Seit 4 Wochen erkältet. Was soll ich machen?

Hallo Mädels,

kann es denn sein, dass sich Erkältungen während der Schwangerschaft um einiges länger hinziehen als sonst? Ich mag langsam nimmer. Seit 4 Wochen schleppe ich den Mist jetzt schon rum. Und es wird mal besser und dann wieder schlechter. Ich hab zum Glück kein Fieber, nicht mal erhöhte Temperatur, aber meine Nase ist zu und ich bin total verschleimt und hab Reizhusten.

Ich war vor 2 Wochen sogar schon mal ne Woche daheim, hat aber letztendlich nix gebracht.

Hab mir mittlerweile nen pflanzlichen Hustensaft aus der Apotheke besorgt und eine Nasendusche mit Salzwasser.

Und ich trinke immer mal wieder nen Tee.

Trotzdem wird’s nicht besser.

Habt Ihr irgend eine Idee?

Auch wenn ich immer wieder lese, dass es dem Baby nix ausmacht, so schunkelt es halt bereits seit 4 Wochen bei jedem Husen in meinem Bauch….

Wäre echt dankbar für jedes Hausmittelchen.

Danke Euch

Grüsse Valetta (19+5)
die hustend bei der Arbeit sitzt und es dem Chef egal ist.

1

Hallo Valetta,

ich hab schon öfter gehört, dass man in der SS anfälliger für Infekte sein soll. Hab auch schon oft hier gelesen, dass viele immer wieder krank sind.

Mich hat es auch schon wieder erwischt, dabei war ich vor 2 oder 3Wochen erst krank ... Rumschnupfen tu ich aber immer mal wieder zwischendurch. Ich hab das Gefühl, dass sich die Erkältungsviren inzwischen hartnäckiger halten - auch wenn man unschwanger ist. Das bestätigten mir auch schon Bekannte, die seit Wochen damit zu tun haben.

Was ich mir jetzt holen werde ist eine Rotlichtlampe, damit werde ich meine "Schwachpunkte" bestrahlen. Ich erinnere mich daran, dass ich das als Kind immer auf der Arbeit meiner Mutter gemacht habe, wenn ich erkältet war. Die Wärme soll beim abschwellen der Schleimhäute helfen.

Ansonsten gibt es auch in der Apotheke Sinupret, was sehr gut helfen soll. Allerdings weiß ich nicht, ob man das in der SS nehmen darf.

LG Ina

2

Danke Dir.

Das Problem ist echt, dass man in der Schwangerschaft kaum was nehmen darf. Viele Medikamente sind nicht getestet und sollen daher nicht genommen werden. Da bleibt nicht mehr viel.

Wenn ich früher erkältet war hab ich halt Otriven genommen und Abends dieses Wick-Medi-Night. So konnte ich wenigstens gut schlafen und war am nächsten morgen einigermassen erholt.

Hab mir vorgenommen, wenns übers WE noch immer nicht besser ist, nochmal zum Arzt zu gehen. Warum sollte ich auch auf meinen Arbeitgeber Rücksicht nehmen? Ich meine, gedankt wird’s mir ja auch nicht, wenn ich jetzt da bin.

Laufe den ganzen Tag mit Schal rum und trinke Tee oder heisse Zitrone. Lindert den Mist aber nicht wirklich.

Viele Grüsse und viel Erfolg mit der Rotlichtlampe

Valetta

3

#liebdrueck#liebdrueckHallo
ich war selber im Dezember und Januar insgesammt 6 wochen Richtig erkältet !
Inhalieren mit Pefferminzöl und Schüsslersalze haben mir geholfen auch Nasentropfen für Babys (Nur Kochsalz)
http://schuessler-salze-liste.de/anwendungs-gebiete/
Gute Besserung!!
gruss vogelrita75#sonne

#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck

4

Man hat mir am Anfang meiner SST Schüsslersalze gegen Kopfschmerzen empfohlen. Da haben sie allerdings überhaupt nicht geholfen, sondern alles nur noch schlimmer gemacht.

Von daher bin ich grad etwas skeptisch, was diese Schüsslersalze angeht… ;-). Aber vielleicht wirken sie bei ner Erkältung ja auch wieder ganz anderst.

Hm, vielleicht besorg ich mir doch welche.

Danke

Top Diskussionen anzeigen