Hilfe, Zuckertest nicht bestanden, jetzt steht grosser Test an...

Hallo Ihr Lieben,

bin jetzt 23. SSW und mein FA hat mit mir den kleinen Zuckertest gemacht (also nicht nüchtern); jetzt bin ich leider grenzwertig und muss morgen den grossen Test machen, also das Ganze nüchtern, aber über 2 Stunden und dreimal Blut abnehmen...

Hattet Ihr das auch und seid nochmal "davongekommen"? Also habt dann doch nichts gehabt?

Was kommt auf mich zu, wenn ich etwas habe? Ernährungsumstellung ist wohl häufig ausreichend?

Bin nicht zu dick, hatte das noch nie, in der Familie auch nicht, bin allerdings über 30 (angeblich ein Risikofaktor) und hab jede Menge Bammel vor der "Arbeit", die jetzt kommt... Habe mit bereits einem Kind, Job und Haushalt ja schon genug zu tun, um mich nicht noch um meine Ernährung (die eigentlich gut ist) so ein Theater zu machen...

Wird vielleicht nicht anders gehen...

Macht mir bitte Hoffnung und baut mich ein wenig auf...

Danke udn lG

Geschwisterkind

1

Habe in der 2. SS auch in der 24 Woche de Zuckertest machen müssen weil der andere Wert nicht in Ordnung war. Aber war nichts nach dem "großen" Zuckertest.

Ich drück dir die daumen!!!!

LG Janina mit Nathalie 8 Fabian 5 und Zwerg 12 SSW

2

Oh nein, du arme!!! Ich war gestern zum "kurzen" und fand das schon eklig und die Wartezeit ging trotz Zeitschriften nicht rum...

Aber dass du grenzwärtig bist heisst noch lange nicht dass du wirklich Diabetes entwickeln musst. Daher ja der lange Test wo die komplette Glukosekurve bestimmt wird...

Also Augen zu und durch und hoffen dass der 2. Test besser ausfällt!!! #blume

3

ich musste sogar 2 mal den großen mache!

Mein Fa hat meinen sohn immer riesig eingeschätzt und der Gyn im KH auch und wollte mir da schon nen KS aufschwatzen! Und was kam raus??? Mein Würmchen mit 51 cm und nem gewicht von 3640 g


Bloß nicht verrrückt machen lassen!!!

LG

4

Hallo

nachdem bei mir desöfteren zucker im urin gefunden wurde.. musste ich gestern erst einmal .. nüchternen morgenurin abgeben... der war leider auch erhöht...

hatte heute mein grossen zuckertest..

nüchtern zum arzt.....

erste mal pieksen... wert messen
heidelbeersirup also zuckerlösung trinken
nach einer std pieksen und auswerten.. dann wieder eine std pieksen und auswerten

meine werte waren

nüchtern erlaubt <90 ich hatte 102
1 std nach dem getränk
erlaubt waren <180 ich hatte 203
nach der 2ten std
erlaubt war <155 ich hatte 108

da meine ersten beiden werte hoch waren muss ich jetzt am dienstag zum diätologen

dort muss ich die prozedur leider nochmal machen.

zu 80 % ist es mit einer ernährungsumstellung getan... d.h wenig kohlenhydrate

sollte es nicht beachtet werden.. kann es schlimme folgen haben... also sollte man sich schon drum kümmern

die kinder dürfen nicht über den termin ausgetragen werden ggf kann es eher eingeleitet werden da die plazenta schneller verkalkt

LG

5

ach und haben heute noch mal wunschultraschall machen lassen.. unser würmchen ist total zeitgerecht entwickelt..

6

Ich war beim Frauenarzt drei mal positiv und heute beim zweistündigen Glukosetest beim Frauenarzt negativ mit super Werten... Nur Mut! Und Darauf einen Schokoriegel...

7

Also wenn der heute eher grenzwertig war, dann kann es durchaus sein, dass der Test morgen ok ist. (Dich kann die SS-Diabetes aber dann in der 28. SSW oder 32. SSW noch erwischen)

Mein kleiner Test in der 29. SSW hatte ein katastrophales Ergebnis und der große Test zwei Wochen später war dann mehr grenzwertig und fiel unter den schönen Begriff "gestörte Glukoseintoleranz".
Ich musste dann zwar Diät halten, aber nicht spritzen etc.

Wenn Dein kleiner Test nun heute eher so la la war, kann es sein, dass der morgen gut ausgeht.

Aber wahrscheinlich wirst Du in ein paar Wochen wieder "antanzen" dürfen, um das alles zu wiederholen.

Wegen meiner leichten Diabetes in der 2. SS durfte ich nun bei Nr. 3 schon in der 24. SSW hin zum Test (negativ), dann in der 28. SSW (negativ) und in knapp zwei Wochen dann schon wieder.....

Man hat ja auch nix besseres zu tun, als jedes Mal zwei Stunden irgendwo rumzusitzen, aber was soll´s - die Gesundheit von Mutter und Kind geht halt vor....

LG Samy

8

Ich hatte letzte Woche einen Zuckertest


Nüchtern hin ! - Wert genommen - dieses Zuckerzeug getrunken - eine Stunde warten und dann 2. Wert


warum nicht nüchtern? wie will man denn da vergleichen?

9

Also mein Schnelltest beim FA (Frühstück und dann glich trinken und dann eine stunde später messen war er bei 149 und 140 durfte das sein.

Bin dann eine woche später zum Diabetalogen

1 x Nüchtern
1 x 1 Stunde
1 x 2 Stunden

und nicht mit dem Messgerät sondern richtig ausgewertet und was war - WERTE TOP !!!

Alle Angst und aller Bammel umsonst !

Ich hab ich mega mässig vberrückt gemacht. Das bringt alles nix lass es auf dic hzukommen - der Arzt meinte die Schnelltet mit den normalen Messgeräten taugen oftmals gar nix.

Lg Bloemschen

10

Hallo.

Ich hatte SS-Diabetes, als ich mit Colin schwanger war. Es wurde bei mir in der 25. Woche festgestellt. Ich bin nicht übergewichtig (bin mit 1,65m und 61kg in die SS gestartet), in meiner Familie gibts nur einen Fall von Diabetes wegen Übergewicht und ich war damals 26, als ich schwanger wurde. Also gar keine Faktoren. Trotzdem SS-Diabetes.

Erst hatte ich große Panik davor. Aber es geht. Ich habs mit Ernährungsumstellung geschafft, Colin hatte eine leichte Unterzuckerung, die mit 3mal Zuckerlösung behandelt wurde, er kam nicht zu groß auf die Welt (3.210g und 52cm) und uns beiden gehts prima. Ich musste danach noch 4mal zum Blutmessen, ob alles ok ist. Ist und bleibt verschwunden. #huepf

Insulinspritzen sind nicht immer notwendig. Bei vielen klappts mit Ernährungsumstellung. Mit Hilfe von einem Diabetesarzt kannst Du das auch prima schaffen.

Mein positiver Nebeneffekt: Ich habe nur 7,5kg in der Schwangerschaft zugenommen, die nach 1,5 Wochen schon wieder komplett weg waren. Nun bin ich bei 51,5kg. :-)

Lass den Test machen, halte Dich an die Ernährungshinweise und man kann eigentlich recht gut mit der Diabetes leben während der SS. Das Blutmessen ist zwar nervig und meine Finger sahen aus wie bei einem Junkie (;-)), aber das vergeht auch schnell wieder.

Besser zeitig entdeckt und behandelt, als unerkannt. Dann hätte es schwere Folgen haben können.

LG
Franzi mit Colin und den Stiefkids Justin und Niklas

Top Diskussionen anzeigen