Fehlgeburt erkennen bzw. vermeiden

Wahrscheinlich ist es blöd, sich da so viele Gedanken drum zu machen, aber ich grübel viel zum Thema Fehlgeburt nach. Vor allem seit dem ich inzwischen schon mehrfach gehört habe, dass sich fast jede 2. Schwangerschaft nicht hält... Dabei habe ich auch gehört, dass nicht jede Fehlgeburt von einer Blutung begleitet wird, sondern das Baby manchmal einfach stirbt...Wie bemerkt man das denn in diesem Fall? Kann man etwas dafür machen, dass das Risiko einer Fehlgeburt vermindert wird? Ich bin jetzt am 55. Tag der Schwangerschaft und seit einer Woche ist mir jeden Tag schlecht. Ich frage mich auch, wie schnell diese Symptome aufhören, wenn man das Kind tatsächlich verliert. Es ist ein gutes Zeichen, wenn mir schlecht ist, oder? Man kann doch nicht jeden Tag einen Test machen um zu schauen, ob noch alles in Ordnung ist... Am Mittwoch habe ich den nächsten Termin beim Gyn und hoffe sehr, dass dann alles in Ordnung ist....

1

Deine Angst kann ich gut verstehen. Mir gehts genauso. Ich hatte und ich habe immer noch Angst, dass das Herz einfach aufhört zu schlagen. Aber wenn es so wäre, dann könnte man das vermutlich nicht aufhalten.

Und ein Test bringt Dich auch nicht weiter. Denn auch wenn das Herz aufhört zu schlagen, ist immernoch HCG vorhanden.

Ich glaube, wir können einfach nur das beste hoffen und warten.

Alles Gute!

2

Ich kann Deine Gefühle sehr gut nachvollziehen, vor allem weil ich schon mal eine FG hatte. Aber leider gibt es so gut wie nichts, was Du tun kannst, um das zu verhindern. Bei mir war es so, dass ich nichts gemerkt habe und keine Blutungen hatte und das Kleine schon eine Weile nicht mehr gelebt hat. Meine Freundin hatte beispielweise dauerhaft Übelkeit und hat das Kleine trotzdem verloren. So traurig das ist, aber die Natur hat sicherlich ihre Gründe für so ein frühzeitiges Ende. Aber mach Dich bitte nicht verrückt: es wird schon alles gut gehen bei Dir. Versuche, Dein Leben möglichst normal weiterzuleben und eh Du Dich versiehst hast Du die kritische Zeit schon überstanden.

Alles Gute für Dich und Dein Kleines!
reveal

3

Gerade in der FrühSS läßt sich nichts vermeiden,da gilt leider bleibt oder geht.

Viele Frauen haben garkeine beschwerden und bei anderen lassen sie nach 1 woche nach,also auch da kannst du nicht ableiden obs ne FG ist.

Selbst starke Blutungen können Harmlos sein sollten aber immer abgeklärt werden.

Bei meinem #stern hatte das Herz in der 10 Woche aufgehört zu schlagen,ich hatte garkeine Anzeichen,das was nicht stimmt.

Mache dich nicht verrückt,du bist Mittwoch wieder beim Arzt und wirst sehen das alles gut ist.

4

Liebe Schnuppell, auf deine Fragen zur Fehlgeburt kann ich dir leider keine Antworten geben aber auf deine Frage zu unangenehmen Symptomen. Mir ging es bis zur 12. Woche gar nicht gut, mir war dauer übel, ich hatte ein ziehen wie bei meiner Periode und hab ich auch allgemein einfach sch... gefühlt. Da ich das ziehen nicht einordnen konnte bin ich deswegen zum FA denn ich hatte Angst dass das auf eine Fehlgeburt deuten könnte. Er untersuchte mich und meinte dabei: wenns ihnen schlecht geht ist das ein gutes Zeichen für Ihre Schwangerschaft, denn dann stellt sich ihr Körper richtig darauf ein...
Also mach dir nicht zu viele Sorgen sondern glaub ganz fest dran dass alles in Ordnung ist!!! Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen..

#herzlich

5

Vielen Dank für euren Rat. Auch, wenn man wohl einfach nur warten und hoffen kann, finde ich es ein schönes Gefühl, dass andere ähnlich denken und fühlen. Ich drück uns allen ganz fest die Daumen, dass alles wunderbar laufen wird!!

6

Hallo!
Ich kann dir nur sagen ,man muß nicht immer merken das etwas nicht stimmt!ich hatte nix keine Blutungen usw!
Schlecht usw ,war mit trotzdem obwohl mein Baby schon 3Wochen verstorben war im Bauch!
Gesehen hat man es erst beim Gyn in der 17ssw!
Ich kann dir nur sagen ,genieße jeden Tag deiner Ss und denke postitive!
Denke nicht ,was kann passieren,man kann es nie verhindern was passieren soll!Das habe ich aus mein schweren Schicksal für mich mitgenommen,daraus!Man soll einfach dankbar sein und nicht denken ,was kann allles passieren.lg

7

Hallo,

ich hatte eine FG im Juni. Jeden Tag habe ich mich übergeben, sobald ich die Zahnbürste gesehen habe.
Hatte echt heftig Brustschmerzen, mein Mann dürfte nur angucken nicht anfassen. Ich fand es ganz schlimm nachher das man es nicht mal merkt wenn der kleine Zwerg unter deinem Herzen geht. Sogar nach der AS hatte ich noch 10 Tage diese Anzeichen und Müdigkeit.

Jetzt sind wir in der 10 Woche Schwanger und habe echt tierisch angst. Aber wir versuchen uns jetzt auch zu freuen und nicht so viel darüber nachzudenken.
Wenn du dir nicht sicher bist dann gehe ins KH, habe ich letzte Woche auch gemacht. Man fühlt sich dann einfach besser.

wünsche dir und dein Würmchen alles Gute

Top Diskussionen anzeigen