40.ssw- ich habe Angst vor Übertragung etc.!

Hallo!
Mein Sohn kam bei 38+0 mit geplantem KS. Er war toppfitt und alles war bestens. Zudem war er ein Winterkind, davor hatte ich keine Schweißausbrüche und haufenweise Wasser in mir wie jetzt.
Meine Prinzessin hingegen möchte noch nicht kommen.
Ich habe mich dazu durchgerungen, eine natürliche Geburt zu versuchen.
Aber ich habe ständige Albträume von Todgeburt, grünem Fruchtwasser, keine Kraft bei der Geburt, Not-KS unter Vollnarkose... die Panik wird täglich mehr.
Ich kann nicht glauben, daß sie noch nicht herauskommen möchte- sie wiegt laut Schätzung der Ärztin fast vier Kilo und ist 54cm groß.
Am WE soll ich einen Tag nach ET ins Krankenhaus zur weiteren Planung.
Soll ich vielleicht doch einen KS machen lassen?
Oder Montag einleiten?
Eigentlich soll man doch nach seinem Gefühl gehen,oder?
LG, Marti, ET-3

1

Hi Marti,
tja, ich kann nur eines sagen: ich möchte nie und nimmer das Erlebnis der natürlichen Geburt missen.... es ist ein Kraftakt, aber wir Frauen sind dafür gemacht und glaub mir: Du wirst genug Kraft haben, Deine kleine Tochter zur Welt zu bringen!!! Da werden Hormone ausgeschüttet und Kräfte freigesetzt - unglaublich!!!!

Dass Du mittlerweile nervös bist, ist normal..... grad mit diesen Schätzungen - mein kleiner wurde bei ET+11 eingeleitet - die Einleitung war völlig i.O., es brauchte wirklich nur eine minimale Dosis, ein kleiner Schubser.... er wog fast 3.900 g - aber glaub mir, es hätte sicher keinen Unterschied gemacht, hätte er 500 g weniger gewogen oder mehr.... denke, das Gewicht ist gar nicht so entscheidend, bei der Geburt, eher der Kopf - ist der mal draussen, kommt der Rest des Kindes innerhalb kürzester Zeit.....

Versuch ruhig zu bleiben und gib Dir und Deiner Kleinen die chance, den natürlichen Weg zu versuchen! Sprich mit den Ärzten, falls sie bis zum ET nicht kommt oder mit Deiner Hebamme und lass Dich beraten.... alles wird gut!!!

lg und ganz viel Mut und Kraft wünscht Dir
Tessa

2

Hallo,

immer schön ruhig bleiben :)

du brauchst keine Angst haben... :) ich weiß leichter gesagt als getan... aber du hast ja noch 3 Tage bis zum ET und selbst wenn du drüber gehst ist das nicht weiter schlimm...

vor einem KS mit Vollnarkose gibt es ebenfalls keine Angst zu haben... du schläfst etwa ne halbe stunde, danach ist alles vorbei :)

mach dich nicht verrückt... es gibt im übrigen Globulis, die Geburtsvorbereitend sind ;) frag doch mal deine Hebi...

achja, einleiten lassen würd ich nur wenn es dringend notwendig ist... da wär mir ein KS wieder viel lieber...

versuchs doch mal mit Putzen und co... soll ja alles wehenfördernd sein :)


alles gute :)

3

wirst du am we stationär aufgenommen oder bleibst du nur einen tag zur kontrolle? wenn du im krankenhaus bleibst wirst du ja ständig überwacht und du musst dir keine sorgen mehr machen dass etwas schief geht und ihr es "übersieht"!
ob kaiserschnitt oder einleitung muss ja sowieso der arzt entscheiden - das kannst du dir ja eh nicht wünschen, oder?

ruhig blut und besprich einfach alles mit deinem arzt am we! sag ihm all deine ängste!!!

alles gute!

4

Guten Morgen,

Meine Große war auch ein geplanter KS, deshalb wollte ich es letztes Jahr bei dem Kleinen auch normal versuchen! Als ich 5 Tage über Termin war, hat mein Gyn mich ins KH geschickt zum Einleiten! Das Ende vom Lied war, das es doch wieder ein kaiserschnitt geworden ist, weil mein Sohn die Nabelschnur um Brust u Bein gewickelt hatte wie Tarzan :-D!
Was ich damit sagen will, es kommt eh so wie es kommen soll!
Lass es einfach auf Dich zukommen und mach Dich am Besten nicht verrückt! ich weiss, das ist leicht gesagt, aber versuch es einfach mal!
Es wird alles prima klappen...egal wie #blume!!!

VLG
Tanja

5

#danke

Das sind doch wohl die Hormone, die für die Panik verantwortlich sind.
Außerdem bin ich ein Mensch, der gerne viel plant.
Es fällt mir schwer, nicht zu wissen wann und wie und überhaupt.
Wünsche Euch allen viel glück!
LG, Marti

6

Hey,

versuche dich abzulenken...schmeiss diese blöden Gedanken weg--jag sie weg sobald sie kommen.
Ich hab sie auch- verstärkt jetzt bei meiner 6 Schwangerschaft - auch schon alleine weil ich Panikattacken habe seid fast 2 Jahren.
Aber ein KS ist für mich die schlimmste Vorstellung.

Eine natürliche Geburt ist im nachhinein die Strapazen wert. Ehrlich.

Selbst wenn du 10 tage über ET kommst...ist das kein Grund Panik zu schieben. Eher das gegenteil - je näher du dem Tag kommst an dem dein Kind von alleine auf die Welt kommen möchte...wird auch die Geburt ganz sicher einfacher. Denn vorher ist viel zu viel Zwang dabei---einleitung etc.

Die Ärzte haben KEINES meiner Kinder richtig geschäzt...und am wichtigsten ist eh nur der Kopfumfang..und nicht wirklich wie schwer es ist.

Versuch dich zu enpannen und mache dir positive gedanken..verstrick dich nicht so in deiner Fanatasie...du weist doch selbst das es sowieso so kommt wie es kommt.

Und egal wie groß oder wie schwer ein Kind ist- das sagt nichts aber rein gar nichts darüber aus wie REIF das Baby schon ist. Ein großes schweres Baby kann mehr Startschwierigkeiten haben als ein kleines ziehrliches.

Also - nicht umsonst heist es--jeder Tag ist Gold wert im Bauch von Mami ;-)

Wir schaffen das schon.

Alles alles gute

Kerstin

Top Diskussionen anzeigen