Überstimulation in der SS

Hallo
ich wurde ja nach ICSI schwanger und hatte nach TF die klassische Überstimulation mit Schmerzen und großen Ovarien, aber da ich eh Fragmin spritze und viel getrunken hab wurde es nicht dramatisch .... nun ist es aber so, dass meine Ovarien beide immer noch riesig sind - allein die Ovarien 9 und 10cm und dadran hängen ja Unmengen an Zysten, z.T. is zu 9cm groß! Ich merke deutlich, wenn meine Blase voll wird, weil dann tut eben alles weh (platz wird wohl zu klein) ... wie soll das weiter gehen? Der Uterus wird ja auch größer, werde ich dann dauerhaft Schmerzen haben?
Hat jemand damit Erfahrungen? Wie lief das bei Euch?
Grüßles
#winke

1

Hallo,

ich hatte Zysten in den Eierstöcken vom Clomi.

Die haben sich nach Eintritt der ss aber von alleine zurück gebildet.

Lg

2

Hallo,
ich hatte auch eine Überstimu und meine Eierstöcke waren recht groß, durfte nach TF nicht mal nachspritzen.
Zum Glück hatte ich fast gar keine Schmerzen aber ich finde, dass der Bauch von der überstimu bei mir direkt in den Ansatz vom Babybauch übergegangen ist, also hat es schon recht lang gedauert bis sich die Eierstöcke zurückgebildet haben.


Gute Besserung und herzlichen Glückwunsch
Nicole

3

Hallo
aber die haben sich zurückgebildet und waren nicht bis zum Ende der SS noch riesig?!?
Danke

6

ja sie haben sich zurückgebildet:-)

4

#winke
das gleiche Problem habe ich auch.
Bei mir fing es nach dem nachspritzen an, obwohl ich nur 5 Eizellen hatte, hatte ich doch eine ausgeprägte überstimu mit nettem Krankenhausaufenthalt #augen
Meine Eierstöcke und den dazu gehörigen Gelbkörperzysten waren letzte Woche Freitag noch riesig. Bis heute geht es mir nicht besser und muss nun am Freitag wieder zur kontrolle. Mit viel trinken ist es leider wohl auch nicht getan, weil wenn die Blase erstmal voll ist, was relativ schnell passiert, fängt es an zu schmerzen.
Lg miolino

5

ja geht mir genauso - erst durchs Nachspritzen wurde es schlimm ... blöd sowas!
wie lang musstest Du ins KH?
das mit dem trinken kenn ich auch ... die volle Blase nervt einfach :-(

8

Ich lag vier Tage im KH und hatte absolute Bettruhe.
Bei mir hatten sich schon die Elektrolyte verschoben und stand kurz vor einer Thrombose.
Mir geht es zwar nicht mehr so schlimm, aber mein Bauchumfang ist trotzdem noch mit 95cm ganz schön dicke #aerger
Wird wohl ein unauffälliger übergang zum #schwangerBauch werden #rofl

weiteren Kommentar laden
7

Hallo,
ich wurde auch nach ICSI schwanger.
Meine FA meinte, dass sich die Zysten normalerweise durch die SS-Hormone von alleine zurückbilden würden, das war bei mir aber leider nicht der Fall. Die Zysten wurden immer größer und größer bis zum Schluß ca. 10cm.
Eine der Zysten ist mir dann geplatzt...für das Baby war das zum Glück nicht weiter schlimm, aber ich hatte Schmerzen wie verrückt.
Die andere Zyste mußte mir dann in der 16SSW operativ entfernt werden, da für das Baby immer weniger Platz war und die Zyste nur noch schmerzhaft für mich war.
Zum Glück ist mit der OP (Vollnarkose) alles gut verlaufen und dem Baby und mir ging es ab diesem Zeitpunkt super
LG nina.l 33+6

9

ach du grüne Neune, Du machst mir Hoffnungen :-(

gut, dass es Euch beiden jetzt bessr geht!

11

Hallo,

Mensch, halt Dich bloß still!

Ich hatte auch ne schwere ÜS nacht TF, lag fast ne Woche im KH mit riesigen Zysten und Ovarien... einige Zysten sind geplatzt.... aua....

Aber das schlimmste kam erst, als ich aus dem KH entlassen wurde:

Eine Zyste machte eine Stildrehung am Eierstock... ich hätte ihn fast verloren. Der Eierstock war kurz vorm "absterben". Ich sag´s Dir: Das waren unvorstellbare Schmerzen...

Wurde dann notoperiert und alles verlief gut, sogar meine SS blieb erhalten!

Beim nächsten Mal würde ich mich bei ÜS gar nicht mehr bewegen...

Wie lange die Schmerzen - verursacht durch die vergrößerten Ovarien und Zysten - blieben, weiß ich gar nicht mehr... Allerdings wurden die größten Zysten bei der OP geöffnet.

Wünsch Dir alles Gute!

12

sollte natürlich "Stieldrehung" heißen...

13

ist leichter gesagt als getan ... hab nen ruhigen Arbeitsplatz (also kann ihn ruhig gestalten) aber ganz ohne rumlaufen gehts eben nicht ... so ne Stihldrehung will ich mit nicht vorstellen müssen - ab Patientinnen damit gesehen, ist ja zum Angst bekommen! ich hoffe nur die Dinger werden langsam kleiner, was ja irgendwie unrealistisch ist, wenn das HCG weite steigen soll ... und das alles nur, weil der Doc meinte nachspritzen zu müssen :-[
aber toll, dass es euh offenbar nicht zu sehr geschadet hat und du vor allem Dein Kind nicht verloren hast!

Top Diskussionen anzeigen