der Apotheke kriegt und den Test auch zu Hause durchführen kann.

Und leider bleibt mir nichts anderes übrig als jetzt jeden Cent umzudrehen, da ich in 5 Wochen bis zur Geburt keinen Cent verdiene und auch kein Mutterschaftsgeld kriege.

18

Also bei diesem Test würde ich jetzt auch nicht sparen!

Ich hab vorher auch den Test nicht machen wollen, weil bei uns in der Familie keiner Diabetes hat. Zum Glück hab ich den Test gemacht.

Dabei kam nämlich raus, dass ich eine Glukoseintoleranz habe. Muss mich auch pieksen und auf die Ernährung achten. Aber das ist es mir wert. Hauptsache mein Baby ist gesund.

Lass den Test machen. Erkundige dich bei deinem Hausarzt. Diese machen den Test wohl kostenlos. Hab ich zumindest schon von vielen gehört.

Meiner Meinung nach sparst du da am falschen Ende.

19

Danke für den Tipp mit dem Hausarzt.
Ich werde meine gleich am Montag anrufen, wenn sie aus dem Urlaub zurück ist.

20

Huhu,

ich hab schon 3 Kinder und hab so einen TEst noch nie gemacht. Ich hab den Eindruck dass ist langsam eine "Modeunteruchung". Also ich werde es auch bei nr. 4 nicht machen lassen (ausgenommen es gibt konkrete anzeichne dafür)

LG BUNNY #hasi 6. SSW

Top Diskussionen anzeigen