Abgang Fruchtwasser in ssw21

Liebe werdende Mamis,

leider habe ich keine guten Nachrichten: Ich habe am Donnerstag in der Nacht Fruchtwasser in der 21 ssw verloren und bin derzeit im Krankenhaus.
Leider gibt es von drei verschiedenen Oberärzten ganz schlechte Nachrichten. Wir werden voraussichtlich unser Baby verlieren.

Nun wollte ich von euch wissen, ob irgendwer der das hier liest, Erfahrungen damit gemacht hat, oder jemanden kennt, der trotzdem sein Kind bis zum Ende bzw. solange austragen konnte OHNE das mit schwersten Behinderungen zur Welt kam.

Ich bitte euch wirklich wenn irgendwer ebenfalls Fruchtwasser in diesem frühen Stadium verloren hat, oder sojemanden kennt, mir zu schildern wie es bei euch oder demjenigen ausgegangen ist. (War es eine Frühgeburt bzw. welche ssw, oder kam das Kind mit Schäden auf die Welt)

Das ist ein ziemlich seltener Fall bei mir, aber vielleicht gibt es doch jemanden, der sowas schon erlebt hat.

Vielen lieben Dank,
Nina

1

Ich kenne aus den Medien/Urbia 2 Berichte dadrüber.

1. Blasensprung in der 24. Woche... Baby musste geholt werden, aber verstarb nach ein paar Tagen an Nierenversagen. (#kerze ist noch nicht lang her #schmoll)

2. Blasensprung in der 23. oder 24.Ssw. Langer KH-Aufenthalt und ich glaube um die 28.Ssw wurde das Baby geholt und lebt. (weiß nicht wann genau und wo das war)


Viel #klee
Lasst den Kopf nicht hängen. Auch wenn die Chancen nicht sehr gut stehen, gibt die Hoffnung nicht auf! #liebdrueck

LG Kati

2

Hallo,

die Cousine von meinem Mann lag im letzten Sommer drei Monate im KH, weil sie ein Loch in der Fruchtblase gehabt hat. Sie durfte nur liegen und musste alle paar Std. zum CTG. Im November ist die Kleine gekommen und sie ist kerngesund.

Ich weiß nicht genau in welcher Woche sie war und in welcher sie entbunden hat. Sie hat aber drei Monate mit einem Loch in der Blase alles überstanden.

Ich versuche mal den Link vom Zeitungsbericht zu finden.

LG Lulu & ich drück dir alle Daumen.

3

hallo nina!
frag mal im "frühchenforum"!
ich wünsche euch alles gute, und drücke die daumen, das alles gut wird!

4

Hallo dieser Link dürfte Interessant sein


http://www.sueddeutsche.de/panorama/697/372509/text/

Ich wünsche dir das du so lange wie möglich dein baby in deinem bauch haben darfst.

5

Liebe Nina,

ich hab mich nur registriert, um Dir zu antworten und Dir Mut zu machen.

Meine Freundin, mit der ich in der ersten Schwangerschaft zusammen im Krankenhaus lag, hatte in der 18. SSW einen Blasensprung. Fruchtwasser war komplett weg, Termin für die Ausschabung für zwei Tage später angesetzt. Dann, kurz vor der OP noch mal Ultraschall gemacht und siehe da: Fruchtwasser hatte sich nachgebildet. Also OP gestrichen. Dann absolute Bettruhe im Krankehaus, morgens und abends CTG. Geboren wurde ihr Baby zwar zu früh, aber immerhin in der 31. SSW und das gesund!

In den Wochen im Krankenhaus verlor sie ca. alle zwei drei Tage Fruchtwasser, auch nicht wenig. Aber es bildete sich immer wieder nach.

Wichtig ist, denke ich, dass Du in einem Krankenhaus bist, die viel Erfahrungen mit Frühgebroenen haben, also viele Babys unter 1500g im Jahr versorgen, denn dort werden Sie auch die nötigen Erfahrungen mit Frauen in Deiner Situationn haben.

Das erste Krankenhaus, in dem meine Freundin war, als die Fruchtblase geplatzt war, hatte das Baby aufgegeben....! Niemand dort hätte gedacht, dass es doch noch Hoffnung gibt.
Ich drücke Dir die Daumen, dass Du dein Baby behalten wirst.

Bei Fragen melde Dich.

Alles Gute

Rosmaria

6

hallo,

hast du das fw in einem schwall verloren, oder geht es tröpfchenweise ab? fw wird ja nachgebildet...

meine schwester war auch so ein fall... in 12. - 15. ssw(weiß ich nicht mehr so ganz genau) hatte sie einen oberen blasenriß, es hieß, das kind würde wohl nicht überleben. sie mußte 6 monate, bis zur geburt (ks, weil zu wenig fw da war) im kh liegen. aber wirklich nur liegen, kein toilettgang, nichts...! sie hat es geschafft, die "kleine" ist mittlerweile 19 jahre alt und gesund.

drücke dir die daumen, das alles gut geht

anno17

7

Hallo,

meine Arbeitskollegin hatte auch ganz früh einen Blasensprung. Sie lag dann so lang als möglich in der Klinik. In der 28. Woche wurde das Kind geholt. Kerngesund. Ich drück dir Dir Daumen und denk an Euch!

Top Diskussionen anzeigen