Untersuchungsergebnisse aus der 27 ssw bei der feindiagnostik

Hallöchen zusammen

Ich hatte gestern abend die zweite organuntersuchung,da die vermutung im raum lag,das meine plazenta mein baby nicht ausreichend versorgt,aber das war alles okay.

das baby ist ca.35 cm gross und knapp 1000gramm schwer.die ergebnisse entstanden bei 26+5.

der kleine hat sich in schädellage gedreht und die ärztin frug mich,ob es mein erstes kind ist,ich sagte ja,dann sagte sie,habe ich gute karten,das der kleine sich schon ein wenig auf die geburt vorbereitet und sich schonmal in der richtigen positioon gemütlich gemacht hat.sie vermutet das er sich nicht mehr zurück in bel drehen wird.
was sagt ihr?

durch die schädellage,habe ich seit gestern so eine angst,was ist,wenn meine hose etwas zu eng ist..lach...habe angst den kopf einzuquetschen,ich glaube was ich mir da ausmale,ist völliger unsinn...oder?

Niere,herz,Hirn,alles wurde untersucht und der kleine ist gesund.er lag leider zu nah an der gebärmutterwand angekuschelt,sodass man kein portait foto hinbekommen hat.
ich durfte ihn auch einmal beim gähnen zusehen,das war sooooo toll.sein magen war sehr stark mit fruchtwasser befüllt,da sagte meine ärztin,er scheint sehr gut in der lage zu sein,trinken zu können.
das einziege manko,was abder nicht schlimm ist,seine beine sind 2 wochen weiter entwickelt.seine beine entprechen der 29ssw.

was sagt ihr zu allem?
lg
zwiebel

1

mhh das interessiert mich auch... habe nàchste woche Ferndiagnostik und schon ein bisschen angst ...

Top Diskussionen anzeigen