Wie merkt man eine Symphysenlockerung?

Meine Frage steht ja schon oben. Ich frage mich deshalb, da ich in letzter Zeit beim Gehen oft eine Art stechenden Schmerz verspüre, der in den linken Oberschenkel zieht. Kann natürlich auch ein Nerv sein, auf den der Kleine drückt.

LG

Carina ( 38.SSw)

1

Bei mir sind z.B. die Bewegungen sehr eingeschränkt: kann mich weder bücken noch aufstehen noch im Bett drehen noch anziehen ohne Schmerzen zu verspüren#schmoll je mehr man sich bewegt, desto schlimmer wird es nach der Ruhe.

2

Hallo!

Ich merke meine Symphysenlockerung daran, dass ich beim Laufen Schmerzen im Becken habe. Ich kann auch nicht mehr auf einem Bein stehen, geschweige denn Schuhe, Hose usw. im stehen anziehen. Ausserdem schmerzt es wenn ich liege und mich z. B. umdrehen möchte (da überlegt man sich jede Bewegung zweimal...). Abgesehen davon, dass mein Becken schmerzt wenn ich aufstehen möchte.

LG, genuine (32. SSW)

3

hi

also als ich das in meiner letzten ss hatte,konnte ich mich nicht mal im bett umdrehn ohne höllische schmerzen,auch aufstehn,hinsetzten war ne qual,und das bein anheben für ne hose anzuziehn etc..

lg carolin

4

Hallo Carina
Es zwackt bei mir hauptsächlich beim a) Aufstehen aus dem Sitzen und den ersten Schritten danach, b) beim Drehen im Bett (wenn man nicht gut auf die richtige Technik achtet), c) beim Hose oder Socken anziehen im Stehen. Und immer mal wieder zwischendurch bei ungeschickten Bewegungen.
Weh tut es hauptsächlich am Schambein und innen im Oberschenkel.
LG Paula

5

Hm, bei mir sind es auch oft die ersten Schritte und halt im Oberschenkel. Werde ich Freitag mal abklären lassen.

Top Diskussionen anzeigen