Ich hab gleich mal 2 Fragen

Hallo liebe Mitschwangeren!

Bin nach meinem MA im Frühsommer bin ich heute zum Glück schon wieder bei 11+0. Nun hab ich aber mal gleich 2 Fragen:

Ich habe vor meinen Schwangerschaften schon mehrfach gehört, daß man auf keinen Fall in der Schwangerschaft Meerrettich essen darf, weil man damit Fehlgeburten auslösen kann. Mich hat das nie besonders gestört, weil ich keinen Meerrettich mag. Nun hab ich gerade Kräuterquark gegessen und gesehen: da war Meerrettich drin. Weiß zufälig jemand ob das stimmt, daß man keinen Meerrettich essen darf? Bei Wikipedia hab ich zwar viel zu dem Thema gefunden, aber nix im Zusammenhang mit Schwangerschaft.

Die zweite Frage: In meiner Arztpraxis ist zur Schwangerenberatung auch eine Hebamme. Muss ich mir trotzdem noch eine suchen? Ich trau mich nicht wirklich, sie zu fragen, sie ist nicht immer so nett. Aber ich hab mich dran gewöhnt und einen Kurs, wo ich nur rumsitze und atme will ich ohnehin nicht mitmachen. (Ich bilde mir ein nach 26 Jahren atmen zu können ;-) )

#danke für eure Antworten

Nina + Knödelchen (11+0)

1

1. Ich hab Meerrettich gläserweise verschlungen das mir das Wasser in den Augen nur so runtergelaufen ist. Mein Sohn ist kerngesund!

2. Such Dir eine Heb. die Dir vorkommt wie Deine eigene Schwester!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

2

Hallo

Zum Meerretisch, der macht gar nichts. Du müßtest schon solche Mengen davon essen, wie man es bei eienr durchschnittlichen Ernährung nie tun würde. im Mittelalter waren sowas beliebte Abtreibungsmittel, aber kein mensch würde mal eben schnell 100g puren Meeretisch verdrücken

Zum Thema hebamme: Du solltest dir unbedingt eine suchen, die dir sympathisch ist. Dann kann sie eine echte Hilfe in der SS bei allen großen und kleinen wehwehchen sein, selbst wenn du die Vorsorge nicht bei ihr machen möchtest.
Was den Kurs angeht, überleg es dir nochmal. Zum einen geht es dabei nicht nur ums atmen sondern noch um 1000 andere sachen zum anderen ist es schon ganz sinnvoll einmal die richtige Atmung gezeigt bekommen zu haben, denn in der klinik wirst du die ersten Stunden der geburt hauptsächlich allein sein und da ist es schon gut zu wissen wie man sich selbst ein wenig linderung verschaffen kann. Und auch für die Nachsorge sollte man eine Hebamme haben die man mag

LG
qrupa

Top Diskussionen anzeigen