Schwangerschaft-Joga

Hallo zusammen!

macht jemand von euch SS-Joga? was macht man da und ob es gut ist?

Übernimmt evtl. die Kosten die KK?

danke für alle Berichte!

1

Hey,

ich mache schon seit langem Yoga (ist phantastisch!). Letzte Woche war ich mal beim Schwangeren-Yoga im selben Institut. Das hat mir persönlich nicht gefallen, war mir zu "lahm". Aber ich bin auch erst in der 18. Woche und die anderen Schwangeren im Kurs haben allesamt vor ihrer Schwangerschaft noch nie Yoga gemacht.

Wahrscheinlich wird mir mein normales Yoga mit größerem Bauch schon irgendwann zu anstrengend und ich gehe wieder zu den Schwangeren. Aber ich schätze, dass ich mir damit noch 2 Monate Zeit lassen werde.

Alles in allem ist Yoga nur zu empfehlen: Atmung, Körperbewusstsein, Gelenkigkeit, Achtsamkeit, …

Alles Gute,
#blume Julie

2

Hallo!

Ich mache SS-Yoga. Jetzt schon den zweiten Kurs. Die Kasse übernimmt 80% der Kosten. Du musst 80% anwesend sein, dann bekommst du am Ende des Kurses eine Bescheinigung, die du bei deiner Krankenkasse einreichst.

Mir macht es sehr viel Spass. Ich finde man kann dort ganz gut abschalten und sich mal ganz auf sich selbst und das Baby konzentrieren.
Wir machen am Anfang immer eine Entspannung, liegen auf der seite und die Hebamme (bei mir leitet das eine Hebamme) sagt einen Text und singt mal Ohhhm :-) Am Anfang musste ich schmunzeln, ich kannte Yoga vorher auch nicht. Aber ist wirklich sehr angenehm. Zwischendurch machen wir dann so Übungen, viel mit Atmung und dehnen aber alles für die SS abgestimmt. Ist manchmal auch etwas anstrengend, aber man kann jederzeit auch aufhören und sich hinsetzen, wenns zu viel ist.
Es soll helfen positiv zu denken und die Atmung zu verbessern, was auch bei der Geburt helfen soll.
Da kann ich aber nicht mitreden, ich hab mein Baby noch nicht und auch vorher noch keine Geburt erlebt :-)

LG Maoo

3

Ach so, und Deine Frage zur Kostenübernahme:

Ist von der Krankenkasse und vom Yoga-Institut abhängig.

Meine "normalen" Yoga-Kurse werden mitunter ordentlich bezuschusst.

Ruf' einfach mal an und frag' nach.

#blume Julie

4

Morgen,

ich selber mache SS-Gymnastik und muß sagen dass es schon gut ist, da ich ja nur zu Hause bin.
Mann trifft sich mind. 1 mal die Woche, so kommt man aus dem Haus und die Übungen sind auch für zu Hause ganz gut.

Man hält sich während der SS fit, und das nicht zu anstrengend, nebenbei sind die Übungen für die Haut ganz gut (strafft, beugt SS-streifen vor).

Und wenn man dann später entbunden hat, ist es dann nicht mehr so schwer, wieder in den Alltag zu kommen.

Die meisten empfehlen es schon ca. ab der 20. ssw.


LG Sam (32.ssw)

5

danke für alle Berichte! werde mir noch überlegen

6

Hallo!

Ich habe in meiner ersten Schwangerschaft bis zur 30. Woche in einem normalen Yogakurs mitgemacht. Die Leitung war sehr erfahren und hat die Übungen speziell angepasst. Während der Geburt habe ich mich die ganze Zeit (immerhin 12 Stunden) auf die Atmung konzentriert und es hat mir wirklich geholfen. Jetzt bin ich in der 17.Woche mit dem zweiten Krümel schwanger und bin auch wieder im Yoga! Hoffe natürlich, dass es wieder hilft!!

Top Diskussionen anzeigen