Scheidenpilz 37. SSW

Hallo Mädels,

mein FA hat eben angerufen und mir gesagt, dass meine Kultur positiv war und ich eine Scheidenpilz habe, der behandelt werden muss, damit es während der GEburt nciht auf das Baby übertragen wird.

Zu meiner Frage...

Ich war heute Mittag ziemlich lange in der Stadt unterwegs. Da hab ich plötzlich festgestellt, dass irgendwas ausläuft. Als ich zuhause auf der Toilette war, hab ich gesehen, dass es weißlicher bis durchsichitger Ausfluss ist, aber ziemlich viel.

Kommt das von dem Scheidenpilz oder kann das Fruchtwasser sein?

Der Kopf von meinem Sohn ist schon seit der 29. SSW fest im Becken und seit 2 Wochen habe ich zusätzlich Senkwehen. Der arzt sagte bei der letzten Untersuchung "Kopf - 5 cm" und MUMU Fingerkuppen einlegbar. Das war letzten Donnerstag.

Dadurch das der Kopf ja schon so tief im Becken liegen soll, habe ich Angst, dass ich es garnicht richtig bemerken könnte, wenn die Fruchtblase platzt.

Was meint Ihr?

Liebe Grüße

Bebek 37. SSW

1

Wenn es "glibbrig" war ist es "normaler Ausfluss" der wohl stärker ist, wegen dem Pilz. Fruchtwasser merkt man normaler Weise, aber es gibt auch diese Schnelltets in der Apotheke, damit kannst Du testen ob es Fruchtwasser ist.

Viel Glück weiterhin,
Stinchen

Top Diskussionen anzeigen