11 Tage nach Geburt zur Familienfeier reisen? Was meint ihr ?

Hallo ihr Lieben ,

ich habe die Frage eben schon im Geburtsforum gestellt ,aber eure Meinung interessiert mich ebenso .
Ich habe noch ein paar Tage bis zur Geburt meines Sohnes . Es wird ein Kaiserschnitt werden ,aus medizinischen Gründen .
Just heute flatterte die Einladung zu einer großen Familienfeier ins Haus , zwar mit der Anmerkung , es wäre ja wahrscheinlich , dass wir nicht teilnehmen können ,aber man wollte uns dennoch eingeladen haben .
Der Termin ist 11 Tage nach der Entbindung, und wir sind nun am Überlegen ob man fahren kann oder nicht .
Wir wären privat untergebracht ,könnten uns also gut zurückziehen -ebenso ist der Kinderarzt vor Ort bekannt und wir kennen uns in der Gegend aus , die Fahrt dauert ca. 2 Stunden .

Wie ging es euch so nach 11 Tagen ? Oder wie geht es euch jetzt nach 11 Tagen ?
Ich würde gerne einmal eure Erfahrungen hören . Selsbtverständlich gehe ich jetzt davon aus , dass ich wohlauf bin und das Kind ebenso , sollte da irgendetwas auftreten wie Gewichtsprobleme des Kindes oder Stillschwierigkeiten oder Probleme mit der Narbe ist es ja klar , dass man nicht fährt .

LG Sanne1978

1

Wenn Rueckzugsmoeglichkeiten bestehen sehe ich da kein Problem, wuerde aber abwarten wie du dich fuehlst

2

Hi,

also ich hätte das nach 11 Tagen nicht geschafft. Ich hatte bei meiner Tochter 'ne normale Geburt, alles super, alles schnell, alles easy. Dachte eigentlich, mir geht's prima, wir sind dann mit ihr zur U2 gefahren und alleine auf dem Weg vom Auto zum Arzt ist mir voll komisch geworden. Das Wort "Wochenbett" hat durchaus seinen Sinn, denke ich. Und wie's Dir 11 Tage nach einem KS geht.... keine Ahnung. Ich würd's auf keinen Fall machen, viel zu stressig. Mir graut schon davor, dass ca. 2 Wochen nach meinem ET meine SChwiegis vor der Tür stehen werden.

LG
Yvonne mit Eleonora (18 Monate) und Babyboy (ET-31)

8

Hm wenn du dich dafür für fit fühlst, kannst es ja versuchen.

wir waren als mein kl. ca 1,5 Monate alt auch zu nem 80.ten geb. eingeladen. die fahrt dorthin ca 3,5 std. war kein problem, da wir 1 tag vorher dorthin fuhren. der geb. war die hölle, da mein kl. den ganzen nachmittag bis frühen nachmittag geschrien hat.

schroedino + florian (18 monate) + baby mädl (23. ssw)

3

Hallo,

ich wäre 11 Tage nach meinem KS auf keinem Fall dazu fit gewesen.
Als mein baby knapp 8 wochen war bin ich mal durch die gegend gereist war shoppen und hatte mein baby im Maxi cosi rumgeschleppt, da hatte ich abends danach so starke schmerzen als sei ich direkt aus dem op gekommen. Es ist zwar routine aber trotzdem eine große bauch op.

Aber ich war wegen einer geburtsverletzung auch nach meiner spontan geburt zu sowas nicht im stande.

Außerdem: Nur mal zur info: früher waren Frauen nach nem KS 14 Tage im KH.

Tanja

4

Ich hatte zwar eine normale Geburt, aber einen Dammriß und nach 11 Tagen hätte ich es nicht geschafft, auch ohne Dammriß nicht weil ich da noch die Zeit brauchte mich drann zu gewöhnen an den kleinen, weil es einfach alles zu neu war.

5

Hallo
bei mir war das kein Problem, ich hatte auch lange Stunden Wehen und dann doch einen Kaiserschnitt und war nach einer Woche wieder sehr fit (wir waren da auf einer Hochzeit)

Aber das mußt du ganz alleine entscheiden und du wirst das schnell merken ob und wann du nach der Geburt fit bist. Wenn du gerne hingehen möchtest halt es dir offen und wenn es doch nicht geht wird jeder dafür Verständnis haben!

nuckenack

6

Ich würde das spontan entscheiden. Fühlst Du Dich gut, dann fahr. Wenn nicht, dann nicht.

7

Das ist sicherlich sehr unterschiedlich. Ich kann dir nur von mir berichten und ich wäre 11 Tage nach meinem KS nirgendwo hin gefahren... War froh wenn mein Sofa in der Nähe war und ich darauf liegen konnte. Mich haben schon kurze Ausflüge in den Supermarkt oder zum Arzt komplett erledigt.

Ich glaube, ich würde das sehr spontan entscheiden! Wenn die Gastgeber eh nicht mit Euch rechnen ist es doch umso schöner wenn ihr spontan kommt.

LG,
Hutzel_1

9

Hallo,

also ich würde wahrscheinlich nicht hinfahren. Auch wenn dort Rückzugsmöglichkeiten bestehen.

Bei meiner Großen wars so, dass ich sie ambulant entbunden habe mit Dammriss 2. Grades. Die Geburt war recht anstrengend. Wir hatten die ersten 2 Wochen danach fast jeden Tag Besuch, weil ja jeder das Baby sehen will. Auch meine Eltern waren 2 Tage nach der Geburt da und das über Nacht (die wohnen 500km weg).

Als ich mit der Kleinen schwanger war, habe ich gesagt, das kommt mir NIE wieder in die Tüte, dass uns in den ersten 2 Wochen überhaupt jemand besucht. Im Nachhinein empfand ich diese ganzen Besuche beim 1. Kind als stressig. Selbst wenn sie meist nur 1 Stunde da waren. Klar, man hat sich gefreut. Aber beim 2. Kind ohne ständig Besuch ging es mir viel besser. Ich habe die Zeit viel besser genießen können mit Mann und großer Schwester. Obwohl die Geburt super verlief und ich danach echt fit war.

Nun bin ich mit Nr. 3 ungeplant schwanger und habe 16 Tage vor meinem 30. Geburtstag ET. Klar, der Geburtstag fällt natürlich aus. 6 Tage später hat meine Große Geburtstag. Selbst da überlege ich, ob ich den Geburtstag auf den Monat danach verschiebe. Das wird sie zwar nicht arg freuen, aber ich bin schließlich im "Wochenbett" und warum soll ich mir da den Stress machen mit Geburtstag feiern???

LG
Antje

10

Um was für eine Feier geht es denn. Ist es mit Übernachtung?

Meine ehrliche Meinung:

Ich hätte 11 Tage nach dem KS gar keinen Bock darauf gehabt. Sorry, aber ich bin da ganz offen.

Du hast den KS, dann bist ca. 5 Tage im Kh. Das heißt das wäre nicht mal ne Woche nach den ihr zu hause seit.

Also ich würd mich herzlichst für die Einladung bedanken (ist ja toll, dass man nicht gleich voraussetzt, dass ihr nicht kommt), aber auch offen sagen, dass ich auf Grund der zeitlichen Umstände lieber Abstand von der Feierlichkeit nehmen möchte.

Top Diskussionen anzeigen