PANIK! Bitte lesen! (vor allem Hebammen)

Hallo,

ich habe gerade totale Panik und bräuchte jemanden, der mich beruhigen kann...

Ich habe einen fast sechsjährigen Sohn, den ich mit in meine jetztige Ehe gebracht habe.
Mein Mann ist unfruchtbar, weshalb wir letztes Jahr eine ICSI gemacht haben. Ich wurde schwanger, aber unsere Tochter hatte einen schweren Gendefekt und wurde leider tot geboren.
Seitdem haben wir unseren Kinderwunsch begraben aber auch nicht verhütet, da die Chancen eh gegen null gehen.

Jetzt der Grund meiner Panik:
Ich hatte meine letzte Mens am 23.04.
Am 10.05. bin ich wegen Unterleibsschmerzen zum Gyn, welcher eine Eileiterentzündung diagnostizierte und mir Doxycylin (Antibiotika) verschrieb.
Die nahm ich 7 Tage lang und die Beschwerden verschwanden.
Am 21.05. sind wir drei nach Sizilien gefahren und ich wartete hier auf meine Mens. Die kam aber nicht... Dafür bin ich dauernd müde und mir ist schlecht.
So, gestern habe ich jetzt positiv getestet! Der Strich war sofort und tiefrot zu sehen.
Und jetzt sitze ich in Sizilien und dreh' durch, weil ich nicht weiß, ob die Schwangerschaft trotz Eileiterentzündung und Antibiotika intakt sein kann.

Wer kennt sich aus und kann mir weiterhelfen?
Nach dem Tod meiner Tochter habe ich so Angst vor dieser Schwangerschaft!

Liebe Grüße,
Sophie

1

Herzlichen Glückwunsch zum #ei!!!

Antibiotika sind auch in einer Schwangerschaft kein Problem, zumal du sie ja - wie ich verstanden habe - nur über einen kurzen Zeitraum genommen hast.
Deinem Kind taten sie jedenfalls besser, als die Entzündung.
Ich habe wegen Scharlach auch ganz am Anfang Penicillin bekommen.

Schöne Kugelzeit - und mach dich nicht verrückt#winke

Anja 29+0

2

Vielen Dank für Deine Antwort!
Das mit dem nicht verrückt machen wird mir nicht gelingen, das weiß ich...
Aber ich hoffe natürlich, dass dieses Mal Alles gut wird!

3

Hallo,

Keine Panik, erstmal #liebdrueck.

Das Antibiotikum hast du ja noch vor dem Tag zu Ende gehabt wo du deine Tage hättst kriegen sollen.

Da in den ersten Tagen ein "alles oder nichts Prinzip" gilt (ab Eisprung 17 Tage) hat sich das Krümelchen wohl einfach durchgesetzt.

Genieße erstmal deinen Urlaub und laß dich dann ganz ausführlich beraten und untersuchen, jetzt kannst eh nix machen. Aber das Antibiotikum hat auf jedenfall nicht schaden können, das war noch zu früh!

LG luna (die zwar nicht Hebamme ist aber in der Apotheke arbeitet)

4

Auch Dir vielen herzlichen Dank für Deine Antwort!
Es beruhigt mich ja schon wenigstens ein bisschen, dass das Antibiotika nicht schaden konnte.
Bleibt noch die Eileiterentzündung... Hoffentlich ist es keine Eileiterschwangerschaft!

5

Quatsch! Sonst hättest du auch mit Antibiotikum höllische Schmerzen.

Es wird alles gut#sonne

Anja

6

Erstmal herzlichen Glückwunsch!!!
Bis zur 16.SSW stellt Doxycyclin keine Gefahr fürs Baby dar. Kannst du hier nachlesen:

http://www.embryotox.de/doxakne.html

Also genieß deinen Resturlaub!

LG Pan

Top Diskussionen anzeigen