notching einseitig- wer noch? was zur Vorsorge tun?

He Mädels,
ich war vor 3 Wochen bei der Feindiagnostik. Der Arzt hat damals gesagt, es wäre alles super. Gestern bei meinem FA sagte sie mir, dass bei der Feindiagnostik festgestellt wurde, ich hätte ein einseitiges notching, sprich die gebärmutter wäre nur einseitig gut durchblutet, das wäre aber niciht weiter schlimm, ich soll mich nur schonen.
Ich habe nun ein BV. Aber was kann man noch tun, damit es nicht schlimmer wird, bzw. dem baby es besser geht, es besser versorgt wird?
Danke für eure Infos

1

Hallo!

Ich möchte dir keine Angst machen, aber ich hatte das bei meinem ersten Sohn in Verbindung mit einer Plazentainsuffizienz. Er wurde in der 37 Woche eingeleitet und war ziemlich klein, aber gesund. Mein zweiter Sohn ist per NotSectio in der 28 SSW geholt worden, wieder wegen Notching beidseitig und schwerer Plazentainsuf. Dieser ist leider auch dann gestorben 2006.
Nun bin ich wieder schwanger und muss täglich Heparin spritzen und ASS nehmen.
Bei mir haben Sie in der 2 SS "übersehen" das ich sofort als die Werte schlechter wurden Heparin hätte spritzen müssen. Also, ich kann dir nur raten, nerv deine Ärzte und lass dich nicht unterbuttern mit der floskel: Ruhen Sie!
Ich weiß nicht in welcher SSW du bist und wie groß bzw. klein dein Baby ist, aber ich würde mich nicht mehr abspeisen lassen.

Liebe Grüße und halt die Ohren steif.
Kati mit

Cedric, geb.: januar 03
Severin, geb.: Sept. 06 #stern
jetzt 6 SSW #ei

Top Diskussionen anzeigen