Jemand Erfahrung mit Hellp-Syndrom? ANGST!!!

Hallo ihr Lieben,

ich habe gerade eine Panikattacke: Und zwar habe ich ziemlich starke Schmerzen am rechten Rippenbogen (wenn ich drauf drücke schlimmer). Nun hat man mich auf das Hellp-Syndrom aufmerksam gemacht, welches sich ja unter anderem durch diese (?) Schmerzen äußert... hat jemand von Euch das Hellp-Syndrom erlebt und kann mir was zu den Symptomen sagen?

Danke und liebe Grüße

Yvonne + #ei 28. ssw

1

Da gehört aber noch mehr dazu.

Die Schmerzen die du meinst kenn ich. Ist wie ein Bluterguss...das kommt aber eher vom Wachstum.

Lg

3

Ja genau, als hätte man sich gestoßen und wenn man drauf drückt tut´s weh... also keine Sorgen machen...?

4

Hatt ich bei meinem Sohn schon ganz extrem...und jetzt wieder. Das ist der Druck der Gebärmutter auf die Gegend dort.

Mit Hellp sind so sachen wie Bluthochdruck, Flimmern vor den Augen, Kopfschmerzen,...und und und verbunden.

2

Hallo,
Schau mal bei wikipedia. Da stehen die symthome, du hättest auf jedenfall die symptome ein Schwangerschaftsvergiftung!

Alles Gute

5

Einem Hellp gehen Symptome voraus.
Wassereinlagerungen
Eiweiß im Urin
erhöhte Leberwerte
erhöhter Blutdruck

Gestose -> Praeeklampsie -> eklapsie -> Hellp

Das hätte Dein FA bestimmt bei den Untersuchungen schon mal erwähnt. Oder schau mal in Deinen Mutterpass.

Wie liegt denn Dein baby? Evtl. drückt es genau in Richtung Leber!

Ein Hellp-Syndrom möchte man nicht erleben, das einzige Therapie ist die Sectio.

Wenn Du Dir zu viele Sorgen machst fahr in die Klinik.
Wann hast Du den nächsten FA-Termin?

Bieni, die daran glaub das es kein Hellp ist!

6

Hallo,

beobachte das vorsichtshalber mal genau! Damit ist nicht zu spaßen. Berichte dir mal von mir:
Hatte das letzte Mal eine Präeklampsie, ist eigendlich fast genau das selbe wie Hellp Syndrom.
Man fühlt sich sehr, sehr schlecht, hat einen stark erhöhten Blutdruck, Eiweis im Urin, Wasser in den Beinen und in den Händen (konnte vor lauter Wasser nicht mehr laufen und schlussendlich ist mir das Bein "aufgeplatzt", ist nicht so toll wegen der Infektionsgefahr) und man hat "komische" Blutwerte. Ich kann mich erinnern das mir total schlecht war und ich kaum Nahrung bei mir behalten konnte!.Naja und dann eben Oberbauchschmerzen. Allerdings tut das so verdammt weh, da kannst du kaum mehr gerade stehen, geschweige denn sitzen!;-)
Bei mir fing das schleichend an, die ersten Symptome hatte ich in der 33 sten Woche (glaub ich), dann ab der 35 sten Woche wurde ich ins KH eingewiesen und bei 37+1 wurde Sophia dann per (Not-) Sectio auf die Welt gebracht.
Allerdings hätten die Idioten im KH noch probiert, die Schwangerschaft zu erhalten. Wir hatten Glück, das mein Bauchgefühl stimmte und ich bzw. mein Mann unter wilden Diskussionen auf einer Sectio bestand und somit gleich am CTG für die Op Vorbereitung "hängen" bleiben durfte. Dort blieben dann die Herztöne der Kleinen weg und es wurde sofort operiert!
Will dir jetzt keine Angst machen, aber wenn du dir Sorgen machst, geh lieber ins KH oder ruf deine Hebi an!
Aber wahrscheinlich machst du dir nur unnötig Gedanken und Sorgen! :-)

LG Mia

7

Lieben Dank für Eure Antworten und für Deine Offenheit, Mia. Wenn Du sagst, dass die Schmerzen im Oberbauch sooo stark sind, dann habe ich kein Hellp-Syndrom! Und ich habe auch mal bei WIKIPEDIA geschaut. Keines der anderen Symptome habe ich.

Puh... ich habe mich wirklich vor Angst schon verrückt gemacht. Immer diese ngst, dass dem Würmchen was passiert.

Euch allen ein schönes neues Jahr 2010...

wünscht eine erleichterte Yvonne :-)

Top Diskussionen anzeigen