Mutterschutz und Neueinstellung

Hallo,

ich habe eine Frage, die ich auch hier stellen möchte: Ich habe ein Jobangebot und bin schwanger. Ich weiß nicht, ob ich wärend dem Mutterschutz eingestellt werden kann und vor allem, was das dann finanziell für mich bedeutet. Wird das Mutterschutzgeld dann in Höhe des neuen Gehaltes bezahlt?

febe

1

hi, du kannst dich einstellen lassen. und von der ss erst in 1-2 wochen berichten. kündigungsschutz hast du trotzdem (auch in der probezeit) deine chefin darf dich nur mit genehmigung der arbeitnehmerkammer kündigen, die beurteilen müssen ob die chefin dich wegen der ss jetzt doch lieber loswerden will. meine großeschwester hatte das problem.

dein elterngeld wird nach den letzten 12 monaten berechntet. also alle gehaltsabrechnungen (egal ob alter AG oder neuer) der letzten 12 monate vor der geburt zusammen zählen, und das durch 12 teilen, dann hast du ein duchschnittsgehalt und davon dann die X% elterngeld (hab vergessen wieviel % das immer sind, ich glaube 67?%)

lg inoo

2

Danke!

Aber meine Frage ist glaube ich etwas komplizierter. Darf ich im Mutterschutz sprich innerhalb der 6 Wochen vor ET eine neue Stelle annehmen? Und wenn ich dies tue wer bezahlt das Geld, dass ich 6 Wochen vor und 8 Wochen nach Entbindung bekomme?

febe

3

achso, ne wenn du richtig im mutterschutz bist, darfst du glaube ich gar nicht arbeiten, das kann ich mir vorstellen biste auch nich versuchert. wenn du einen neuen vertrag unterschreibst, könnte ich mir vorstellen das das kein problem ist, aber du sollst eben nicht zur arbeit gehen, und welcher chef macht das mit? dann stellt er dich ja eher ein wenn deine 8 wochen nach der geburt rum sind.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen