warum ferndiagnostik??

hallo ihr lieben,

und zwar frage ich mich warum ihr zur ferndiagnostik oder zur feindiagnostik geht und warum???

ich gehe nur zum normalen fa . muss ich mir sorgen machen, weil mein arzt mich nicht dahin schickt???
bin total verwirrt#kratz

lg,britta

1

also mein frauenarzt bietet es in seiner praxis an. jeder muss das bei ihm machen.
denke mal das nicht jeder arzt diese untersuchung durchführen kann. glaub das braucht eine bestimmt ärztliche weiterbildung. frag ihn einfach bei deinem nächsten termin. sonst lass dich zu einem anderem arzt überweisen der das macht.
also ich denk es ist schon ratsam es zu machen.
lg jasmin

2

feindiagnostik


meine gyn ist pränatalmedizinerin und hats selber gemacht.

ich fand es schon wichtig, zu wissen, ob alle organe gut ausgebildet sind - damit ich mich drauf einstellen kann, falls etwas nicht stimmt.

bei normal verlaufender s schickt dein arzt dich auch nicht dahin.
dann musst du selbst einen termin machen und die untersuchung zahlen.


lg

3

ach - und du bist ja auch erst in der 12.ssw.
feindiagnostik der organe macht man so in der 20.ssw

4

Ich weil ich einen Herzfehler hatte und in der Familie meines Mannes offener Rücken vor kam.

Ist einfach ein etwas besseres US. Mein ARzt überweißt auch weil er selbst ein sehr altes Gerät hat.

Ich durft jetzt noch 2 mal zur FD weil mein Baby etwas klein ist.

Lg

5

Ist Feindiagnotik dass gleiche wie Doppler??????

8

beim doppler werden die gefäße beguckt - z.b. nabelschnur oder deine arterien die zur plazenta gehen usw

10

Doppler ist nur die halbe FD..
Der erweiterte hochauflösende Organultraschall ergänzt das dann.

6

Hatte bereits 2 FG und bin dementsprechend von Grund auf nervös.

In meiner ersten SS hat mich meine damalige Gyn darauf angesprochen und mir eine Überweisung ausgestellt, mit der Begründung "Missbildungsangst der Mutter" - halt einfach weil sie wusste, dass ich sehr ängstlich war und danach viel beruhigter. Brauchte das somit nichts bezahlen. Konnte mir damals auch noch nicht vorstellen, was denn bei einer FD großartig gemacht wird, aber ich war im Nachhinein positiv überrascht. Fast eine dreiviertel Stunde wurde das Baby von oben bis unten untersucht, auf Missbildungen und Organschäden, das ganze in 3D. Nicht zu vergleichen mit dem 5-Minuten US bei meiner Gyn. Obendrein gabs dann noch super schöne 3D-Fotos.

Habe jetzt wegen Umzug einen neuen Gyn, die US-Dauer beträgt durchschnittlich 2 Min und das Gerät ist für meine Begriffe/Erfahrung steinzeitmäßig (leider der einzig gut erreichbare Gyn in der Nähe). Er sieht keinen Grund für eine FD, doch ich traue dem trüben, schlierigen US-Gerät nicht. Ich brauche einfach mehr Gewissheit, und die kann eine FD zum Großteil schon liefern, denke ich. Wird zwar kein billiger Spaß, da ich keine Überweisung bekomme, aber das ist es mir wert.

LG

7

Ich kann nur von mir reden. Ich hatte die Wahl, ein Krankenhaus mit angeschlossener Kinderintensivklinik oder eben mein favorisiertes kleines Belegkrankenhaus zu nehmen. Natürlich ist das kleine aber feine Krankenhaus keine gute Wahl, wenn zu erwarten ist, dass das Kind unmittelbar nach der Geburt intensivmedizinisch betreut werden müsste. Auch wolle ich sicher stellen, dass alle Organe weitestgehend in Ordnung sind. So hätte ich beisieplsweise eine spezialisiertes Krankenhaus gewählt, hätte die Ärztin bei der Feinduagnostik einen Herzfehler festgestellt.

Mir ist duchaus bewusst, dass ich nach wie vor keine absolute Sicherheit habe, dass mein Kind kerngesund zur Welt kommt. Aber ich bin doch froh und beruhigt, dass viele Krankheitsbilder bzw. Fehlbildungen wie Hasenscharte oder offener Rücken ausgeschlossen sind.

Ich habe lange überlegt - ähnlich wie auch vor der Nackenfaltenmessung - wie ich mit einem negativen Ergebnis umgehe und ob es überhaupt sinnvoll ist, bereits im Vorfeld über Fehlbildungen bescheid zu wissen und wir haben für uns entschieden, dass wir uns zumindest vorbereiten wollen, um im schlimmsten Falle damit umgehen zu lernen. Glücklicherweise scheint alles soweit in Ordnung zu sein und seit der Feindiagnostik bin ich sehr viel ruhiger und sorgenfreier, was meine Schwangerschaft betrifft.

9

hast ja noch n bisschen Zeit bis zur Feindiagnostik!

Kannst dich schon drauf freuen! Ist echt toll eigentlich! Es gibt gaaaaanz viel u kucken! Ich hatt Montag meine FD. War supi!

11

Hallo Britta,

also die FD bekommst du normalerweise nur wenn irgendein medizinischer Hintergrund besteht (z.B. erbliche Vorbelastung, ungeklärte FG usw.)

Wenn dein Arzt ein hochauflösendes US-Gerät hat und entsprechende AB, macht er es vielleicht auch selbst in der Praxis.
Die FD wird übrigens erst zwischen der 21. und 24. SSW gemacht.

LG

Judith

Top Diskussionen anzeigen