Tanzen in der 35ssw unverantwortlich?

Ich bitte mal um eure Meinungen.

Und zwar war ich auf der Hochzeit meines Bruders, ich war Trauzeugin. Der Abend war richtig toll und mir ging es super. Also habe ich auch getanzt. Habe gedacht solange ich mich wohl dabei fühle sei es okay.

Gegen 24.00 Uhr habe ich dann gemerkt, das es zuviel wird. Habe auch nicht die ganze Zeit durchgetanzt sondern nur bei Lieblingsliedern. Und dann habe ich mich ab 24.00 Uhr hingesetzt und wir sind noch bis 03.00Uhr morgens geblieben.

Jetzt darf ich mir im Nachhinein, von sämtlichen Leuten anhören, das sowas gar nicht gehen würde und ich ne "Rabenmutter" wäre und total unverantwortlich. #schmoll

Das trifft mich wirklich sehr, da ich sonst so auf das wohl unsere Maus achte und ich habe mir nichts dabei gedacht, weil es mir und dem Baby super ging.

War es wirklich ein Fehler? Jetzt habe ich ein schlechtes Gewissen und stehe überall als schlecht Mutter da. :-(

Was sagt ihr dazu? Hättet ihr auch getanzt?

1

Was soll das dumme Gerede von andren???? Solange du dich wohl fühlst und dich ausgeruht hast, sobald du gemerkt hast es wird dir was viel, darfst du machen was du möchtest!!!!!!

Das was dir gut tut, tut dem Baby auch gut!!!!!!!! Und lass dir nicht einreden das du eine Rabenmutter seist.........Schwachsinn..............

2

Ach was!!
Lass dir nix erzählen.
Du kannst das noch immer selbst am besten einschätzen, was du deinem Körper noch zutrauen kannst. Und wenn es dir danach gut ging, dann war das vollkommen in Ordnung!
Hättest du danach Wehen bekommen oderwasweißich, dann wären ein paar Einwände vielleicht berechtigt gewesen, aber so? Totaler Unsinn!

Ich bin in der 38.SSW noch Trauzeugin und ich werd auch tanzen, wenn es noch geht. Ich liebe tanzen und dem Baby gefällt es wahrscheinlich nochmal doppelt so gut!

3

natürlich kannst du tanzen, wenn du das möchtest und dich dabei gut fühlst.

4

Oh Gott, nein du bist keine Rabenmutter, Spaß hast. Aus irgendeinem Grund meinen viele, dass wenn man schwanger ist man jede Daseinsberechtigung verloren hat und sich eigentlich in Watte eingepackt zu Hause ins Bett legen sollte. Was für ein Blödsinn!!!
Wenn es dir gut geht, dann geht es deinem Kind auch gut!
Wahrscheinlich ist es einfach nur der blanke und pure Neid.
Schließlich musst du bedenken, dass viele erstens nicht früh genug einen Partner zum Kinder kriegen finden und selbst wenn sie meinen sie müssten erst Millionär sein, bevor sie Kinder kriegen können. So kommt es dann, dass viele mit 35 auf die Idee kommen jetzt doch ein Kind zu bekommen und sich dann wundern, dass es nur mit ärztlicher Hilfe geht! Aber darüber redet natürlich auch niemand, sodass jeder seinen Frust schön in sich rein frisst und alle Mütter verurteilt, die eine unkomplizierte Schwangerschaft führen, weil es genau das ist, was sie sich wünschen, aber nicht trauen oder nicht mehr können.
Ich denke, dass du weisst was du dir selbst zumuten kannst und solange du auf deinen Körper hörst bist du auch eine gute Mutter.
Vor allem weil du bei diesem verrückten Blödsinn nicht mit machst plötzlich nur noch mit Warnschildern rumzulaufen, damit niemand gegen deinen Bauch stupsen könnte und dadurch wer weiß was herauf beschwört.
Entspann dich, sei happy und lass die Leute reden.

5

Boh jetzt bin ich aber froh, solche Meinungen von euch zu hören. Habe schon gedacht ich hätte ein total verkehrtes "Weltbild".

Es kann einen ja doch ganz schön treffen, wenn man als schlechte Mutter betittelt wird. Aber ihr habt recht. Ich lasse jetzt einfach reden...:-)

6

Finde ich eine Frechheit, sowas zu behaupten!!!!!! Wer sind die denn, dass die sowas beurteilen können????

Ich finde, dass Frauen viel mehr ihrem persönlichen Instinkt vertrauen sollten, so wie du das gemacht hast. Das geht nämlich leider zusehends verloren fällt mir immer wieder auf ... niemand traut sich mehr irgendwas, ohne vorher zu fragen. Dabei muss man ganz oft nur auf den eigenen Körper hören ....

Hast du genau richtig gemacht. Du hattest Spaß dabei, dann hat es auch dem Baby gut getan. #liebdrueck

7

Hallo Du,
so ein Quatsch! Von vielen Hebis und FAs wird tanzen ausdrücklich empfohlen, weil es Körper und Seele gut tut und sich die Anstrengung und Bewegung auch super dosieren lässt.Ich bin auch in der 35. SSW und gehe regelmäßig zum Bauchtanz und wenn ich noch mal von zu Hause weg komme, würde ich auch gerne noch mal richtig auf die Rolle gehen und das geht bei mir nur mit ganz viel tanzen. Ich würde mir da gar kein schlechtes Gewissen einreden lassen. Nur glückliche Mütter sind gut Mütter und tanzen macht glücklich.

Viel Spaß noch und alles Gute
Vera

8

So'n Quatsch!

Tanzen ist doch was Tolles! Sollst Du Dich etwa nicht mehr bewegen bis zur Entbindung???

Oh man, Du bist doch nur schwanger, nicht krank #klatsch

Komischen Freundeskreis hast Du da....

9

Das hat ja nicht mein Freundeskreis gesagt, sonder die geladen Gäste von meinem Bruder. Und eher die Generation 35-40+.

Aber trotzdem hat es mich getroffen, auch wenn ich nicht großartig viel mit denen am Hut habe...

11

Ach was, kein Grund sich den Tag vermiesen zu lassen!

Du kennst Dich und Deinen Körper doch am Besten! Ich hab noch nie ne Schwangere gesehen, die schon 5 Wochen vor ET nur stumm in der Ecke gehockt hat....

Wird Dir jeder sagen, also ab in die Sonne, nicht traurig am PC herumhängen!

Viel zu schönes Wetter dafür!

10

QUATSCH!!!
Das hast du schn ganz richtig gemacht. Dein Kleines wird sich gefreut haben das es in deinem Bauch rumgewackelt hat und Beckenbewegungen sind nur förderlich die Zwerge ins Becken zu wackeln. Laß dir bloß nichts einreden. Wenn du nur so lange getanzt hast wie du das Gefühl hattest es gehe dir gut, dann ist alles in Butter!!
Glückliche Mutter = glückliches Kind #liebdrueck

Top Diskussionen anzeigen