An Mehrgebärende bezügl. Druck nach unten?

Hallo,

ich bekomme mein 3.Kind. Dieses Mal habe ich schon seit der 20SSW mit verk. GMH zu kämpfen und muß mich sehr schonen. Nun habe ich seit Beginn der 29.SSW einen unheimlichen Druck nach unten, wenn ich stehe oder laufe. Liege daher fast nur noch. Fange übermorgen mit der 30.SSW an.
Ist hier jemand, der auch solche Probleme hatte und heißt das zwangsläufig, daß das Kind früher kommt?
Was habt Ihr für Erfahrungen?
Wehen habe ich im üblichen Rahmen.


LG,ranunkel

1

Hallo :-)

Ich bekomme unser 4. Kind, bin heute in der 26. SSW und habe dieses Ziehen und den Druck nach unten schon seit einigen Tagen ganz extrem. Meine FÄ sagt, das sei normal.
Besonders abends, wenn ich den ganzen Tag auf den Beinen war, hab ich das Gefühl, ich müsste nur mal Husten und das Baby fällt raus ...

Bei unserem 2. Kind hatte ich auch schon früh den Druck nach unten, aber er kam erst bei ET+17. Das hat also wohl nicht viel zu sagen. Nr. 3 wurde per KS geholt, weil die ersten beiden Geburten mit Not-Kaiserschnitten endeten ...

LG, Tina mit Dan (6), Lukas (3), Tim (1) und Junge Nr. 4 inside :-)

2

Hallo,

ich hatte das bei meiner Tocher (3. Kind) auch schon so früh, sie kam trotzdem erst 3 Tage nach errechnetem ET, obwohl ich mit zwei Kids und Nebenjob natürlich kaum die Möglichkeit hatte, mich zu schonen. Dieses mal hat es sogar noch früher angefangen unangenehm nach unten zu drücken, wenn ich zu lange und zu flott unterwegs bin.

Grüße,
Sandra

3

Meine Vermutung bei solchen Beschwerden (aus eigener Erfahrung)

http://www.babycenter.de/pregnancy/gesund/beckenschmerzen/

Top Diskussionen anzeigen