Stechender Muttermund und undef. Druck, 25. SSW, was ist das?

Hallo ihr Lieben,

nun brauch ich auch mal wieder Eure Erfahrungswerte#bitte. Und zwar folgendes:

bin eben nach der Arbeit noch geschwind einkaufen gefahren und dort fing es an das ich plötzlich irgendwie leichten Druck in der Scheide verspürte.
Kann das ganz schlecht definieren, fühlt sich irgendwie an als würde da was drin stecken, #hicks sorry, begleitet von einem leichten Stechen am Muttermund. Fühlt sich irgendwie an als würde da immer wieder mit ganz vielen kleinen Nadeln reingepiekt (von aussen, also von unten#gruebel), nicht wirklich schmerzhaft, eher unangenehm.

1

Sorry Mädels, war noch gar nicht fertig, bin wohl irgendwie auf "abschicken" gekommen #hicks


...naja, jedenfalls was meint ihr??? Was kann das sein???

Fühlt sich einfach eigenartig an und beunruhigt mich schon ein wenig, bei meinem Sohn hatte ich das definitiv nicht.

Ich hoffe ihr könnte mir weiterhelfen und sage schonmal vielen lieben #danke vorab!!!!

#herzlich#winke Grüße
Nina mit Simon'06 an der Hand und Mila#baby im Bauch, 25.SSW

2

Hallo Nina..

Ich habe zur zeit die gleichen symtome wie Du..
Das fing bei mir gestern abend im Geschäft an als ich mich zu hause hin gelegt habe, wurde es besser. heute morgen war es dann wieder weg. Als ich dann aber im geschäft war fing es dann wieder an. Ich habe dann beim Frauenarzt angerufen und musste gleich vorbei kommen. Er meinte das kommt von meiner Tätigkeit im Geschäft ( arbeite beim Bäcker im Verkauf mit backen ). Nun hat er ein Beschäftigungsverbot für die restliche schwangerschaft ausgestellt und ich soll mich schonen viel ausruhen und hin legen und nicht mehr schwer tragen und ich habe Magnesium verschrieben bekommen. Weiß nicht ob es bei Dir auch davon kommt ich würde an deiner Stelle auch lieber zum Frauenarzt gehen und das abklären lassen.
lieber Gruß Diana#winke

3

Hallo,

ich kenne das. Hatte das bei meiner Großen auch nicht, aber bei der Kleinen kurz nach der "Halbzeit" (muss auch um die 22. oder 23. Woche rum gewesen sein). Meine Hebamme meinte damals, dass das oft Frauen haben ab dem 2. Kind, weil das Gewebe nicht mehr so fest ist im Becken und man das Gewicht vom Baby so deutlicher spürt. Ich fand das damals echt nervig. Das hat auch bis fast zum Ende der Schwangerschaft angehalten. Besonders schlimm wars, wenn ich vom Stuhl aufgestanden bin und laufen wollte.

Was etwas hilft (hatte mir die Hebamme damals geraten): In den Vierfüßlerstand gehen und mit dem Oberkörper etwas tiefer (z.B. Arme beugen). In dieser Position dann mindestens 1x täglich für 10 Minuten bleiben. Ist nicht wirklich bequem, aber es hat für eine Weile geholfen. Ansonsten glaube ich, kann man da nicht viel machen. Einfach auch für ein paar Ruhepausen am Tag sorgen (auch wenn das mit Kind nicht soooo einfach ist).

LG
Antje

Top Diskussionen anzeigen