Diät während der SSW

Hallo liebe zukünftige Mamis,

ich bin jetzt in der 10 Woche schwanger und wiege jetzt 89 Kg. Diese Kilos habe ich vor zwei Jahren durch meine erste SSW nicht mehr weggekriegt (damals habe ich 70 Kg gewogen)
Jetzt habe ich total Angst das ich wieder 20 Kilo zunehmen werde...
Daher möchte ich versuchen möglichst Ernährungsbewusst zu essen (ohne tgl. Schoki usw.)
Den wenn die Kilos wieder drauf sind werde ich Sie nicht weg bekommen können.
Habe aber auf der anderen Seiten ein total schlechtes Gewissen...

Was denkt Ihr darüber?Hat jemand Erfahrung?

1

Diät nein...gesund und bewusst ernähren ist natürlich mehr als OK.

Lg

2

Hallo
ich kann dir leider keine Tips weiter geben da es auch erst meine 1 SS ist.. aber eins weiss ich man soll keine Diät machen!!! Und sich gesund ernähren!!!

3

Hallo!
Durch eine bewusste - ausgewogene - Ernährung tust du deinem Baby etwas Gutes. Es sollte aber "von allem" etwas dabei sein.
Eine echte Diät ist das Letzte, was eine schwangere Frau machen sollte. Es gibt doch wirklich andere Prioritäten, die frau da haben sollte...
Wie du es vorhast, dich ernährungsbewusst zu verhalten, dürfte doch alles in Ordnung sein, so dass du kein schlechtes Gewissen haben brauchst.
Lg und alles Gute,
Becca

4

Hallo,

also Diat solltest du jetzt keine machen. Dich gesund Ernähren ist kein Problem, solange du ausreichend zu dir nimmst. Also wenig süsses, dafür halt mehr Obst oder Gemüse. Und viel Flüssigkeit wie Wasser, was ja keine Kalorien hat.

LG Niselmaus

5

Hi Tolja,

sprich mit deinem FA darüber der kann dir auch eine Ernhärungsberatung während der Schwangerschaft zur Seite stellen. Diät solltest du auf keinen Fall machen.

Gesund essen ohne Süßkram (wie leicht sich doch sowas schreibt - in der Praxis funktioniert das bei mir leider auch nicht #rofl) und vielleicht öfters mal spazieren gehen - wobei wenn du eh schon ein Kind hast wirst du automatisch öfter mal raus gehen...

Wünsch dir alles Gute!!!
lg Bibbile mit Ü-#ei 30.SSW
http://sabrina-martin.unsernachwuchs.at/home.html

6

Nunja....du hälst mich ja sowiso für eine ( ich zitiere) "SCHLECHTE Mutter"

aber....Diäten in der Schwangerschaft sind ebenso ein großer Bockmist wie Rauchen.

Wenn du dich aber schlicht vollwertig und gesund ernährst OHNE bewußt auf Kalorien zu verzichten, sondern eben auf gesunde Kalorien zurückgreifst. Ist es nicht schlimm wenn du nicht weiter zunimmst. Abnehmen, würde ich aber nicht bewußt denn das schwemmt Gtiftstoffe aus dem Fettgewebe und das wiederrum kann dem Baby schaden.

12

ich habe das anders gemeinst als geschrieben ...sorry!!

7

Hör auf mit dem Diät-Quatsch!!!

Es ist ein Unterschied zwischen gesunder Ernährung und Diät.
Es ist durchaus OK, wenn du dir jeden tag EIN STÜCK schoki gönnst, wenn du bock drauf hast. es muss doch nicht immer gleich die ganze tafel sein...
viel kannst du schon erreichen, wenn du von cola, limo und saft auf wasser und tee umsteigst. das spart irrsinnig viele kalorien!

Wenn du dir irgendetwas strikt verbietest, dann kommt garantiert der heißhunger - genau darauf! und dann wirst du irgendwann schwach, du futterst alles in dich rein und hast dann ein schlechtes gewissen, und so weiter und so weiter...

gönn dir kleine sünden - aber wie gesagt, in kleinen mengen. wenn du bock auf chips hast beispielsweise, dann nimm eine KLEINE schüssel, füll sie mit chips, und leg den rest der chips wieder so weg das du sie nicht mehr siehst. genieß die chips in der schüssel ganz bewusst, und wenn die alle sind HÖR AUF!

8

Hallo tolja,

ich muss Diät halten, da bei mir in der 11. SSW eine Insulinpflichtige Gestationsdiabetes festgestellt wurde. Seitdem habe ich alle Süßigkeiten radikal reduziert (mal gelegentlich ein Rippchen Diabetikerschoki, oder einfach nur mal ein Pralinchen oder ähnliches) und ernähre mich viel mit Vollkornprodukten, Gemüse, Salat, Rohkost, Obst etc. also einfach gesund.

Ich habe seitdem 8-9 Kilo abgenommen (bin jetzt 27. SSW) und noch nichts zugenommen. Natürlich habe ich mir sorgen gemacht, dass ich evtl. meinem Baby damit schade, aber bisher hat keiner meiner Ärzte, weder der FA noch die Diabetesärztin, einhalt geboten. Ich ernähre mich vernünftig und hungere nicht.

Ich denke, wenn Du es genauso hältst, wirst Du sicher nicht mehr als notwendig zunehmen. Denn alleine die kleinen Sünden weg zulassen, die sich über den Tag so summieren, macht schon unheimlich viel aus!

Ich hatte auch Panik, dass ich, wie in der ersten SS, wieder 20 Kilo draufpacke und ich war vor der jetztigen SS bei etwas über 100 Kilo. Daher kann ich Dich sehr gut verstehen. Aber ich gebe auch zu, dass es schwer ist zu verzichten und ich glaube, ich würde es nicht durchhalten, wenn ich nicht die Diabetes hätte.

Ich wünsche Dir alles Gute für Deine Kugelzeit und einen vernünftigen Umgang mit diesem Thema.

Liebe Grüße

mondlaub

11

das was du meinst ist aber keine diät, sondern ernährungsumstellung!

übrigens: dank insulin brauchst du - auch als diabetikerin - auf gar nichts zu verzichten, du musst nur genau berechnen was du isst, und dem entsprechend dein insulin anpassen. aber auch dann kannst du unmengen zunehmen - es gibt ja auch sachen, die dick machen OHNE den Zucker in die Höhe zu treiben....

13

Jede Ernährungsumstellung ist auch eine Diät, aber eben nicht immer eine Fasten- oder Hungerkur. Wenn ich aufgrund einer Stoffwechselstörung bestimmte Lebensmittel nicht essen kann oder darf, wie z. B. schnellverwertbare Kohlehydrate, dann ist das eine diätische Ernährung. Hier ein Auszug aus Wikipedia: "Seit Hippokrates wird als Diät eine spezielle Ernährung bezeichnet, bei der längerfristig oder dauerhaft eine spezielle Auswahl von Nahrungsmitteln verzehrt wird." und "Diäten werden hauptsächlich aus zwei Gründen angewendet: erstens zur Gewichtsab- oder -zunahme, zweitens zur Behandlung von Krankheiten (engl. diet = auf die Bedürfnisse des Patienten abgestellte Nahrung, Krankenkost). "

Und was soll es mir bringen, wenn ich mir massenweise süßes Zeugs reinschmeisse und dann wahnsinnig viel Insulin spritze, damit mein Körper das wieder abbauen kann. Also ernähre ich mich trotz Insulin gesund und vernünfitg, erspare mir dadurch große Insulinmengen und habe dabei den postivien Nebeneffekt, dass ich mein Gewicht nicht unnötig nach oben treibe und mich gesund und fit fühle. Das ist nämlich leider der Fehler vieler Diabetiker: die Einstellung ich kann ja essen was ich will, ich kann es ja dann weg spritzen.

weiteren Kommentar laden
9

Hallo.

Eine Diät solltest Du auf alle vermeiden. Vor allem solche Crashdiäten. Was Du tun kannst: Gesunde Ernährung (am besten mal einen Ernährungsberater aufsuchen) und wenn möglich immer mal leichten Sport machen. So, wie es bei Dir geht. Auch Spaziergänge an der frischen Luft sind schon gut.

Eine gesunde Ernährung ist wichtig für Dich und Dein Baby. Das sollte man nicht durch irgendeine Diät gefährden. Viel frisches Gemüse, ausgewogenes Maß an Obst (wegen Fruchtzucker), fettarmes Fleisch (Pute, Hähnchen und sowas eignen sich super gut), am besten Wasser trinken (ausreichend, d.h. mind. 2 Liter am Tag), auf Süßigkeiten wenns geht verzichten. Oder von vornherein miteinplanen, dass Du z.B. aller 2-3 Tage Dir etwas Süßes gönnst. Abends auf Kohlenhydrate wenn möglich verzichten oder nur wenig zu Dir nehmen.

Ansonsten:
Dann nimmst Du eben während der SS 20kg zu und hast danach einen ganz frischen Start, um die Kilos wieder abzunehmen. Du weißt, wofür Du die Kilos zunimmst. ;-)

Kannst Dich auch gern in unserem Club anmelden:
http://mein.urbia.de/club/Mit+Erfolg+zusammen+Abnehmen
Mit Erfolg zusammen abnehmen. Im Club gibts auch schon ein paar Schwangere. :-)

LG
Franzi mit Colin und den Stiefkids Niklas und Justin

Top Diskussionen anzeigen