Dauerblutungen in der SS

Hallo!

Mittlerweile bin ich am verzweifeln!Ich habe seit der 5.SSW Blutungen,die einfach nicht aufhören.Mittlerweile bin ich in de 19.SSW und dem Baby geht es aber gut.
Am Anfang sollte es ein Hämatom sein,dann vom Muttermund kommen und jetzt von der Plazenta,die nah am Muttermunhd liegt.
Das Blut kommt komischerweise immer nur nach dem aufstehen und ist immer hell rot und mit Ausfluss vermischt.Ich hatte Tage,da habe ich 5Tage lang nicht geblutet,mittlerweile ist es wieder jeden Tag!Mein Fa verschreibt mir schonung,doch ob ich laufe oder mich schone...es bringt nix.Ich habe vor allem angst,davor,das ne Infektion entsteht und ich das Kind verlieren,davor das der Muttermunhd sich öffent usw.Bis jetzt war bei jeder Unteresuchung alles ok...Muttermund fest zuz,Gebärmutterhals über 4cm lang,uhnd beim letzten Absztrich kam auch nix raus.Was soll ich noch machen?Ich kann die SS nicht genießen,hab zusätzliuch noch einen 4jährigen Sohn,der mit leidet.Kennt jemand so einen Fall?Gibt es sowas überhaupt,das man so lange Blutungen hat?Ich bin am Ende!

LG

1

Halli Hallo

Ja da ist noch so eine die das kennt.

Hatte ab der 9ten Woche starke Blutungen die sich bis in die 30te Woche zogen.
Durfte nichts machen und hab 25kilo zugenommen..
Dann waren die Blutungen vorbei und schon bekam ich Wehen.
Meine Maus ist sogar 2 tage drübergegangen wog 4270gramm und ist topfit.. Also keine Sorge!!

Ganz liebe Grüße#winke

2

Hallo du,

Mensch... was für ein Mist! Aber Kopf hoch, die schlimmsten Wochen sind doch bestimmt überstanden! Wenn Du es bis jetzt geschafft hast, dann wird bestimmt alles gut. Ich kenne keinen so einen Fall, aber meine FÄ hat mir von solchen Frauen erzählt, und hat gemeint, dass es dann ein STück weit ganz normal bei "denen" ist und kein Grund zur Beunruhigung. Du kannst es, so schlimm es klingt, leider nicht wirklich beeinflussen. Außer du kannst dich schonen. Auch wenn du meinst, es bringt nichts, das denke ich nicht. Auch wenn du blutest ist schonen in der Situation sicherlich am sinnvollsten. Ich hatte in meiner letzten SS eine fast am Mumu sitzende Plazenta und bemerkt wurde das bei einer leichten Schmierblutung in der 23. SSW. Danach durchfte ich bis zur 32. SSW liegen. Ich hatte keine Blutung mehr, aber durch das GEwicht des Kindes drückt es eben auf die Plazenta wenn man aufrecht ist... schon ein Mist. Aber alles ging gut und meine kleine Maus ist nun schon 2 Jahre und kerngesund.

Nun erwarte ich Kind Nr.2 und ich habe auch immer mal wieder leichte Blutungen, immer wenn ich "drücke", d.h. beim Stuhlgang, vielem niesen... meine FÄ meint, es käme vom Mumu... seither ist alles bestens und ich rege mich nicht so wirklich mehr darüber auf... ist immer ne Sache von wenigen Stunden. Unserem Baby geht es jedenfalls ganz prima. Sehr aktiv. Bin jetzt 17.SSW.

Ich hoffe, dir weitergeholfen, bzw. etwas beruhigt zu haben.

LG Kerstin

3

Hallo Dine860,

mir gehts es genauso. Bin jetzt morgen in der 19 SSW und ich habe auch jeden Tag Blutung. War heute wiede beim FA und er erklärte mir das ich eine Placenta praevia totalis habe (wusste ich schon vorher war wegen Sturzblutung im KH). Zwar kann es möglich sein das sich die Placenta noch nach oben verschiebt aber so wie es aussieht wahrscheinlich nicht mehr. Deshalb wir unser kleiner mit KS auf die Welt kommen und da wird mir die Gebärmutter gleich mit entfernt.!:-(

Schonen oder nicht, ich finde es macht keine unterschied. Egal ob ich den ganzen Tag liege oder ob ich normale leichte Arbeiten mache. Die Blutung ist jeden Tag da.

Ich wünsche Dir noch alles Gute und eine schöne Kugelzeit!#winke

lg

Top Diskussionen anzeigen