ss-Husten und Codein Tropfen?

Hallo ihr lieben mitschwangeren

Ich habe seit 14 Tagen ganz fürchterlichen Husten ,habe alle erdenklichen Hausmittel( Inhalieren , Zwiebelsaft,alle med. die ich nehmen darf schon durch.Gestern war ich beim Pulmologen und er sagte es ist kein bakterieller Husten sondern ein Virus der hier gerade hartnäckig im Umlauf ist ich soll meine Hausmittelchen weiter nehmen und hat mir Tryasol Codein mite verschrieben laut Packungsbeilage soll man im normalfall1-3 Meßbecher voll nehmen dies wären 6-36 ml.ich soll aber nur 20 tropfen nehmen in der beilage steht das es für die ss nicht so toll wäre aber nun hat der Doc. das Med extrem runter dosiert hat jemand erfahrung mit diesem Medikament????

bin euch für eure Antworten sehr Dankbar habe solche Angst um meine Bauchprinzessin

L.G. Dani (24 ssw)

1

Huhu Dani,
ich hatte am Anfang der SS auch mit ganz heftigem Husten zu kämpfen. So schlimm, dass mir schon die Rippen total weh taten. Mein Arzt hat viel nachgeschaut und mir auch diese Tropfen gegeben und meinte nur im äussersten Notfall und auf keinen Fall länger als drei Tage. Auch die Apothekerin hat mir davon abgeraten. Ich habs dann gelassen, war mir zu gefährlich.
Bei mir war letztendlich übrigens mein Sodbrennen das Problem. Die Säure stieg auf und ging mir in die Bronchen und daher der Dauerhusten. Es gab dann Medis gegen das Sodbrennen (die man auch in der Schwangerschaft nehmen darf) und das Husten war auch weg.
LG und gute Besserung
Nicki mit Luca (3,5 Jahre) und Anna (35. SSW.)

2

#kleeIch würde auf keinen Fall ein Medikament nehmen.

Du solltest besser weiterhin viel inhalieren. Und das vor allem mit Salzwasser (normales Speisesalz, ein großer Esslöffel zu zwei Liter Wasser) mir hat das letzte Woche bestens geholfen.

Versuch auch so viel du kannst Tee zu trinken und Brustkaramellen zu lutschen.

Das würde ich so machen, alles Gute!

4

Ich habe diese Tropfen letztes Jahr von meinem HA bekommen, weil ich einen starken Reizhusten hatte. Ich war zwar zu dem Zeitpunkt nicht schwanger, aber ich habe die Tropfen trotzdem nicht genommen. Denn als ich bei Wikipedia gelesen hatte, was Codein ist, da ist mir ganz anders geworden. Und in der SS würde ich das erst Recht nicht nehmen. Da gibt es bestimmt noch was anderes und besseres.

LG und gute Besserung

5

Ich war im November/Dezember 5 Wochen krank und habe teilweise auch gekotzt vor Husten. Nachts hatte ich zwei Wochen lang echt schlimme Hustenanfälle und es wurde erst besser, als ich von meiner FÄ die Paracodin-Tropfen bekommen habe, die auch Codein enthalten.
Ich habe es an 4 Abenden genommen und konnte so durchschlafen. Danach wurde es auch ratz-fatz besser und ich wurde gesund.

lg
ullilein

Top Diskussionen anzeigen